macOS Sonoma Icons verschieben sich

Mac-Sabine

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.03.2007
Beiträge
371
Reaktionspunkte
24
Hallo zusammen,

Mir ist in Sonoma auf gefallen das sich nach dem reaktivieren auch dem„Ruhezustand“ diese Icons „immer verschieben - alle anderen auf dem Schreibtisch bleibt die Position komischerweise unverändert.

Wisst ihr da ne Lösung?

Danke, LGr. Sabine ;)
 

Anhänge

  • normal.png
    normal.png
    656,1 KB · Aufrufe: 81
  • Ruhezusatnd.png
    Ruhezusatnd.png
    1,1 MB · Aufrufe: 82
Ich hatte das vor etlichen Jahren (also weit vor Sonoma), späte 2000er Jahre, glaube ich, auch einmal. Es half nur der einsatz so eines Zusatzprogrämmchens, was sich die Position der Icons auf dem Desktop merkt. Irgendwann war es wieder weg, weiß der Teufel warum. Seither hat es mich nicht mehr geplagt.
 
Ebenfalls Dank. Hab ich gleich mal geladen. Das Problem scheint mir mit Sonoma 14.1 geringer geworden zu sein, war bei Ventura normal.
 
meine icons verschieben sich, sobald ich das mbp vom 32" display abstecke (täglich). am mbp 16" purzeln dann einige übereinander.. versteh ich nicht, liegt wohl an der auflösung. hab schon viel getestet (mit raster / ohne raster / grosse icons / kleine icons > hat aber nix gebracht
dann würde ich auch mal das DIM testen, danke
 
ok, dann bediene ich es falsch? jetzt sind die icons noch weiter verstreut oder unten ganz weg, sobald ich das mbp an das grosse display anstecke, bzw umgekehrt
Dann öffne DIM und drücke auf „Restore Icon Positions“ –
setzt aber ein vorheriges „gedrückt haben“ auf „Memorize Icon Positions“ vorraus.

Ich nutze es rudimentär ohne automatische Einstellungen:
DIM.png
 
memorize hab ich am 6k display gedrückt, dann abgesteckt und dann "restore" > dann waren die icons ganz weit verstreut auf dem mpb

kann nicht klappen, da das 32" display 6k (+/- 3000 pixel) hat und das mbp m1 im standard-setting = 1700 pixel
dann können die icons nicht am gleichen/ähnlichen platz sein, wie am 6k display, sondern übereinander oder chaos ?

ich teste jetzt mal, ein DIM profil für das mpb anzulegen und ein DIM profil für das 6k display
ob das praktikabel ist, keine ahnung, werde 4x am tag DIM anschalten, um profile zu wechseln :)
wie macht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
kann nicht klappen, da das 32" display 6k (+/- 3000 pixel) hat und das mbp m1 im standard-setting = 1700 pixel
dann können die icons nicht am gleichen/ähnlichen platz sein, wie am 6k display, sondern übereinander oder chaos ?
Nein, bei verschiedenen Auflösungen kann das natürlich nicht funktionieren. Du kannst nur versuchen, dass die Anordnung für jede Auflösung/jeden Bildschirm für sich gespeichert wird. Da weiß ich aber nicht, ob die Software das kann, die kenne ich nicht.
 
Nein, bei verschiedenen Auflösungen kann das natürlich nicht funktionieren. Du kannst nur versuchen, dass die Anordnung für jede Auflösung/jeden Bildschirm für sich gespeichert wird. Da weiß ich aber nicht, ob die Software das kann, die kenne ich nicht.

verstehe, also ist auflösung das problem - oder habt ihr alle gleiche auflösungen an den geräten?
oder die leute haben nix am schreibtisch rumliegen :) oder nur wenig, es scheint ja nicht viele zu betreffen (oder zu stören)

die DIM app lässt zu, dass man profile speichert! zb eins fürs mbp und eins für den grossen bildschirm.

aktuell klappt das !
> man darf nur nicht die häkchen an machen für "automatically restore..." und "memorize icons every 30 minutes", war gestern mein fehler

bei euch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau, mit den Profilen müsste es dann gehen.

Es betrifft vielleicht auch nicht so viele, weil man ja externe Bildschirme _zusätzlich_ nutz (nutzen kann) und nicht _statt_ dem internen. Also mein Desktop bleibt immer mein Desktop. Schließe ich externe Displays an, vergrößert sich mein Desktop, aber der wandert ja nicht auf den neuen Bildschirm rüber, darum muss da nix angepasst werden.

Es gibt aber Gründe, ein Laptop zuzuklappen, wenn es am externen Display betrieben wird, ist mir bewusst ;)
(auch wenn ich nie auf die Idee käme, mir nutzbare Fläche wegzunehmen. Ich könnte wie bei der VisionPro 360-Grad-Umsicht gebrauchen oder zumindest 180°, zu viel Fläche gibt es also nicht)
 
Genau, mit den Profilen müsste es dann gehen.

Es betrifft vielleicht auch nicht so viele, weil man ja externe Bildschirme _zusätzlich_ nutz (nutzen kann) und nicht _statt_ dem internen. Also mein Desktop bleibt immer mein Desktop. Schließe ich externe Displays an, vergrößert sich mein Desktop, aber der wandert ja nicht auf den neuen Bildschirm rüber, darum muss da nix angepasst werden.

Es gibt aber Gründe, ein Laptop zuzuklappen, wenn es am externen Display betrieben wird, ist mir bewusst ;)
(auch wenn ich nie auf die Idee käme, mir nutzbare Fläche wegzunehmen. Ich könnte wie bei der VisionPro 360-Grad-Umsicht gebrauchen oder zumindest 180°, zu viel Fläche gibt es also nicht)

ja. wenn ichs zuklappe, fehlt mir der platz für die paletten und ich bräuchte einen 3. bildschirm, bissl overkill
 
Zurück
Oben Unten