iMac 2011 - was tun

Diskutiere das Thema iMac 2011 - was tun. Hallo, ich habe einen iMac 2011, 27'', und mittlerweile mit einer SSD in einem externen...

xaMax

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
152
Hallo allerseits,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Was ich rauslese - Tendenz geht eher zum Nicht-Neukauf (frühestens, wenn weitere Apps nicht mehr unterstützt werden oder ein Sync der Fotos nicht mehr funktionieren sollte). Vielen Dank für die Anregungen.

Weg von der gruseligen Fotos/iPhoto Version.
Schlage vor dir eine Synology zu kaufen und die Foto App zu nutzen. Austausch und Upload der Bilder über Apps. Auch automatisiert und an allen Geräten verfügbar.
Es ging nicht darum iPhoto oder Fotos gänzlich zu ersetzen. Dafür ist dass nicht gedacht.:Oldno:
Es geht darum sich vom Betriebssystem unabhängiger zu machen und die Daten so vorzuhalten, das ich die auch in 10 Jahren und länger noch nutzen kann.
Könntest Du hier ausführen, wie Du das meinst? Die Apple Fotos App verwenden aber ohne iCloud Sync und mit Speicherung in Ordnerstruktur? Eine Synology DS216+ ist vorhanden - bisher als Daten + TM Speicher genutzt. Die DS Photo App hatte ich mir mal angesehen aber sie wirkt von der Usability irgendwie "veraltet" und langsam.

Mojave läuft im Patch auch ordentlich, solange keine AMD HD5xxx oder 6xxx im Spiel ist.
Ist es ;) Und Grafikkartenaustausch und nicht offiziell unterstützte Version nutzen als Hauptsystem ist mir persönlich zu risikoreich.
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Könntest Du hier ausführen, wie Du das meinst? Die Apple Fotos App verwenden aber ohne iCloud Sync und mit Speicherung in Ordnerstruktur? Eine Synology DS216+ ist vorhanden - bisher als Daten + TM Speicher genutzt. Die DS Photo App hatte ich mir mal angesehen aber sie wirkt von der Usability irgendwie "veraltet" und langsam.
Fur die Verwaltung der Bilder die Synology nutzen. Alle Bilder habe ich nach JJJJ-MM-TT und als Ergänzung das Ereignis angefügt, sortiert.
Jedes Mobilgerät hat die entsprechende App für den Datenzugriff. Dort eingerichtet ist der automatische Upload der Kamerabilder im Wlan. Die landen dann erstmal in einem Uploadordner, getrennt nach Geräten. Dort wird ausgemistet und in den entsprechenden Ordner verschoben.
Vom iMac aus kannst du die dann in Fotos einbinden, als eigene Ordnerstruktur. So kannst du auf die Bilder zugreifen und bearbeiten, liegen aber zentral in deiner Synology von allen Nutzern. Das geht so mit Fotos nicht, da es von der Apple-ID gesteuert wird.

Warum mache ich das, weil mir zerschossen Librarys irgendwann auf den Keks gingen.
Lange habe ich selbst iPhoto genutzt und danach Fotos.
Software zur Bearbeitung oder sichten ist dadurch offen.
Zentrale Sicherung der Fotos vereinfacht.
Alle Fotos aller Familienmitglieder können an einem Ort zusammenfasst werden.

Bei den mobilen Apps die App für Files nutzen.

Ich hoffe das war so verständlich.
Toolted
 

xaMax

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
152
Fur die Verwaltung der Bilder die Synology nutzen. Alle Bilder habe ich nach JJJJ-MM-TT und als Ergänzung das Ereignis angefügt, sortiert.
Vom iMac aus kannst du die dann in Fotos einbinden, als eigene Ordnerstruktur. So kannst du auf die Bilder zugreifen und bearbeiten, liegen aber zentral in deiner Synology von allen Nutzern. Das geht so mit Fotos nicht, da es von der Apple-ID gesteuert wird.
Vielen Dank! Soweit verstanden - bis auf den zitierten Teil. Wenn die Fotos in einer Ordnerstruktur auf dem NAS liegen - wie bearbeitest Du sie dann (also zurechtschneiden, Helligkeit, etc.). Wenn man das über Fotos macht, wird ja nicht das Foto in der Ordnerstruktur angepasst, sondern eine Kopie in der Fotos Library, d.h. Du müsstest die Dateien danach aus Fotos erneut exportieren?
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Bei Fotos bitte selber mit ein paarTestdaten das Verhalten von Fotos testen. Das weiß ich gerade nicht ganz genau. Bin aktuell im Urlaub und kann da jetzt nicht unterstützen. Bei eigener Ordnerstruktur sollte die veränderte Datei aber wieder auf dem NAS landen.

Ich selber verwende zur Bearbeitung die Windows Fotos App auf meinem Surface. Den iMac mid 2011 nutze ich nur noch sporadisch.
 

xaMax

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
152
Soweit ich das getestet habe, verändert Apple Fotos die Datei nur in der Library - nicht die Originaldatei. Die Fotos App hat ja nur einen Verweis auf die Datei und speichert quasi, was geändert wurde, das Original bleibt unangetastet. Man müsste es erneut exportieren. Ich werde mich mal weiter auf die Suche machen nach einem Workflow, der für mich passt. Das wäre dann aber ein neues Thema - der iMac 2011 sollte dafür hoffentlich noch ausreichen :)
 
Oben