iMac 2.8 kaufen oder lohnt es sich nicht....?

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
Hallo!

Da ich mit meinem neuen MacBook pro recht zufrieden bin und damit einen Umzug von Windows auf Mac abgeschlossen habe - möchte ich wieder einen "großen" Rechner haben - um einen Unterschied zu meinem MBP (2.4) zu bemerken dachte ich an die 2.8 Variante (24").

Die Frage ist nun: wird ein iMac bei der Arbeit ohnehin schneller auch ohne 400 Mgz oder bringen die 0,4 wirklich etwas für mich (Meine Software: Lightroom, Photoshop und Illustrator CS3, SketchUp, Pages und Final Cut Express DH)

Schöne Grüße
Jarek
 

L!no

Neues Mitglied
Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge
31
Ich denke der Unterschied macht sich weniger bemerkbar....
Der Arbeitsspeicher wird da wieder eine größere Rolle spielen.

lg
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Ohne den 2,8er gehabt zu haben, denke ich dass der 2,4er leiser dahinwerkelt. Der C2D Extreme hat eine wesentlich höhere Leistungsaufnahme. Und so viel schneller wird der auch nicht sein.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
die rechenleistung wird wohl nicht so ins gewicht fallen, aber die 7" mehr bildschirmgröße evtl (gerade bei genannten programmen. da braucht man doch platz).
das könnte man aber auch günstiger mit nem externen tft fürs mbp haben. das mbp war doch schließlich schon teuer genug oder nicht?

edit:
oh.. gehts eigentlich um den imac als ZUSATZ zum mbp oder zum tausch?
 

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
Hallo!

Ich habe vor die Speicherelemente von meinem MBP in den iMac einzusetzen - damit wird der "Hauptrechner" 4 GB haben. Ich wollte mit dem iMac auch die Vorteile einer großen Festplatte nutzen - die auch schneller ist?...:confused:

Als Alternative dachte ich an ACD 23" - aber ..... denke iMac wird doch angenehmer und schneller bei der Arbeit sein - oder liege ich da voll daneben..?
 

Cadel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
wenn du dir "nur" einen tft holst, bleibt dir die mobilität wenigstens erhalten.
einen imac klemmt man nicht ganz so komfortabel unter den arm wie ein mbp ;)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.353
Ich würde einen schönen 23" ACD holen, eine Firewire-Platte dazu,
und mich an einem schnellen MacBook freuen, das ich jederzeit mal
schnell mitnehmen kann, ohne erst synchronisieren zu müssen.

Die Geschwindigkeit reicht doch locker aus.
 

Spaceranger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
2.350
Ich würde dir auch zu einem zusätzlichen Display raten und einer externen Platte. Habe in meinem MBP kürzlich eine 250 GB Platte mit 5400 u/min einbauen lassen, sehr schnell und nicht hörbar. Dann kauf dir noch externe dazu und das sollte reichen. Speed wird nicht viel mehr spürbar sein.
Das einzige was mal nerven könnte is das an- und abklemmen.
Wenn du dir den iMac noch zusätzlich kaufen kannst denk doch stattdessen mal über ein 30" Cinema Display nach anstatt des 23". Hatte selbst erst den 23er und jetzt den 30er...also ich sag dir, einfach nur goil.
 

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
Ich würde dir auch zu einem zusätzlichen Display raten und einer externen Platte. Habe in meinem MBP kürzlich eine 250 GB Platte mit 5400 u/min einbauen lassen, sehr schnell und nicht hörbar. Dann kauf dir noch externe dazu und das sollte reichen. Speed wird nicht viel mehr spürbar sein.
Das einzige was mal nerven könnte is das an- und abklemmen.
Wenn du dir den iMac noch zusätzlich kaufen kannst denk doch stattdessen mal über ein 30" Cinema Display nach anstatt des 23". Hatte selbst erst den 23er und jetzt den 30er...also ich sag dir, einfach nur goil.
und...? warum hast Du dann noch ein PowerMac? der 17" MBP sollte doch reichen...? oder doch nicht....

Ich habe nur Sorgen, daß der mobile MIT einem großen Monitor doch sich schwer machen wird - und der steht dann IMMER unter Strom - nicht so gut für den Akku?

Jetzt fange ich aber auch zu zweifeln - was besser ist..... :confused: :confused: :confused:
 

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
.... hat übrigens jemand auch einen 24" iMac UND einen MBP im Einsatz?
 

fernando23

Mitglied
Mitglied seit
13.01.2005
Beiträge
277
Ich bin auch am überlegen für diese Kombi, zurzeit noch den MacMini mit 23". Kann mich auch nicht entscheiden, ob ich mir zum 23" Cinema einen 24" iMac und später noch ein MBP, oder den 23" verkaufen ein MBP und dazu den 30". Eine schwierige Entscheidung obwohl ich mit 2ter Variante wahrscheinlich besser fahre da fällt das lästige synchronisieren weg, leistungsmässig wird denke ich kein Unterschied spürbar und zur Not habe ich dann immer noch den Mini.
 

Sonixx

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
95
Ich habe auch ein MacBook Pro und habe mir jetzt einen 24" 2,4er iMac geholt.
Der iMac ist DEUTLICH schneller. Dies liegt zum größten Teil an der effektiv fast doppelt so schnellen Festplatte. Bei Lightroom habe ich einen großen Unterschied feststellen können! :D
Wenn dir das Geld nicht weh tut, kaufen! Du wirst es nicht bereuen!:cool:

Wenn nicht kann man auch mit dem MBP gut leben.
 

marunzn

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
307
Das Preis/Leitungs-Verhältnis ist bei den kleinern Modellen besser als beim Top-Modell. Ist aber Grundsätzlich immer so. Wenn ich Mal zu viel Geld hab :D , dann greife ich auch immer gerne zum Top Modell.
 

Ma.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
1.717
.... hat übrigens jemand auch einen 24" iMac UND einen MBP im Einsatz?
Ich hatte neben meinem MB Pro C2D 2,16 GHz 2 Gig RAM noch einen iMac 17" C2D 2,0 GHz 1 Gig RAM, und ich kann Dir versichern dass der "alte" iMac gefühlt doppelt so schnell war wie das MB Pro. Die original MB Pro Festplatte ists, die es total ausbremst.

Ich würde mir einen 24" iMac 2,4 GHz mit möglichst großer (= schnellerer) Festplatte schicken lassen, und ihn ausprobieren, und bei Nichtgefallen zurückschicken.

2,4 vs 2,8 GHz merkst Du nur wenn Du mit ner Stopuhr kontrollierst.
Mach mal die Aktivitäts-Anzeige auf, und beobachte mal was bei welchen Anwendungen, z. B. Video konvertieren, bis zum Anschlag ausgelastet ist - es ist meistens die Festplatte, nicht die CPU.

Die 4 Gig-RAM-Fetischisten sollten unbedingt mal die Aktivitäts-Anzeige beobachten und versuchen festzustellen wann der Mac sich über 2 Gig RAM nimmt, viel Spaß beim Warten. :p
 

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
Ich habe auch ein MacBook Pro und habe mir jetzt einen 24" 2,4er iMac geholt.
Der iMac ist DEUTLICH schneller. Dies liegt zum größten Teil an der effektiv fast doppelt so schnellen Festplatte. Bei Lightroom habe ich einen großen Unterschied feststellen können! :D
HAllo!

Genau das war auch meine Überlegung - am iMac arbeiten und MacBook pro um die Arbiten den Kunden zu zeigen (oder im Garten oder am Objekt weiter zu arbeiten) bzw. als Ersatz (Reparaturen?) oder einfach als Backup, da ich alle aktuellen Projekte mit Synk synchron halten kann....
 

Jarek

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
816
Ich hatte neben meinem MB Pro C2D 2,16 GHz 2 Gig RAM noch einen iMac 17" C2D 2,0 GHz 1 Gig RAM, und ich kann Dir versichern dass der "alte" iMac gefühlt doppelt so schnell war wie das MB Pro.
Na DAS verspricht mir doch ein Erlebnis!

Die 4 GB habe ich ja schon - schaden wird es wohl nicht....

Machen sich die 2.8 bei 3D Anwendungen wie SketchUp pro bemerkbar?
Gruß Jarek


PS: Als Alternative: MBP verkaufen, iMac und MacBook kaufen.... wäre es was? Die Tastaturen wären dann vergleichbar und der kleine Rechner mobiler - nur vom 17" MBP trenne ich mich so ungern....;)
 

Artifact

Neues Mitglied
Mitglied seit
16.09.2005
Beiträge
48
Groß wird der Unterschied zw. 2.4 und 2.8 nicht sein. Allerdings skaliert die jetzige Core2Duo-Architektur den Benchmarks nach sehr gut, will heissen:
20% mehr GHz ist (oft) 20% mehr Leistung.
Der Aufpreis ist rel. OK, (wenn man mal den letzten Aufpreis von 2,16 auf 2,33) berücksichtigt ...

Ob sich 20% max. Mehrleistung lohnen? Also, für mich schon. Aber es MUSS nicht sein.

Gruß.
 

fbr

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
446
Habt ihr so oft eure CPU am Anschlag das sich der Unterschied zwischen dem 2.4 und dem 2.8er lohnt?!
 
Oben