ID3 Tag am iPad bearbeiten?

amwi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.06.2012
Beiträge
23
Hallo,
da es am Pad ja kein Finder und Datei-Ablage im eigentlichen gibt, gibt es da eine andere Möglichkeit, die ID3 Tag von Musiktitel zu bearbeiten/ändern?

thx
 

NeoMac666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.538
Ich häng mich mal an, da mir google nicht weiterhilft...

Ich hab bei Apple Music eine Essential geladen, leider werden mir jetzt ca. 10 Alben der Band in meiner Mediathek angezeigt.
Wie kann ich auf dem iPad den id3 Eintrag für Album bearbeiten? Hätte die Songs gern alle in einem Album...
Danke
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.175
Für iPadOS gibt es einen Editor im App Store.
 

NeoMac666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.538

McTailor

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2013
Beiträge
292
Mac ist nicht vorhanden? Wenn man dort die Tags in AppleMusic (bzw. iTunes) ändert werden die Änderungen auch auf die Mobilgeräte synchronisiert. iTunes für Windows dürfte vermutlich auch funktionieren.

Ich würd's aber nicht machen, sondern die Alben schön lassen, wie der Künstler es vorgesehen hat und die Zusammenstellung in eine eigene Playlist übertragen.
 

NeoMac666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.538
Im moment nicht, erst heute Abend wieder am Mac. Dafür, dass Apple das iPad als Mac Ersatz anpreist, gehen viele grundlegende, einfache Sachen nicht...
 

McTailor

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2013
Beiträge
292
Ist vielleicht ne Diskussion für einen anderen Tag, aber weder bin ich der Ansicht, dass das iPad als Mac-Ersatz angepriesen wird, noch halte ich das Umbiegen von MP3-Tags für eine grundlegende Sache.

Zudem ist ja nicht gesagt, dass es mit dem iPad nicht gehen würde. Wie Steve schon sagte: "There's an app for that"
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
... weder bin ich der Ansicht, dass das iPad als Mac-Ersatz angepriesen wird ...
zumindest der aktuelle slogan beim iPad Pro lautet „Dein nächster Computer ist kein Computer.“
https://www.apple.com/de/ipad/

und irgendwie sind falsche metadaten natürlich auch auf einem iPad ein Problem.
Es ist schon grundlegend sinnvoll z.b. Mal einen Künstlernamen oder eben auch sowas wie die suchreihenfolge anpassen zu können.

in der hinsicht ist das ipad immer noch (entgegen der werbung) voll auf reines konsumieren ausgelegt...
Und auf Clouddienste, bei denen man natürlich nix ändern kann/darf/soll.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
Es geht um Musik in der Musik-App von Apple. Und da hat AgentMax alles zum Thema gesagt: Geht nicht, ist nicht vorgesehen. Die Tags von Musik in der Musik-App kann man ausschließlich in iTunes (bzw. der dortigen Musik-App) auf einem Mac oder Windows-PC bearbeiten. Sehr ärgerlich, aber ist leider so. Da hilft auch Google nicht.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.175
Es geht um Musik in der Musik-App von Apple. Und da hat AgentMax alles zum Thema gesagt: Geht nicht, ist nicht vorgesehen. Die Tags von Musik in der Musik-App kann man ausschließlich in iTunes (bzw. der dortigen Musik-App) auf einem Mac oder Windows-PC bearbeiten. Sehr ärgerlich, aber ist leider so. Da hilft auch Google nicht.

Geht es wirklich nur um die Musik.app:

Hallo,
da es am Pad ja kein Finder und Datei-Ablage im eigentlichen gibt, gibt es da eine andere Möglichkeit, die ID3 Tag von Musiktitel zu bearbeiten/ändern?

thx
 

amwi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.06.2012
Beiträge
23
Mac ist nicht vorhanden? Wenn man dort die Tags in AppleMusic (bzw. iTunes) ändert werden die Änderungen auch auf die Mobilgeräte synchronisiert. iTunes für Windows dürfte vermutlich auch funktionieren.

Ich würd's aber nicht machen, sondern die Alben schön lassen, wie der Künstler es vorgesehen hat und die Zusammenstellung in eine eigene Playlist übertragen.
Es gibt genügent Nutzer, die ein iPad aber keinen Mac besitzen! Und Tag's sind nur bei Musik aus dem Apple Store vollumfänglich, die eigene Sammlung von alten Platten und CD's ist i.d.R. ohne bzw. nur mit wenig Tags versehen - sollte man wissen, wenn man sich solch einem Thema zuwendet und Tipps gib. Zudem ist hier nicht die eigene Meinung gefragt, sondern eine konkrete Problemstellung, welche durchaus berechtigt ist, wenn man bedenkt, das Apple sich Musik als einer der Leitthemen versprochen hat.
 

spike01

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2009
Beiträge
700
Und die eigene Sammlung von alten CD´s und Platten hat man selbst gerippt...das dann wohl nicht mit einem iPad... und für solche Aufgaben gibts eben einen Mac oder PC mit sehr guter Software wie z.B. dbpoweramp.
Dann stimmen die Tags grundsätzlich und ich kann direkt Hand anlegen... oder auch mit einem extra Editor später noch ergänzen.
Ich habe etwa 2.000 Alben selbst gerippt über die Jahre.... und wenn ich hier etwas pflegen möchte, dann eben über den Mac/PC.

Und ganz nebenbei bemerkt, ist iTunes für sowas generell keine gute Software. Alleine wie Albencover integriert werden... schließt iTunes für alles weitere aus.

gruss
spike
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
Das es nicht geht wissen wir doch ;)
...trotzdem wäre es durchaus wünschenswert, tags eben auch mal eben unterwegs am iPad pflegen zu können.

Gerade wenn du - so wie ich - sehr viele selbstgerippte CDs hast solltest du wissen, dass man immer irgendwas hinzufügen und nachtragen kann.

Ich behelfe mir z.b. aktuell mit einer Screen-Sharing Verbindung auf meinen Mac... :hamma:
Da das natürlich suboptimal ist Daddele ich also während der Zugfahrt nur irgendwelche Casual Games...

Aber es bringt ja nix.
Apple wird sowas nicht bereitstellen Der Zug ist abgefahren.
Und andere Software wird daran kranken, die Dateien nach dem bearbeiten wieder sauber ins Apple Ökosystem zu bekommen.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
Apple wird sowas nicht bereitstellen Der Zug ist abgefahren.
So pessimistisch sehe ich das nicht. Die Apple-Musik-App wird doch eigentlich häufiger Mal überarbeitet. Ich halte es für nicht abwegig, dass da in Zukunft auch irgendwann ein "Bearbeiten"-Button für die Musikinformationen der eigenen Bibliothek kommt.
 

spike01

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2009
Beiträge
700
Ich glaube, da wirst Du lange drauf warten können... Apple geht hier den sehr einfachen Weg und möchte ja sowieso die Leute alle im streaming haben...
Auch den Eigenweg wie Cover gespeichert werden, geben die bestimmt nicht mehr auf... und das iTunes von alleine kein Flac versteht... ist sowieso Nonsens.

Unterm Strich ist also Apple mit seinen Standard-Programm,wenn man ein bisschen aus dem Kosmos raus möchte, nicht der ideale Partner um eine umfangreiche Musikdatenbank zu pflegen und offen für andere Streamer, Standards usw zu sein.
Ich z.B. hab alles in Flac und noch - weil damals mit iPod im Auto - alles nochmals im ALAC Format gespeichert. Passiert beim rippen automatisch... In Verbindung mit Apple Music für unterwegs ist das dann ganz ok... sprich, die komplette Mediathek im Zugriff zu haben. Aber alles was daheim mit Musik und streaming (vom NAS) zu tun hat, läuft ausserhalb des Apple Kosmos.

Gruss
spike