iMac 2019 21' - RAM und SSD aufrüsten - Empfehlung ?

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Hallo

Ich besitze einen iMac Early 2019 der mit 8 GB RAM und 1 TB FusionDrive ausgestattet ist.
Nun habe ich von der Möglichkeit gehört, diesen Rechner aufrüsten lassen zu können.

Den RAM habe ich mir bereits besorgt.
2 x 8 GB RAM Samsung 1Rx8, PC4 - 2666V

Ich bräuchte nur noch eine SSD.
Klar, die 2.5 Zoll SSD kann man ja für die interne 2.5 Zoll HDD austauschen.
Die Apple SSDs sind ja bekannterweise schneller. Eine 32 GB SSD ist ja bereits eingebaut (Ein Teil des FusionDrives)
Um aber bessere Performance zu erhalten, wäre es nicht besser so eine einzubauen?
Und ist das überhaupt möglich?

Wenn ja, welche SSD müsste ich hierfür denn kaufen? Welches Modell?

Hat jemand Erfahrung mit?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Moin.

Einen 21,5 Zoll iMac kann offiziell nicht selber mit RAM aufgerüstet werden. Wenn du ihn öffnest sollte das aber gehen. Das öffnen ist eher schwierig. Der Tausch der Apple Blade ist schwierige. Die HDD gegen eine SSD zu tauschen ist da einfacher. Beim Tausch der Blade benötigt man einen Adapter und eine M.2 NVMe SSD.

Bei ifixit kann man schauen wie das eingebaut wird usw.. Beim öffnen kann man das Display beschädigen und einiges mehr. Ohne Anleitung bzw. Erfahrung wird das ein gewisser "Ritt".
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Also nein, ich habe es nicht vor selbst zu öffnen. Es gibt bei uns ein Unternehmen welches es für 130 Euro macht, ich muss lediglich den RAM und SSD selbst mitbringen.
Aber frage mich, ob es nicht besser wäre eine Apple SSD statdessen einzubauen bzw. M.2NVMe SSD, da man ja eh alles dazu schon aufmacht.
Die Frage ist nur, in wie fern es Sinn macht diese NVMe einzubauen? Muss unbedingt ein Adapter her?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Eine Apple Blade kann man nur gebraucht kaufen. Eine NVMe braucht immer einen Adapter. Es gibt aber ein oder 2 Hersteller die kompatible Apple Blades bauen. OWC müsste einer sein. Die sind recht teuer.

Wenn der iMac offen ist lohnt es sich immer den maximal aufzurüsten also RAM und SSD(s).
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Danke.

Aber so eine gebrauchte Apple Blade kann man ja kaufen. Muss dabei auch darauf geachtet werden, welcher Typ? Oder würden alle reinpassen?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Ab "late" 2013 sollten die alle kompatibel sein. Gebraucht sind die auch nicht immer günstig und meistens kleine Speichergrößen.
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Mir würden schon 256 GB ausreichen. Besser als 1 TB SSD 2.5 Zoll
Oder würde es noch mehr Sinn machen, die vorhandene 32 GB Apple SSD mit eine SSD 2.5 Zoll als FusionDrive zu verwenden?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Eine SATA3 2,5 Zoll SSD ist ja auch sehr schnell und vor allem haben SSDs alle etwa die gleichen schnellen Zugriffszeiten was viel wesentlicher ist. Eine Blade oder NVMe machen unterm Strich nicht viel aus.

Ein FD mit SSDs zu machen macht wenig Sinn und ist dafür nicht erfunden worden.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.582
Punkte Reaktionen
9.026
Was spricht denn dagegen die Apple Blade unangetastet zu lassen, und nur die grottige HDD durch eine 2,5" Sata SSD zu ersetzen, die es für ein 50-100 Euro als 0,5-1 TB gibt?
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
14.772
Punkte Reaktionen
4.971
Also ob die aus dem Link passt kann ich nicht sagen aber die bereits vorhandene Apple SSD mit einer anderen SSD als Fusiondrive zu verbinden ist kein guter Gedanke.
Das würde ich separiert lassen.
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Die interne Apple SSD ist bestimmt 3-4 mal schneller wie so eine externe SSD mit ca. 550 MB/s
Was spricht denn gegen FusionDrive in Verbindung mit der externen SSD ? Das Betriebssystem würde sich dann vorwiegend die interne Apple SSD für den Betrieb nehmen. Oder gibt es da noch etwas zu beachten?
Und wie sieht es aus, wenn ich BootCamp nutzen möchte? Würde das dann nur im FusionDrive funktionieren oder auch dann, wenn man nur die 2.5 Zoll SSD benutzt? Weil ich weiss nur, dass wenn man eine an USB oder TB3 angeschlossene SSD zum Booten vom MacOS verwendet, dann ist Bootcamp nicht möglich.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Bei einem FD werden Daten im Hintergrund zusätzlich bei Bedarf umsortiert und die SSDs eher abgenutzt. Das ist sicher nicht schlimm aber unnötig. Ein FD ist auch anfälliger als normal.
Boot Camp geht intern immer.
Eine schnellere Blade oder NVMe wirst du nur merken wenn du oft viele Daten überträgst. Den Mac macht das beim arbeiten nicht merklich schneller.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
14.772
Punkte Reaktionen
4.971
Wie schon geschrieben ich würde das sein lassen, entweder du ersetzt die Apple SSD durch eine andere Apple SSD die Mehr GB hat und du lässt ansatt der HD eine große SSD eine bauen.
Am besten aber dann getrennt. Bootcamp würde dann auch gehen da beide SSD's intern sind. Du kannst dann macOS auf die Apple SSD spielen und Windows auf die andere SSD.
EDIT schau lieber da mal nach: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-pc-zubehoer-software/apple-ssd/k0c225
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Die interne SSD hat ja 28 GB... reicht es aus um darauf das MacOS zu installieren? Blankes MacOS wohl schon, aber wenn dann Anwendungen dazu kommen, dann ist man arg eingeschränkt oder?
Oder lässt es sich auch auf der 2.5 SSD hinterher installieren?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Ich würde die interne Apple Blade vergessen und lediglich als Notsystem oder für was auch immer nutzen wenn sie drin bleiben soll.
Und macOS kannst du überall hin installieren.
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Wieviel schneller ist denn die interne 28 GB SSD?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
4.268
Die Übertragung müsste etwa 3-4x schneller sein.
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Bei meiner derzeit eingebauten SDD handelt es sich um die "APPLE SSD SM0032L"
Kennt jemand eine Webseite wo die Spezifikationen zeigt?
 

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
14
Kann mir niemand sagen, welche Anschlüsse die neue interne SSD haben muss? Ich habe wie gesagt, die APPLE SSD SM0032L in einem iMac 21' 2019 eingebaut
 
Oben Unten