Benutzerdefinierte Suche

iDVD Codec ohne Menue

  1. orgonaut

    orgonaut Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    Hallo! Zuerst einmal würde ich gerne wissen welche(n) Codec(s) iDVD verarbeiten kann ohne, dass es den Film neu codiert. (Geht z.B. H.264 und wird der dann auch von normalen DVD-Playern abgespielt?) Dann würde mich noch interessieren wie ich iDVD dazu bringe auf ein Menü zu verzichten. Ich kann zwar z.B. einen Film auf den ersten "Kasten" (für den automatischen Start) ziehen aber der Menü-Kasten "Ordner" lässt sich nicht mit der Löschen-Taste entfernen.

    Oder ist es besser es mit Toast oder ähnlichen zu versuchen? Ich würde gerne einen Film im DVD-Format auf eine CD (<-!) brennen, dass er sich ganz normal in fast jedem DVD-Player abspielen lässt. immerhin unterscheidet sich eine DVD von einer CD ja nur durch ihre größere Speicherkapazität durch die geringere Spurweite und kleinere Pits.
     
    orgonaut, 08.08.2005
  2. orgonaut

    orgonaut Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    1) Tipps wie man auf Themes verzichten kann?
    2) Welches Format für ein Fake-DVD die auf den meisten DVD-Playern läuft?
     
    orgonaut, 10.08.2005
  3. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    iDVD kodiert immer. Es gibt kein Format, dass direkt übernommen wird. (Das wäre auch nur bei DVD-Konformen MPEG2-Streams sinnvoll, aber das hat Apple extra abgeschaltet. Sie wollen halt auch noch andere Software verkaufen).

    Mit Toast kannst du fertige MPEG2-Streams brennen, ohne dass sie neu kodiert werden. In Toast kannst du auch direkt ohne Menü brennen.

    Wenn du also bereits fertige DVD-Dateien besitzt, würde ich Toast empfehlen. Das geht am schnellsten und brennt auch nur das nötigste.
     
    quack, 10.08.2005
  4. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Zunächsteinmal benötigst du für eine DVD auf einem CD-Rohling (also keine SVCD!) einen DVD-Player der das Datenformat nicht anhand der eingeleten Scheibe festlegt. Ältere DVD-Player schalten beim erkennen einer CD (egal was drauf ist) sofort auf VCD/Audio o.ä. um und können deshalb keine DVD-Daten von einer CD lesen.

    Damit das aber überhaupt funktioniert, darf der verwendete MPEG-Stream nur eine sehr geringe Bitrate haben. Die Auslesegeschwindigkeit einer CD leigt nämlich deutlich unter der einer DVD. Im Normalfalle wirst du wahrscheinlich ziemlich viele Ruckler erhalten.
    Wenn es unbedingt eine CD sein soll, würde ich zum SVCD-Format raten. (Was im Prinzip sich gar nicht so sehr von einer DVD unterscheidet, abgesehen von einigen speziellen Menüfunktionen).
     
    quack, 10.08.2005
  5. orgonaut

    orgonaut Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    Vielen Dank Euch Beiden, jetzt bin ich wieder etwas schlauer! (Na da werde ich mir wohl etwas anderes einfallen lassen müssen.)

    Zu:
    "1) Tipps wie man auf Themes verzichten kann?"
    würde ich gerne noch wissen ob man mit iDVD eine sofort startende DVD ohne nachfolgendem Menü-Theme machen kann. Dazu gabes auch schon eine Thread hier, aber ich habe ihn trotz längerem Suchens nicht mehr gefunden. :rolleyes:
     
    orgonaut, 10.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD Codec Menue
  1. enserk@mac.com
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    363
    enserk@mac.com
    09.12.2015
  2. Soziop4th
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    511
    Soziop4th
    05.02.2014
  3. LuHa
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    567
    rembremerdinger
    01.01.2014
  4. cmacs
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    767
  5. stella777
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    335
    stella777
    05.07.2013