iMac 2011: SSD einbauen, welche Option ist besser?

Diskutiere das Thema iMac 2011: SSD einbauen, welche Option ist besser? im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Moin allerseits.

    Ich möchte meinem 2011er 21,5"-iMac eine SSD verpassen und bin unschlüssig, was ich tun soll.

    Erste Möglichkeit:
    SSD statt der HDD einbauen. Nachteil: Temperaturregelung funzt nur mit dem OWC-Kabel, das unverschämte 40 Euro kostet.

    Zweite Möglichkeit:
    SSD an die dritte SATA-Schnittstelle anschließen und hinters optische Laifwerk kleben. Nachteil: Mainboard muss raus und der Wiedereinbau war schon beim 27er ziemlich frickelig. Dürfte beim 21er noch enger sein. Dafür bliebe die 500er HDD als Backup-Platte drin.

    Was ist schlauer? Danke für Tipps!
     
  2. ingolfS

    ingolfS Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    134
    Mitglied seit:
    15.01.2017
    Meine Variante war ... SSD anstelle des SuperDrive. System von HDD auf SSD übertragen. HDD nur noch Backup und für iTunes-Bibliothek. Das SuperDrive wurde in ein externes Gehäuse gesetzt.
     
  3. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.779
    Zustimmungen:
    3.712
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Temperaturregelung sollte auch per software funktionieren. (Smcfancontrol oder sowas)

    Und ein kollege hat mir letztens erzählt dass das kabel mit dem sensor in neueren betriebssystemversionen irgendie nicht mehr erkannt wird.
    Mach dich da nochmal schlau bevor du die 40 euro investierst.
     
  4. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    1.363
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich nutze MacFanControll für die Temperatursteuerung. Ich habe auch eine SSD in meinem 2011er iMac.

    Vorteil von Option 1 finde ich: Die alte Festplatte ist raus, also weniger Wärme und Lärm.
     
  5. kofel

    kofel Mitglied

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    25.08.2002
    Ich habe genau den gleichen iMac und habe eine externe SSD am Thunderbolt Anschluss hängen, die ich als Startvolume verwende.
    Die interne HDD verwende ich nur als Backupmedium (1x pro Woche Backup mit CCC).

    Fix fertig gibt es zB. diese externe SSD mit separatem TB Kabel um rd. 250,-: klick

    Mit der Lösung ist der eine TB Anschluss belegt und kann nicht für anderes verwendet werden.

    Ich verwende diese Lösung seit 2014!
     
  6. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Gibt es eigentlich auch SSDs, die kompatibel mit dieser komischen internen Apple-Temperatursensor-Auswertung sind? Die man also P&P einbauen könnte?
     
  7. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    @kofel: Gute Idee, hab ich auch schon gemacht, aber in diesem speziellen Fall will ich den iMac auch ab und zu am Thunderboltport als Zusatzdisplay für ein MBP benutzen. Dafür müsste er dann neu booten und das auch noch von der langsamen internen HDD.
     
  8. kofel

    kofel Mitglied

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    25.08.2002
    Hier könnte man andenken, eine USB 3.1 SSD via USB-A zu kaufen (und ebenfalls als iMac Backup zu verwenden --> im Anlassfall einfach über die booten). Die Performance am USB 2.0 des iMac ist zwar nicht besonders, bootet aber insgesamt viiieel schneller als die langsame Schnarch HDD. Ich habe sowas dazu: klick
     
  9. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Okay, dafür würde sich dann der FW800-Port anbieten, keine schlechte Idee.
    Dafür hab ich hier sowas: http://tinyurl.com/yyafclbr
     
  10. toolted

    toolted Mitglied

    Beiträge:
    1.070
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Meine Empfehlung, HDD gegen SSD ausgetauscht. Dafür brauchst du das Display nur anheben. Kabel brauchen dazu auch nicht vom Display getrennt werden.
    Temperatur geht deutlich runter und MacFanControl läuft seit drei Jahren ohne Probleme.

    Samsung EVO mit 512Gb (149€). Für den Preis bekommst du heute 1Tb.

    Alle anderen Einbauen sind zu aufwendig oder machen nicht unbedingt Sinn (DVD-Laufwerk nur SATA-2).

    toolted
     
  11. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.779
    Zustimmungen:
    3.712
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Nein.

    Damals gab es noch keine ssd in den imacs.
     
  12. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.585
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.835
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Ich betreibe einen iMac 2011 mit einer 1TB SSD (Samsung), Temperaturregelung erfolgt mit MacsFanControl > dieses Programm kann den internen Temperatursensor der SSD auslesen und verwerten! Weiterer Vorteil: man kann bereits VOR einer großen Last auf der SSD die Lüfter hoch drehen lassen um denn Rechner gar nicht heiß werden zu lassen (Filmschnitt, Rendering etc.)

    Alternativ eine SSD am Thunderboltanschluss betreiben > dort ist sie nicht wie am internen SATA III Anschluss limitiert (6 GB/s) - wenn man die richtige Kombination wählt, das ist nicht ganz so einfach. Der 2011er iMac mit interner SSD startet jetzt in unter 30 Sekunden nach dem Aufwecken aus dem ausgeschalteten (!) Zustand - vorher waren es fast 4 Minuten.

    Die externe Lösung hat aber auch den Charme, dass man alle Daten und Programme noch hat, selbst wenn der Rechner ansonsten die Grätsche macht…
     
  13. don_michele1

    don_michele1 Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    07.03.2004
    ich hab das vor 2 Jahren bei mir so gemacht und bin mit der Lösung sehr zufrieden. Den Einbau hatte ich mir schwerer vorgestellt, aber die Tutorials bei ifixit oder YouTube sind so gut, dass man mit entsprechender Ruhe und etwas Geschick nix falsch machen kann.
     
  14. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.036
    Zustimmungen:
    3.011
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ich habe die SSD auch hinters Superdrive verbaut. FanControl brauche ich trotzdem, das ist
    also kein Argument.

    Beim nächsten iMac 2011 werde ich das nicht machen, sondern einfach die HDD ersetzen.
    Lautstärke ist zwar kein Unterschied, weil die HDD bei Nichtgebrauch ja auch völlig ruhig ist,
    aber man braucht keine Kabel kaufen.
     
  15. toolted

    toolted Mitglied

    Beiträge:
    1.070
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    14.01.2005
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...