iMac (2015) Fusion Drive (3TB) testen ?

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.576
Punkte Reaktionen
15.189
Bis zum kapitalen Systemabsturz vor einigen Monaten lief der auch problemlos.
Hast du den danach neu aufgesetzt?
Falls ja, dann ist da wohl schon die SSD hops gegangen.
Normal sollte die sich noch als Gerät in der Systeminformation finden lassen.
...alle eintrage im Health Indikator sind grün, stehen fast alle bei 100% und sehen auf den ersten Blick OK aus. Nur der Eintrag > #4 Start Stop Count < zeigt 21% und diesen Hinweis.
Das sind keine der kritischen Werte bzgl Fehlern und Defekten.
Altersschwäche halt.

Musst du wohl auf externe SSD umschwenken.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.425
Punkte Reaktionen
1.413
Wenn da wirklich kein FD vorhanden ist sollte man zumindest das System ohnehin besser auf eine externe SSD installieren, schon eine günstige USB3 sollte den deutlich beschleunigen! Kannst ja mal testen, ob das dann stabil läuft.
USB3? Unterstützt der iMac schon USB3 (gab's m,E, nicht vor 2012).
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.893
Punkte Reaktionen
10.404
Hmm… bei 3TB Plattengröße gehen bei mir immer die Alarmglocken an.
Diese Größe war doch die unzuverlässigste überhaupt…

Edit: zumindest seagate und western digital waren murks… https://www.apfelwerk.de/2014/11/ausfallraten_von_festplatten/ )
Edit2: Deine ist ja eine ST3000DM001. Die steht mit 15,7% Ausfallrate fast ganz oben.

–> Platte gegen eine SSD tauschen. Sinnvollerweise intern.
Alternative technische Billiglösung (ohne gerät öffnen) wär eine externe Samsung T7.

Bald ist Black Friday. Da kann man sicherlich ein Schnäppchen machen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.576
Punkte Reaktionen
15.189
Es gab auch jede Menge defekte Seagate 1TB in den Macs.
 

schlossbesitzer

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
1
Hallo Zusammen, nun will ich mal eine "abschließende Klammer" um diesen Thread machen.

Also besten Dank an Euch für das Feedback und die Tips und Ratschläge. Mit Eurer Hilfe weiß ich nun, dass die SSD defekt ist und nicht mehr angezeigt wird und deshalb auch nicht geprüft werden kann. Ich brauche den iMac eigentlich nicht mehr, da ich nur noch mit meinem MacBook arbeite. Ich werde den iMac als defektes Gerät bei Kleinanzeigen verkaufen. Ich denke ein ambitionierter Bastler kann damit noch etwas anfangen. Alle anderen Komponenten scheinen ja noch in Ordnung zu sein.
 
Oben