iMac 17" Late 2005 G5-PPC 1,9Ghz X600pro 128MB OSX 10.4 Retro-Gaming :)

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
So, seit eben ist er endlich da. Hat eine fette 250GB SATA Platte verbaut :)
Scheint soweit OK, installiert ist 10.5.8. Ich werde TIGER installieren.

RAM ist kurios. Offensichtlich 512MB Onboard und 512MB in einem PC2-4200 444 Riegel.
Scheint aber entgegen aller anderen Geräte ein voller RAM-Stick zu sein, also kein kurzer
Notebook-RAM-Riegel wie sonst üblich...sehr kurios.
https://www.ifixit.com/Guide/iMac+G5+17-Inch+Model+A1144+RAM+Replacement/938

Ich werde erstmal auf 2,5GB upgraden und dann mal testen, was die X600pro so drauf hat :)
Ich hoffe, dass ich mit ATI-Displays endlich wieder Kontrolle über die GPU bekomme und
dann auch fest 16x Anisotrop und vSync anstellen kann. Endlich wieder kein "zerissener
Bildschirm" beim Gaming.
https://www.macupdate.com/app/mac/13327/ati-displays-updater


Gruß
Doc
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
Also ATI-Displays wird unterstützt, mein iMac zeigt aber in 3D sowas hier :(
:(
Die GPU ist am Desktop ohne Nutzung schon 76Grad heiß, da scheint die wohl mal überhitzt worden zu sein. Jetzt ist guter Rat teuer. Das wird sich sicher nur durch tausch der GPU fixen lassen und so ein Modul zu bekommen ist wohl aussichtslos.

Schade, sehr schade!
 

Anhänge

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.123
Wärmeleitpaste könnte man erneuern. Sieht aber nach defekter GPU aus. Wenn keine Gewährleistung mal die GPU mit Heissluft behandeln zum Test, wenn neue Wlp nicht hilft.

Sind die Elkos auf dem Board und im Netzteil noch nicht gewölbt ?
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
Wärmeleitpaste könnte man erneuern. Sieht aber nach defekter GPU aus. Wenn keine Gewährleistung mal die GPU mit Heissluft behandeln zum Test, wenn neue Wlp nicht hilft.

Sind die Elkos auf dem Board und im Netzteil noch nicht gewölbt ?
Ich habe den bisher nicht auf gemacht und ich habe dazu auch keine Lust mehr :(
Dar wäre echt superbe, weil er mit seinem G5 recht viel Power hat und zudem die GPU ne Ecke besser, als die R9200 des MacMini.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.123
Wenn ich mich recht erinner muss man unten nur zwei Schrauben öffnen und kann den Deckel abnehmen.

Kein Vergleich zum Aufwand späterer iMacs wo man nur von Vorne rankommt. Das gibt Sicherheit und ein Foto hilft bei der Reklamation
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.123
Ok, das war wohl ein anderer den ich mal vor Jahren in der Mache hatte, da kam man von Hinten ran.

Ich weiss schon warum ich die Dinger nicht anfassen mag :-(

Hab nur einen für meine Frau im Einsatz, 2008 intel core2duo. Ist mir immer noch unverständlich wie man einen Rechner bauen kann wo man den Bildschirm ausbauen muss um an die Innereien zu kommen. Bin halt von den Mac Pros verwöhnt...
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.475
Der iMac G5 hatte teilweise Schwierigkeiten mit ausgelaufenen Elkos. Das erste Modell besonders, aber auch das Late 2005. Das Late 2005 ist beschis.... ehhh bescheiden um zu öffnen, da war das vorläufer Modell deutlich besser.

Eigentlich sollte der keine 512MB on board haben, wenn ich mich recht erinnere. Schon länger her, dass ich einen G5 aufgeschraubt hatte. Den VRAM könnte man austauschen, habe ich aber noch nicht gemacht.
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
Doch der hat tatsächlich 512MB Ram und 128MB VRAM auf dem Logicboard. Kuriose Kiste, aber ziemlich geil. leider nicht, wenn er das macht, was er bei mir gerade tut.
Ich hab den jetzt auch mal ins Lager geräumt und den VK angeschrieben. Vielleicht nimmt er ihn zurück. Ich glaube nicht, dass der zu reparieren ist. Gut, wer nicht daddeln tut, für den ist der Rechner (bis auf den einen toten Pixel, den man nur bei schwarzen Flächen sieht, an sich einwandfrei.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.475
So ich pusche mal dieses Topic anstatt in der Altteilebörse hierüber zu diskutieren.

Also ich habe bei Macrumors mal nachgefragt und dort meint man es liege am GPU und einer BGA-Lötstelle die losgelassen hat. Also nicht am VRAM. Ich würde jetzt erst mal ein Reflow des GPU vornehmen um zu sehen ob das hilft. Dann wäre es natürlich ratsam die Kühlung an zu passen, denn wenn der zum spielen benutzt werden soll und Temperaturen von - wie im Screenshot oben zu sehen ist - 90°C erreicht werden, ist dies nicht förderlich für den GPU.

GPU Tauschen könnte man auch, habe ich aber noch nicht gemacht.
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
es soll ganz bestimmt darauf gespielt werden. Eine Textverarbeitung wird sicher nur zu Demozwecken mal gestartet :)
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.475
Ich habe heute mal de GPU erhitzt um zu sehen ob das einen Unterschied macht, danach machte er überhaupt nichts mehr. Also er geht nicht mehr an. Die Frage ist was ist jetzt los.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.123
Fehler gefunden, wenn man was teildefektes anfässt dann kann sich der Fehler auch verschlimmern.
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
Schwierig zu sagen, lass ihn mal richtig abkühlen. Dreht denn der Lüfter oder die HDD, oder tut sich gar nix.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.475

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.475
Schwierig zu sagen, lass ihn mal richtig abkühlen. Dreht denn der Lüfter oder die HDD, oder tut sich gar nix.
Abkühlen habe ich ihn natürlich, langsam. Er mach gar nichts, es dreht sich nichts. es ist ein kleines fiep zu hören wen man ihn einschaltet.
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.673
Die Dinger sind bekannt dafür, dass die entweder bis zum Sanktnimmerleinstag laufen, oder wie die Fliegen ausfallen.
Kann man sowas überhaupt mit normalen Mitteln löten oder muss da eine Maschine dran?
Ich kann das nicht einschätzen. Es bleibt natürlich das Restrisiko, dass die GPU in Ordnung, aber das NT ausgestiegen ist.
Bei einem YT ist das Teil auch bei der Vorführung gestorben:
https://www.youtube.com/watch?v=pccnlvJXLgA
 
Oben