iMac 21,5 Mitte 2014 geht nicht an (nur 1. Diagnose LED leuchtet)

thesprites

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2020
Beiträge
2
Hallo Forum,

ich habe einen iMac Mitte 2014 der aus heiterem Himmel nicht mehr an geht. Die Diagnose LED ganz unten leuchtet aber mehr nicht. Bisher wurde folgendes bereits getauscht:

- Batterie
- Netzteil

Hat jemand noch eine Idee?

Danke und Gruß Eric
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.402
Hat jemand noch eine Idee?
Ja

LED 1 zeigt nur an das die Trickle-Spannung vom Netzteil erzeugt wird. (Die ist auch im Ruhezustand an und wenn der Stromstecker hinten im iMac steckt)
LED 2 und 3 sollten schon auch noch an sein. Keine LED 2 - Logicboard.. keine korrkte Spannungsversorgung. (Oder defekt)

Keine LED 4 - keine Kommunikation zwischen LogicBoad und Display.
Keine LED 3 - keine Kommunikation von und zur Grafikkarte.

3+4 können eine direkte Folge von fehlendem 2 sein, Board defekt, Kabel nicht korrekt gesteckt, Netzteil doch nicht in Ordnung.
 

thesprites

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2020
Beiträge
2
Danke für Deine Antwort. Ich hab 2 Netzteile ausprobiert. Bei beiden das gleiche Verhalten. Wo bekommt man denn ein Logicboard preisgünstig her? Gibt es sonst Ansatzpunkte z.B. Spannungen messen o.ä.?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.402
Danke für Deine Antwort. Ich hab 2 Netzteile ausprobiert. Bei beiden das gleiche Verhalten. Wo bekommt man denn ein Logicboard preisgünstig her? Gibt es sonst Ansatzpunkte z.B. Spannungen messen o.ä.?
Wo du ein so "neues" Board ausser zum Apple-Feunschaftspreis, keine Ahnung.
Such aber mal bei eBay. Das ist zumindest ein Versuch wert.

Es gibt etliche Meßpunkte auf den Boards, aber die findet man ohne Schaltplan eher nur zufällig mit der Lupe.
Und wenn weiß man ohne Unterlage nicht unbedingt was es ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben