Imac 2015 16GB RAM 1 TB FD

Diskutiere das Thema Imac 2015 16GB RAM 1 TB FD. Hallo, wollte mir einen gebrauchten Imac zulegen. Habe nun die möglichkeit oben genannten Mac...

Betzelor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2020
Beiträge
31
Hallo,
wollte mir einen gebrauchten Imac zulegen. Habe nun die möglichkeit oben genannten Mac für 850€ zu bekommen.
Wäre das preislich ok?

Ich tendiere allerdings eher zum 2017 Modell, weil da der Qualitätssprung enorm sein soll. Ist das so?

Ich möchte mir einen Mac für zuhause zulegen. Surfen, Bilder bearbeiten sortieren etc. Es werden keine großen CAD Programm oder ähnliches verwendet.
Habe gehört das der 2017er mit 8GB Ram und 1TB HDD nicht der schnellste sein soll. Ist das so?

Kann mir hier jemand sagen welches der passende Mac für mich ist? Ich habe die langen Ladezeiten von meinem Medion Laptop satt. Wenn ich meinen PC/Mac benutzen möchte sollte er sofort da sein und flüssig laufen.

Danke schon mal.
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.302
Ich habe die langen Ladezeiten von meinem Medion Laptop satt. Wenn ich meinen PC/Mac benutzen möchte sollte er sofort da sein und flüssig laufen.
Dann wäre anzuraten, nichts zu kaufen, wo „HDD“ oder „Fusion Drive“ draufsteht. Was natürlich wiederum schade ist, da SSDs bei älteren iMac-Modellen selten vorkommen und wenn, dann gerne Preise aufweisen, die fast auch für Neumodelle aufgerufen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.246
Du kannst auch eine SSD and den USB3 hängen und dort System, Programme etc installieren und als Start-LW verwenden
 

Betzelor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2020
Beiträge
31
Ist denn der Sprung vom 2015er zum 2017 so gewaltig?
Reichen für den Hausgebrauch denn 8GB RAM?
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.302
Ist denn der Sprung vom 2015er zum 2017 so gewaltig?
Reichen für den Hausgebrauch denn 8GB RAM?
Du hast uns zwar verraten, dass es sich um einen 2015er iMac handeln soll, leider nicht, ob 21,5“ oder 27“.

Ist es ein 27-Zöller, so würde ich die Kaufentscheidung nicht vom RAM abhängig machen, da in diesem Modell der RAM nachträglich erweiterbar ist. (Und das sogar relativ günstig.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971 und dg2rbf

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.302
Soll ein 21,5" werden.
In dem Fall würde ich die kolportierten 850 € nur für sinnvoll erachten, wenn der iMac eine "echte" SSD eingebaut hat. Für einen fünf Jahre alten Computer mit Fusion Drive, dazu nur ein 21,5-Zöller, halte ich 850 € für viel, egal ob er 16 GB RAM hat.

Bei Refurbed.de gibt es immer wieder iMacs in dieser Preislage mit einer SSD.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SwissBigTwin und dg2rbf

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.621
Ich tendiere allerdings eher zum 2017 Modell, weil da der Qualitätssprung enorm sein soll. Ist das so?

Ich möchte mir einen Mac für zuhause zulegen. Surfen, Bilder bearbeiten sortieren etc. Es werden keine großen CAD Programm oder ähnliches verwendet.
Habe gehört das der 2017er mit 8GB Ram und 1TB HDD nicht der schnellste sein soll. Ist das so?

Ich habe die langen Ladezeiten von meinem Medion Laptop satt. Wenn ich meinen PC/Mac benutzen möchte sollte er sofort da sein und flüssig laufen.
Die Qualität hat sich eigentlich nicht geändert und wenn doch dann sicher nicht enorm.

8GB RAM sind für normal genug. Eine HDD allerdings ist ein Flaschenhals. Das sollte mindestens ein FD sein, besser eine SSD oder eine externe SSD an USB3 als Startlaufwerk.


Eine SSD kann man sicher auch in das vorhandene Laptop einbauen und schon rennt das.

Sofort da ist eigentlich kein PC/Mac. Da würde ich eher ein Tablet nehmen und das darf dann nicht ausgeschaltet werden.
 

Andreas2802

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2016
Beiträge
882
würde mir auch keinen 21,5er kaufen. Einmal vor einem 27er gesessen und man will den nie wieder missen.
@Betzelor was möchtest du den ausgeben ? Wie oben schon geschrieben wurde, einen 5 Jahre alten iMac mit HDD macht kein Sinn mehr. Nimm lieber etwas mehr Geld in die Hand und suche dir einen 2017er 5K - allein das Display ist schon der Hammer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.558
Das 2017er Modell ist dank Thunderbolt 3 / USB-C definitiv zukunftssicherer, qualitativ hat sich da aber nicht allzu viel getan.
Ist das für die 850€ das 4K Modell oder das mit WQHD-Bildschirm? Das macht nämlich auch nochmal einen gewaltigen Unterschied aus.
 

Betzelor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2020
Beiträge
31
Nach langem lesen hier bin ich mir jetzt wieder unsicher. Also ich brauche den wirklich nur zum bisschen surfen und Bilder speichern. Nicht mal groß Bildbearbeitung. Ein Mac soll es sein da ich halt auch iPhone und iPad habe. Wie sieht es denn mit einem 21,5“ 4K mit 8GB RAM aus 2017 aus wenn ich da dann eine externe SSD dran hänge.
und wieviel dürfte der dann so ca kosten?
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.471
Dafür langt eigentlich schon das iPad. Ich würde jedenfalls nicht für ein altes Gerät so viel Geld ausgeben. Im Prinzip würde ich(!) mir nur einen Rechner mit SSD und mindestens einem Bildschirm mit 2560x1440 kaufen. Full HD ist nicht mehr zeitgemäss. 8 GB RAM sind im Prinzip ausreichend, aber 16 GB sind zukunftssicherer. Grösse der SSD hängt davon ab, wieviele Daten Du direkt darauf speichern willst. Im Prinzip tut es mindestens eine 256 GB SSD für System und Programme und eine externe HD/SSD für die Daten.

Schau einfach, dass Du das neueste Gerät mit der Ausstattung, die Du benötigst zu einem vernünftigen Preis bekommst. Was Du halt bereit bist auszugeben. Denke aber daran, dass der 21,5" iMac keinen Hauptspeicherausbau zulässt. Deswegen muss es da passen. Und ein Fusion Drive oder gar normale Festplatte würde ich niemals kaufen. Sind auch bei neueren Geräten nur schwer auszutauschen, oder gar nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und picknicker1971

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.558
Wie sieht es denn mit einem 21,5“ 4K mit 8GB RAM aus 2017 aus wenn ich da dann eine externe SSD dran hänge.
und wieviel dürfte der dann so ca kosten?
Nachdem es den bei Apple Refurbished (was im Grunde genommen einem Neugerät entspricht) für 1229€ gibt, sollte ein Gebrauchter deutlich drunter liegen.
 

Betzelor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2020
Beiträge
31
Ich habe jetzt noch 2 Angebote vorliegen. Zu welchem würdet Ihr mir hier raten?

1. 21,5" 4K Retina, Late 2015, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive, Intel Core 5 mit 3,1 -3,6GHz - 700,00€ incl. Versand

2. 21,5" 4K Retina, 2017, 8GB RAM, 1TB HDD, Intel Core 5 mit 3,0 -3,5GHz - 720,00€ incl. Versand

Welcher wäre besser?
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.298
Hi,
weder noch, leg noch etwas Kohle drauf und Kauf dir einen iMac mit einer SSD.

Franz
 

Betzelor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2020
Beiträge
31
Ja ich würde ne externe später nachrüsten. Die SSD von Apple sollen auch nicht die schnellsten sein
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.298
Hi,
Apple verbaut aktuell die schnellsten NVME SSDs.
 
Oben