iDon't - Kampagne gegen iPods!

_julius

_julius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.10.2004
Beiträge
724
Reaktionspunkte
0
SanDisk hat in den USA eine Anti-iPod-Kampagne unter dem Titel "iDon't" gestartet. Besitzer eines iPod werden auf der Webseite als Mitläufer dargestellt, die sich von Apples Marketing blenden lassen. Die Webseite verweist auf zahlreiche Anti-iPod-Webseiten im Internet. Natürlich wird gleichzeitig als iPod-Alternative von SanDisk der Sansa e200 MP3-Player angepriesen. Er solle Musikliebhaber ansprechen, die sich nicht in der Auswahl ihres Musik-Download-Dienstes und der zugehörigen Dateiformate einschränken lassen wollen. Allerdings unterstützt SanDisks vermeintliche Alternative auch nur Windows-PCs mit zugehörigem Windows Media Player. Ob durch diese Kampagne der US-Marktanteil von derzeit 10 Prozent steigen wird, ist ungewiss.

http://www.tunetable.net/news/index.html?id=811

http://www.idont.com/ <-

Was sagt ihr dazu?
 
Mag zwar elitär klingen, aber ich ärger mich inzwischen auch schon etwas, was für Dödel mit iPods durch die Stadt laufen oder in der Bahn sitzen. Ich bin schon fast froh, dass meine iPod-Headphones (Creative in Ear) schwarz und nicht weiß sind...
 
:rotfl:

Das ist mir ehrlich gesagt so was von Latte...
 
Sie haben schon irgendwie recht.

Aber grundsätzlich ist's doch beim iPod genauso schlimm wie bei allen erfolgreichen Produkten: Der Hersteller bewirbt die neue Individualität und alle haben es dann, sei es ein iPod, ein VW Golf oder ein Tamagotchi...

DAS zumindest wäre OK, wenn die Kampagne nicht von einem Konkurrenten gefahren würde. Das sieht nach Neid aus und wird vom Kunden sicher entsprechend behandelt. Glaube kaum, dass SanDisk damit seine Verkäufe verbessert...
 
Der MP3-Player, den die Leute vorstellen, hat einige Ähnlichkeit mit einem iPod. Wo steckt da die Logik?
 
das riecht nach purer verzweiflung


:auslach:
sandisk
 
pffff. is doch sowas von wurscht was andere leute machen. für mich würde es keinen unterschied machen, ob ich der einzige mensch auf der welt mit ipod wär, oder ob jeder einzelne erdenbürger einen hätte. solang mir das ding taugt (und das tut es) juckt mich das nicht die bohne.

elim schrieb:
Mag zwar elitär klingen

sorry aber: ja, tut es.
 
Wenn nur Windows unterstützt wird, wo ist da dann die Wahlfreiheit?
 
als wenn beim kauf des mp3players derart auf "die anderen" geschaut wird. man macht sich doch auch irgendwo sein eigenes bild! die von san disk interpretieren den boom vllt auch teilweise falsch! der ipod wird ja nun nicht (ausschließlich) nur wegen den vielen die einen haben gekauft! es gab auch DA mal einen anfang wo noch keiner einen hatte... ich finde diese kampagne von san disk einfach nur peinlich :) tut mir leid und deren mp3player? wer sich eine solche gurke zulegt sollte sich gedanken machen !
 
Also ich finde die Kampagne ganz kreativ und witzig.
Was sollen sie sonst auch tun?

Und dabei bin ich iPod-Nutzer seit der zweiten Generation. Auch ganz ohne großes Apple-Marketing.
Habe allerdings auch schwarze Kopfhörer, um - wenn ich will - incognito zu bleiben. Anfangs war das mit den weißen Kopfhörern noch ganz schick, als die Leute meinen iPod noch verständnislos mit "was ist das?"-Blick angeguckt haben. Mittlerweile langweilt mich die Allgegenwart der weißen Kopfhörer eher. Im übrigen klingen die Apple-Kopfhörer bescheiden...
 
frei nach farin urlaub:

"ich gründe ´nen verein, da darf kein anderer hinein..."
 
Reine Neidkampagne...

Armselig sowas...

Zum Einschränken: Natürlich schränkt auch AAC ein, aber wohl nicht so stark wie WMA. Deshalb kaufe ich auch immer noch CDs und erstell mir meine MP3s selber.

Meine Autoradio kann leider kein AAC und der Dension ICE Link ist leider recht teuer und dann muß man, wenn man irgendwo parkt, nicht nur das Bedienteil vom Radio mitschleppen, sondern auch noch den iPod...

Also was wollen wir einen DRM-WMA Player, mit dem Argument, der iPod schränke ein?
 
Sollen sie doch machen... Kümmern wird es wahrscheinlich eh keinen.
 
Sorry, aber die Seite ist ja recht peinlich...

und häßlich scheint der SanDisk Player auch zu sein...

Nein danke!
 
Durch solche Aktionen bestätigt Sandisc doch indirekt selbst das Ihnen im Musicplayer Geschäft der Ar*** auf Grundeis geht ^^.

Siehe auch Creative - die Absätze deren Player sind dermaßen stark gesunken, das sich das Unternehmen schon überlegt aus dem Geschäft zurückzuziehen.

In meinen Augen nix anderes, als letzte "Aufbäumversuche". Einfach nur lächerlich.

That`s it.

Alex
 
Spike schrieb:
:rotfl:

Das ist mir ehrlich gesagt so was von Latte...


Ecco qua:

latte.jpg


Wohl bekomms! :D


animalchin
 
Ich bin mit dem Produkt zufrieden. Wer sich wann wo wie oder warum auch noch nen iPod kauft (oder nicht kauft) ist mir doch egal.

Die Kampagne ist einfach nur daneben.
 
Also, armselige Show ein Produkt mit einer großen Gemeinschaft zu diskreditieren aber gleichzeitig die Plattform nutzen und als Mitbewerber auftreten, Lachhaft sowas.

Trotzdem würde es mich freuen wenn die Apple Produkte wieder in eine Segment rutschen würden, das die elitäre Mitbürger bedient.

Dieses "elitär" ist für mich dezent Wertfrei gemeint, mir ist klar jetzt flippen gleich alle wieder aus, trotzdem würde ich es begrüßen wenn sich Apple wieder auf den Probereich konzentrieren würde, denn die haben Apple gerettet und nicht die Consumer.

So für alle nochmal zum Abschluss die "Elitären/Ästheten" haben Apple aufgebaut und sollten auch so behandelt werden zuviel Wachstum muss auch kontrolliert werden und das kann nicht jede Firma. Viele gutgehende Firmen schrauben sogar Produktionen auf ein Level um sich die eigene Lebensgrundlage/Markt nicht zu versauen.

... und außerdem gehen mir die Kinder mit weißen Stöpseln im Ohr auf den Keks :D
 
Zurück
Oben Unten