iMac 2020 - Clean Installation bei Update noch sinnvoll?

Basseck

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
20.11.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Habe einen iMac 2020 (27 Zoll, 3,3 GHz, i5, 32 GB, 2 TB), gekauft im September 2020 mit Catalina. Läuft super schnell und völlig stabil. Sollte man bei Aktualisierung des Betriebssystems auf Big Sur, Monterey oder Ventura die normale Update-Funktion nutzen oder lieber eine Clean Installation machen? Hintergrund: Hatte von März 2015 bis 2020 einen kleineren 21 Zoll-Mac, 8 GB, 1 TB HDD, Ende 2013 und diesen jeden Herbst brav von Yosemite bis Catalina über die normale Update-Funktion aktualisiert. Obwohl die Hälfte der Festplatte noch frei war, wurde der Mac von Jahr zu Jahr langsamer. Zum Schluss ging fast nichts mehr. Das Öffnen von Apps dauerte manchmal 10 bis 20 Sekunden. Erst als ich den 21er-Mac zum Verkauf mit einer Festplattenlöschung und einer Clean Installation von Catalina versah, stellte ich fest, dass das Gerät wieder schnell und stabil lief wie am Anfang (im Rahmen seiner Möglichkeiten). Die ganzen alten Überreste der Vorgängerversionen waren nun gelöscht. Ich bin daher kein Freund des jährlichen "Draufinstallierens" über die normale Update-Funktion.

Da Catalina nun nicht mehr unterstützt wird, überlege ich, wieder eine Clean Installation zu machen. Nun lese ich, dass das bei neueren iMacs, zu denen auch die letzten Intel-Generationen zählen, nicht mehr zwingend notwendig sei:

"However, if your Mac boots up without issue then it indicates that there are no problems with the system. As long as your Mac works (which can be determined on the basis of the seal), the Mac is considered to be in working order as it complies with Apple’s specifications.

For that reason, even if you do encounter problems on Macs with T2 chip or Apple Silicon while running macOS it makes no sense to reinstall the system yourself.

For those who want to do a clean install so that no leftovers that belong to an old system are carried along, this no longer applies because none of this information is carried over. All components are checked after installation, then signed and finally the entire system sealed again. Again, the seal guarantees that everything is fine and that nothing untoward has crept in".



Wie seht ihr das? Kann man bei neueren Macs doch wieder über die Update-Funktion gehen, ohne eine Verlangsamung durch nicht gelöschte Überreste in Kauf zu nehmen (diese soll es ja nicht mehr geben)? So eine Clean Installation kostet ja auch viel mehr Zeit, zumal ich mich da übers Wochenende erst wieder in die Materie einarbeiten müsste. Habe das alles längst wieder vergessen.
 

tigion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2006
Beiträge
1.517
Punkte Reaktionen
353
Hat man keine Probleme, dann einfach wie viele normal Upgraden. Gibt es Probleme oder hat man ein ungutes Gefühl, kann man gern auch neu installieren. Mir persönlich ist das zu viel Aufwand, deswegen Upgrade ich in der Regel.
 

Sky

Mitglied
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
77
Ich Upgrade eigentlich auch nur, wie oben schon Beschrieben ausser es Läuft nicht rund, hatte ich nur noch nie......
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
3.248
Punkte Reaktionen
1.837
Clean Install nur bei eklatanten Problemen, sonst durchgehend einfach updaten.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.091
Punkte Reaktionen
6.085
Nun lese ich, dass das bei neueren iMacs, zu denen auch die letzten Intel-Generationen zählen, nicht mehr zwingend notwendig sei:
Ein Clean install war auf Macs noch nie zwingend notwendig.
Solange man nicht massiv im System rumgepfuscht hat oder da irgendetwas vermurkst war, konnte man neuere Systeme bei Macs seit Urzeiten einfach immer weiter immer nur drüberinstallieren.
Der Unterschied ist, daß bei den neuesten Macs dank des versiegelten Systemvolumes überhaupt keine Schäden am System auftreten können - es sei denn die Festplatte hat einen Schaden.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.576
Punkte Reaktionen
15.189
Bei den M und Macs mit T2 gibt es seit Monterey die Möglichkeit die Benuterdaten schnell zu löschen.

Da muss man nicht mehr neu installieren.

Auf das bezieht sich das Zitat.
 
Oben