iMac 2017: Zu viel erwartet?

Diskutiere das Thema iMac 2017: Zu viel erwartet? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. iSven73

    iSven73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    01.01.2009
    Nachdem mein iMac aus 2009 langsam immer mehr in die Knie ging, habe ich mir einen iMac aus 2017 gekauft. Zugegeben, in der kleinsten Ausstattung mit 3,0GHZ. Aber ich erwarte ja auch wirklich nicht viel, keine Bild- und Videobearbeitung. Nur ein bisschen Word, Excel und ab und an mal ein Dokument scannen und im Adobe Reader öffnen.

    Aber mein neuer Mac scheint selbst damit überfordert zu sein. Word und Excel öffnen geschieht erst, nachdem das Icon minutenlang wild über den Bildschirm hüpft. Wie gesagt, der Rechner ist mager ausgestattet aber für Word und Excel sollte es doch wohl noch reichen, oder?

    Daher meine ernstgemeinte Frage: Erwarte ich von einem Mac aus dem Jahre 2017 zu viel?
     
  2. orcymmot

    orcymmot Mitglied

    Beiträge:
    3.582
    Zustimmungen:
    893
    Mitglied seit:
    25.10.2013
    Etwa so mager, dass du ihn mit einer mechanischen HDD/FusionDrive statt einer SSD/Flash-Speicher ausgestattet hast?
    Dann hättest du bereits deine Antwort auf das verzögerte Öffnen der Programme. Die aktuellen MacOS Versionen sind auch eher auf SSDs ausgerichtet, sodass eine HDD in den meisten fällen das Nadelöhr darstellt.
     
  3. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.356
    Medien:
    28
    Zustimmungen:
    2.549
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Mechanische Laufwerke haben eine deutlich langsamere Übertragungsgeschwindigkeit als SSD (bis zu Faktor drei) aber noch entscheidender sind die Zugriffzeiten - bei einer SSD muss kein Schreib/Lesekopf positioniert werden, deswegen sind SSDs bei den Zugriffzeiten um den Faktor 100 schneller als HDDs…
    Dazu kommt noch, dass die letzten OSX Versionen mit AFPS noch viel deutlicher auf eine SSD aufsetzen als ältere Versionen.
    Bei Word und Excel kommt noch dazu, dass hier "umständlich geladen" wird, sprich die Programme verhalten sich beim Start nicht wie eine große Datei sondern wie viele kleine, jedesmal mit einem neuen Zugriff. Von der SSD geht das selbst mit einem 8 Jahren alten iMac im Wimpernschlag, bei einer HDD dauert es bis zu zwei Minuten!

    Der Rechner selbst ist potent genug für erheblich anspruchsvollere Arbeiten - Speichern und Laden sind aber mit der HDD extrem ausgebremst.
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.850
    Zustimmungen:
    5.209
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Der erste Word Start dauert auf meinem iMac Late 2012 mit Fusion Drive genauso lange wie auf meinem MacBook Pro 2017. Die schnelle SSD bringt da nicht wirklich etwas.
    Und ist Office geladen reagiert Word auf beiden Systemen auch fast gleich schnell.
     
  5. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Minutenlang? Was für ein Fusion Drive? Selber erstellt oder gekauft?
     
  6. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.356
    Medien:
    28
    Zustimmungen:
    2.549
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Hat der TE denn eine HDD oder ein Fusionlaufwerk? (mager ausgestattet, die 2017er 4K gab es in der billigsten Version noch mit reiner HDD ;)…) Das Fusionlaufwerk ist flott genug wenn man nicht gerade "Berge versetzen" möchte. (Allerdings ist die SSD beim kleinsten Fusionlaufwerk wirklich mikrig)
     
  7. Pichi

    Pichi Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    10.03.2009
    Also, ich habe den iMac 2017 mit 3,4 GHz und SSD. Bei mir öffnen die Office Programme direkt nach Klick auf das Icon, ich habe hier Office 365, aber die Programme lokal installiert. Ich kam vom Mac Mini 2009 und da sind Lichtjahre dazwischen, selbst Videorenderings laufen super. Eventuell mal das System komplett neu aufsetzen.
     
  8. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.850
    Zustimmungen:
    5.209
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Habe ich das geschrieben? Nein, der erste Start dauert ca. 20 Sekunden, wenn ich mich richtig erinnere.
    3 TB Fusion Drive von Apple.
     
  9. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    133
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    selbst mit einem FD sollten sich die Programme schnell öffnen. Auch mit einer alten HDD sollte es nicht minutenlang dauern wie der TE beschreibt !
     
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.640
    Zustimmungen:
    5.316
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    minutenlanges hüpfen hört sich nach defekter HDD an ;)
     
  11. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    5.823
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Da ist irgendwas faul. Kiste komplett frisch neu aufsetzen, nur Office aufspielen und nochmal überprüfen. Es wäre vielleicht auch mal interessant die genauen Werte der Kiste zu kennen.
     
  12. iSven73

    iSven73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    01.01.2009
    Der Mac hat tatsächlich nur HDD. Ich habe das Nadelöhr HDD dann wohl doch etwas arg unterstützt. Danke für Eure Antworten, die Kiste geht zurück
     
  13. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    5.823
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Eher stark überschätzt. ;)
    Eine HDD ist heute nicht mehr zeitgemäss. Schon lange nicht mehr.
     
  14. iSven73

    iSven73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    01.01.2009
    Unterschätzt natürlich. Blöde Rechtschreibkorrektur:D
     
  15. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    5.823
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Entweder hast Du den Einfluss der HDD unterschätzt, oder ihre Leistungsfähigkeit überschätzt.

    Jaja, ich weiss, Niggelkram. ;)
     
  16. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.822
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ich hab ja u.a. auch eine 2017er iMac mit SSD.

    In einer Numbers-Datei mit gerade mal 3,8 MB, mehreren Arbeitsblättern, 500 Zeilen, viele Spalten und "einfachen" Formeln kommt das Teil schon zum stocken. Das Einfügen neuer Zeilen dauert dann bereits Sekunden.

    iMac Retina 5K | 27-inch | mid 2017 | 3,5 GHz Intel Core i5 | Radeon Pro 575 4096 MB | 8 GB 2400 MHz DDR4
     
  17. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    5.823
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Das liegt aber weniger am Rechner als wohl eher an Numbers... Oder an ganz anderen Einflüssen, wie z.B. Antivirenprogrammen *hust*...

    Hier auffe Aabeit habe ich lahme AMD-Officerechnerkrücken, die auch noch mit Group Policies und McAfee, etc. pp. Programmen totverkrüppelt worden sind.

    Da ruckelt bei Excel absolut nichts, wenn das verdammte Ding die Datei erstmal totgescannt hat und sie endlich aufgeht.
     
  18. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.822
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Da ich Purist bin, läuft fast nix ausser der vorhandenen Software, schon gar keine Helferlein.;)
    Und selbst wenn es nur an Numbers läge, finde ich das schwach. Die Grafik kommt nicht mal beim scrollen durch die Tabellen mit Rahmen und Gittern hinterher, so dass man nur noch Kästchen sieht.
     
  19. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    5.823
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Da ist was faul. Das ist definitiv nicht normal. Ich würde es, wenn es an gar nichts anderem liegt, auf Numbers schieben.
     
  20. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.822
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ja, an Numbers.
    So sieht eine Tabelle mit Rahmen und Füllungen beim schnellen Scrollvorgang aus:
    Numbers scrollen.png

    EDIT:
    Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass der iMac in der kleinsten Ausführung des RAM mit 8G so eigentlich zu schwach ist. Das ist grenzwertig.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...