iMac 2013 Fusion Drive / Logic X

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von tamascp, 10.01.2017.

  1. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Hallo Leute,
    ich habe mir vor einiger Zeit einen 27" iMac mit einem Fusion Drive für meine Musikaufnahmen gekauft. Aufgenommen wird die komplette Band (ca. 13 Audiospuren gleichzeitig) mit meinem Behringer X32 Rack.

    Leider musste ich jetzt feststellen, dass Logic beim Aufnehmen andauernd die Fehlermeldung ausgibt, dass die Festplatte zu langsam ist !? Nach einer kurze Recherche im Internet scheint es so zu sein, dass es an dem Fusion Drive liegt und dass dieses für Audioaufnahmen nicht wirklich geeigent ist, habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich hatte vorher einen iMac mit einer normalen HDD und da hatte ich diese Probleme nicht ein einziges mal. Tja, eigentlich dachte ich, dass das Fusion Drive eine Verbesserung darstellt, das scheint ja mal so garnicht der Fall zu sein, mist!

    Sollte es echt an dem Fusion Drive liegen, meint ihr es macht Sinn, dass ich mir dann einfach eine externe SSD kaufe und diese per USB anschliesse oder würde das keine Verbesserung bringen?

    Würde mich über eure Enschätzung wirklich sehr freuen, so wie es jetzt ist, kann ich meine Aufnahmen auf jeden Fall vergessen...

    Vielen Dank schonmal & VG!
    Jan
     
  2. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
  3. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Hat keiner eine Idee? Habe mit jetzt eine externe Samsung SSD Platte gekauft.

    Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage, ob ich das komplette OSX auf die externe SSD lege oder nur die jeweiligen Logic Projekte halt auf der SSD auslagere. Ich stelle mir das so vor, dass ich für neue Projekte dann halt als Speicherort die SSD auswähle. Damit müssten meine Probleme doch eigentlich gelöst sein oder?
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47.808
    Zustimmungen:
    3.795
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    du kannst das fusion drive doch auch einfach auflösen und SSD/HDD getrennt betrieben.

    aber wenn du jetzt eh eine externe SSD zum speichern hast, kannst du die natürlich dazu benutzen.
    achte eventuell nur darauf, die auf getrennten USB strängen zu haben wegen der bandbreite.
    SSD wäre zwar nicht nötig gewesen wegen geschwindigkeit für die aufnahmen…
     
  5. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Vielen Dank für deine Antwort! Ach echt, mist das wusste ich nicht dass ich das Fusion Drive auflösen kann..
    Kommt dir mein Problem mit dem Fusion Drive denn bekannt vor?
    Also OSX auf dem Fusion Drive belassen und nur die Logic Projekte externe speichern / aufnehmen?
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47.808
    Zustimmungen:
    3.795
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    OS X auf dem fusion drive belassen und die aufnahme auf die externe SSD wäre jetzt die einfachste lösung.
    alles andere würde dann wieder aufwand bedeuten, klonen oder installieren usw.

    ist jetzt nur die frage, wie viele recording sessions die SSD dann aushält.
    aber laut haltbakeitstests schaffen die ja inzwischen einige exabyte an geschriebenen daten…
     
  7. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
    Ja, das habe ich mich auch gefragt. Im Normalfall nehmen wir ca. 14 Audiospuren gleichzeitig auf.
    Und was auch dazu kommt ist, dass der iMac ja nur USB 3 und nicht 3.1. hat.
    Meinst du das funktioniert so trotzdem?
     
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47.808
    Zustimmungen:
    3.795
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    USB 3.0 hat immer noch 5Gbit bandbreite.
    das sollte mehr als genug sein.
    dein pult hat 32 spuren auf USB 2.0 ;)
     
  9. tamascp

    tamascp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.03.2006
    :) Du hast recht, okay ich bin gespannt ob das das Performance Problem behebt. Ist schon lustig dass ein iMac mit Fusion Drive dieser Fehlermeldung "Festplatte zu langsam" produziert. Mit dem iMac davor (2012) und normaler HDD hab es nie derartige Probleme. Aufjedenfall hab ich wieder was dazu gelernt ;) Danke !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen