iDVD beste Leistung, Beste Qalität?!!?

  1. papadicka

    papadicka Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle Zusammen
    hab da eine Frage zu iDVD. Ich hab über iMovie (magic iMovie) ein Filmchen erstellt, dieses wurde brav nach iDVD übertragen. In iDVD kommt dann aber die Meldung, daß mit "bester Leistung" mein Projekt für die DVD zu groß ist, über Einstellungen kann ich dies berichtigen oder so ähnlich und soweiter.
    Wenn ich über Anpassen, Staus die Größe überprüfe, wird die DVD größe bei bester Leistung mit ca. 4,1 GB und unter bester Qualität mit 2,0 GB angegeben. Wenn ich die DVD mit bester Leistung brennen will geht das nicht, und mit 2,1 vermute ich, daß die Qualität nicht besonders sein wird. Oder?
    Gibt es eine Möglichkeit die volle Kapazität der DVD zu nutzen?
    Gibt es evtl.eine Möglichkeit über Roxio Toast/Popkorn?(würde da gerne mein DVD Menue aus iDVD behalten).
    Besten Dank für Eure Infos im voraus
    Grüße aus München
    Alex
     
    papadicka, 28.07.2005
    #1
  2. PowerCD

    PowerCD MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    72
    Ist mir auch nicht so klar was dieser Menüpunkt bedeuten soll.

    Ich habe jetzt aber ein DVD-Image mit "Beste Qualität" erstellt und gerade wird das gleiche noch einmal mit "Beste Leistung" erstellt. Mal sehen ob ich den Unterschied erkenne. Ich musste ca. 2GB löschen um es mit "Bester Leistung" überhaupt unter 4GB zu bekommen.

    Seltsamerweise kann bei der Einstellung "Beste Leistung" nur ca. eine Stunde Material auf die DVD gebracht werden (iMovie-Hilfe). Das klingt erst mal nach besserer Qualität. Ich vermute aber das der MPEG2 Codec hier nur in einem einfachen Durchlauf rechnet. Bei bester Qualität wird evtl. in mehreren Durchgängen das Material analysiert und kann somit, bei Bedarf, auch inhaltsabhängig stärker komprimiert werden.

    Meines Erachtens sollte die höchste Qualität bei der Einstellung "Beste Qualität" bei einer Videolänge von maximal einer Stunde zu erreichen sein.

    Mal sehen ob mein kleiner Versuch einen Unterschied zeigt.

    Gruß,
    Michael
     
    PowerCD, 23.01.2006
    #2
  3. Torrelleum

    Torrelleum MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.07.2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Und, was ist bei Deinem Test herausgekommen? Ein spürbarer Unterschied?
     
    Torrelleum, 12.03.2006
    #3
  4. PowerCD

    PowerCD MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    72
    Oh Ha! Hatte ich doch glatt vergessen ;) Danke für den Hinweis.

    Zum Glück hatte ich die beiden Image-Dateien zu diesem Zweck behalten.

    Nun zu den Unterschieden:
    DVD-Image "Beste Leistung" (BL): 2,96GB
    DVD-Image "Beste Qualität" (BQ): 2,87GB

    ---
    1. Test: HD-Trailer 720p KingKong

    Quelle:
    111MB, H.264, 1280x720, 24fps, 6203 kBit/s, 16:9

    VOB Datei auf DVD (BL):
    126MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 7249 kBit/s,
    Seltsamerweise habe ich rechts und links im Bild schwarze Balken!
    Das eigentliche Videobild nutzt damit nur noch ca. 500x404 Pixel.

    VOB Datei auf DVD (BQ):
    110MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 6332 kBit/s
    In diesem Beispiel liefert die Qualitätseinstellung "Beste Qualität" sicher das bessere Ergebnis.

    ---
    2. Test: HD-Trailer 720p Cars

    Quelle:
    41MB, H.264, 1280x528, 24fps, 6364 kBit/s, 24:10

    VOB Datei auf DVD (BL):
    40MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 6675 kBit/s,
    Diesmal hat das Bild oben und unten einen schmalen schwarzen Balken um das Seitenverhältnis von 24:10 auf 16:9 auszugleichen. Soweit OK

    VOB Datei auf DVD (BQ):
    33MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 5393 kBit/s
    Auch hier wird das Seitenverhältnis durch schwarze Balken oben und unten ausgeglichen.

    Beide Videos haben also die gleiche Pixelanzahl zu Verfügung. Die Bildqualität ist selbst bei Standbildern gleich.

    Für mich hat "Beste Qualität" noch immer die Nase vorne.

    ---
    3. Test: Eigenes MPEG-4 Video

    Quelle:
    22MB, MPEG-4 Video, 768x576, 25fps, 868 kBit/s, 4:3

    VOB Datei auf DVD (BL):
    139MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 5521 kBit/s,
    Das Bild ist eindeutig heller als das Original.

    VOB Datei auf DVD (BQ):
    92MB, MPEG2 Muxed, 720x404, 25fps, 3655 kBit/s
    Auch hier ist das Bild deutlich heller als das Original. BQ und BL sind jedoch gleich hell.
    Beide Videos sind in ihrer Qualität für mich nicht zu unterscheiden.

    Was steht eigentlich in der englischen Version von iDVD für "BQ" und "BL"? Eventuell sind sie ja nur ungünstig übersetzt.

    Ich werde bis auf weiteres nur noch "Beste Qualität" verwenden. Jetzt kann ich die Images endlich löschen ;)
     
    PowerCD, 14.03.2006
    #4
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD beste Leistung
  1. jofl
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    534
    MacEnroe
    05.05.2017
  2. enserk@mac.com

    Alternative für iDVD

    enserk@mac.com, 09.12.2015, im Forum: Mac OS Software
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    360
    enserk@mac.com
    09.12.2015
  3. LuHa
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    565
    rembremerdinger
    01.01.2014
  4. cmacs
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    763
    cmacs
    28.12.2013
  5. stella777
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    334
    stella777
    05.07.2013