macOS Mojave iMac 2013 wacht nach Ruhezustand nicht mehr auf - friert ein

KOJOTE

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Mein iMac 21,5", 2013, 1TB Fusion Drive, friert seit neuestem ohne erkennbaren Grund im Ruhezustand regelmäßig ein.
Mir bleibt dann nichts anderes übrig, als den Rechner per Powerbutton runterzufahren und neu zu starten.
Daraufhin meldet macOS 10.14.6 immer den Fehler (in English):

1640591971267.jpeg

Dann startet das System neu.
Ein PRAM Reset wurde ausgeführt.
Ein Hardewaretest zeigte keine Probleme.
Ich habe kaum Fremdsoftware auf dem Rechner.
Es gibt keine weiter angeschlossene Peripherie.

Sicher Systemstart habe ich noch nicht gemacht.
Das System per Recovery neu installieren wäre mein übernächster Schritt.

Was mich umtreibt:
Der Mac schläft, denn ich kann per Server (Dateien-App am iPad) auf den Rechner zugreifen.
Aber kein Input meinerseits schafft es den Mac aus dem Tiefschlaf aufzuwecken.
Nach dem Neustart hat macOS dann sämtliche iCloud-Passwörter und E-Mail-Passwörter vergessen.

Ich habe hier im Forum keine Lösung gefunden, einzig den Hinweis, ggf. "Ruhezustand der Festplatte aktivieren" in den Systemeinstellungen zu deaktivieren.

Also, was ist da los?
Nachstehend ein Auszug aus dem Crash-Report der Konsole.
Es enthält immer die gleich lautende Zeile mit "'Asset identifier storage too small'".

Code:
Process:               suggestd [465]

Path:                  /System/Library/PrivateFrameworks/CoreSuggestions.framework/Versions/A/Support/suggestd

Identifier:            suggestd

Version:               1.0 (680.125)

Code Type:             X86-64 (Native)

Parent Process:        ??? [1]

Responsible:           suggestd [465]

User ID:               502

Date/Time:             2021-12-26 13:02:55.734 +0100

OS Version:            Mac OS X 10.14.6 (18G9323)

Report Version:        12

Anonymous UUID:        xxxx

Time Awake Since Boot: 62 seconds

System Integrity Protection: enabled

Crashed Thread:        1  Dispatch queue: com.apple.root.background-qos
Exception Type:        EXC_CRASH (SIGABRT)

Exception Codes:       0x0000000000000000, 0x0000000000000000

Exception Note:        EXC_CORPSE_NOTIFY
Application Specific Information:

dyld3 mode

*** Terminating app due to uncaught exception 'NSInternalInconsistencyException', reason: 'Asset identifier storage too small'

terminating with uncaught exception of type NSException

abort() called

Viele Grüße, euer Kojote.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Habe den iMac jetzt ausgeschalten.
Dann Sicherer Systemstart.
Mac startet ohne Fehlermeldung. Alle Passwörter vorhanden.

Systemeinstellungen > Energie sparen > "Ruhezustand für Festplatten aktivieren" deaktiviert.
Terminal zeigt für 30 Sek den Spinner.

Dann im Terminal :
Code:
pmset -g
System-wide power settings:

Currently in use:

 standby              1

 Sleep On Power Button 1

 womp                 1

 halfdim              1

 hibernatefile        /var/vm/sleepimage

 powernap             1

 gpuswitch            2

 autorestart          0

 networkoversleep     0

 disksleep            0

 standbydelayhigh     86400

 sleep                1 (sleep prevented by AddressBookSourceSync, nsurlsessiond, nsurlsessiond, nsurlsessiond, nsurlsessiond, nsurlsessiond, nsurlsessiond, nsurlsessiond)

 autopoweroffdelay    28800

 hibernatemode        0

 autopoweroff         1

 ttyskeepawake        1

 displaysleep         10

 highstandbythreshold 50

 standbydelaylow      86400

Falls jemand da Auffälligkeiten herauslesen kann, bitte melden. :)
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.785
Punkte Reaktionen
4.225
Hi,
Setze diesee Werte mal auf 3600 runter,
standbydelayhigh 86400
standbydelaylow 86400

Franz
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Hi,
Setze diesee Werte mal auf 3600 runter,
standbydelayhigh 86400
standbydelaylow 86400

Franz
Das macht man warum und wie (siehe unten)?
iMac, kein mobiles Gerät. ;)

Die Erklärung ist mir soweit klar:

"standby causes kernel power management to automatically hibernate a machine after it has slept for a specified time period. This saves power while asleep. This setting defaults to ON for supported hardware. The setting standby will be visible in pmset −g if the feature is supported on this machine.

standbydelayhigh and standbydelaylow specify the delay, in seconds, before writing the hibernation image to disk and powering off memory for Standby. standbydelayhigh is used when the remaining battery capacity is above highstandbythreshold , and standbydelaylow is used when the remaining battery capacity is below highstandbythreshold"

Code:
sudu pmset -a standbydelayhigh 3600

Aber:
Im abgesicherten Modus wacht der Mac ohne Probleme auf. Ich würde daher vermuten, dass es nicht an diesen Einstellungen liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KOJOTE

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Ich stelle gerade fest, dass etwas fehlt:
Systemeinstellungen > Energie sparen > der Schieberegler „Ruhezustand für Computer“ ist nicht vorhanden. Auch nicht nach Standard wiederherstellen. Auch nicht nach Löschen der com.apple.sytempreferences.plist. Komisch.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Das ich hier ja (fast) einen Monolog halte bitte ich zu entschuldigen.
Ich installiere jetzt Mojave per Recovery neu.
 
Oben Unten