iCloud - Jetzt sammelt auch Apple private Daten im ganz großen Stil.

santigua

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
2.224
Was haltet ihr davon?? Allein die Tatsache, dass es angeblich 'für immer kostenlos' sein soll, macht skeptisch. Klingt doch verdächtig nach Datamining, oder?

Zudem sind die Daten die richtig Speicher brauchen, Music, Photos usw von dem 5GB Limit ausgenommen...

Ich würde meine privaten Daten ja nicht die Cloud laden wollen. Und auch nicht in die iCloud. Der Grundgedanke alles zu syncen ist ja nicht falsch, aber bitte nur mit einem eigenen Server über den ich die Kontrolle habe. Meinetwegen mit einem Lion OSX Server. Aber meine Daten bleiben bei mir.

Und wenn ich dann lese, dass iOS5 die Daten mindestens 1x am Tag in Apple iCloud lädt,... dann rollen sich mir ja die Fussnägel hoch... :mad:

Und bis dahin wird das Tracking, wie angekündigt, ja auch schön verschlüsselt sein und im Gegensatz zu der 'Fehlfunktion' im April, wird es dann keiner mehr merken (können), wenn Apple die Bewegungsprofile auf seinen Servern abbildet.
Da ist es dann auch egal, wenn die Daten auf dem iPhone nur noch maximal eine Woche gespeichert werden... welch Ironie. ;)

Nach Sony wird dann wohl Apples DataCenter das nächste äusserst interessante Target für Hacker... ;)

... und wenn es dann erstmal passiert ist, dann war alles wieder 'nur ein Programmierfehler'... :rotfl:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: LieberDrache

deGier

Mitglied
Mitglied seit
19.07.2005
Beiträge
219
Deine Empörung kommt gefühlte fünf Jahre zu spät.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Viper2110, Pas911, Rupp und 6 andere

Rednose

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
5.503
Was soll das? :noplan:
Jetzt bietet Apple so was an und dann ist es auch wieder nicht richtig :rolleyes:
Es wird ja keiner gezwungen den Dienst zu nutzen und das sie meine 260GB iTunes Bibliothek nicht haben wollen kann ich schon verstehen.
Kannst ja das von der Cloud nutzen, das für dich interessant und nicht gefährlich erscheint, falls der Account mal geknackt werden sollte.
Aber wenn du schon jetzt gleich von der Trotteligkeit von Sony ausgehst und diese auch Apple unterstellst, dann weiß ich auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Blackrain, Starduster, Viper2110 und 12 andere

Hellcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.01.2005
Beiträge
1.819
Geht das jetzt schon wieder los? :boring:

Wurde das nicht schon mehr als lang genug diskutiert?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Blackrain, Starduster, Pas911 und 3 andere

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.290
Kannst ja das von der Cloud nutzen, das für dich interessant und nicht gefährlich erscheint, falls der Account mal geknackt werden sollte.
Noch besser, er muss es überhaupt nicht nutzen.:)
Mit anderen Worten, der Thread ist kompletter Unsinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Starduster, Pas911, Maverick79 und eine weitere Person

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.611
zumindest die musik wird, wie ich das verstanden habe nicht hochgeladen, sondern nur gescannt und mit deinem account verknüpft.

Soll heissen deine library wird gescannt und wenn du einen song hast, der bei apple in der Datenbank zu finden ist wird er sozusagen mit deinem Account verknüpft. Du kannst ihn dann jederzeit hören.
Vorteil für Apple: Jeder Song muss nur einmal gespeichert werden. Deshalb können sie große Datenmengen Sehr stark reduzieren.
siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Deduplizierung
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Also Dropbox mit Apfel drauf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aaron0043

Rednose

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
5.503
Soll heissen deine library wird gescannt und wenn du einen song hast, der bei apple in der Datenbank zu finden ist wird er sozusagen mit deinem Account verknüpft. Du kannst ihn dann jederzeit hören.
Ist ja auch clever! Daran hab ich gar nicht gedacht, das man das auch so machen kann :)
Habe das bisher aber sowieso noch nicht so richtig verstanden.
Wird wohl in den nächste Tagen genauer erklärt und was möglich ist.
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.906
Noch besser, er muss es überhaupt nicht nutzen.:)
Mit anderen Worten, der Thread ist kompletter Unsinn.
Wieso? In einem Thread können Dingen diskutiert werden, die Leuten abseits vom Apple-Marketing Entscheidungshilfen dazu geben können, ob sie einen angebotenen Service nutzen wollen / sollen, oder nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LieberDrache und Schleuderbogge

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Ist ja auch clever! Daran hab ich gar nicht gedacht, das man das auch so machen kann
Aber wie gesagt, das macht Dropbox seit Jahren.
Der freigegebene Ordner auf der Platte wird gescannt und online gesynct, wenn es den md5 hash schon irgendwo bei einem anderen User online gibt, hast Du das File automatisch in Deinem Onlinespeicher.;)
So uppt man 1 GB in 1 Sekunde.:D
 

Rednose

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
5.503
Aber wie gesagt, das macht Dropbox seit Jahren.
Der freigegebene Ordner auf der Platte wird gescannt und online gesynct, wenn es den md5 hash schon irgendwo bei einem anderen User online gibt, hast Du das File automatisch in Deinem Onlinespeicher.;)
So uppt man 1 GB in 1 Sekunde.:D
Hab ich nicht gewusst! Und in welcher Quali?

Das muß ich mir erst einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, ob ich davon Vorteile habe und wie ich das sinnvoll nutzen könnte, denn meine beiden Bibliotheken sind nicht synchron und in unterschiedlicher Qualität. Einmal als Apple Lossless auf'n MacPro und dann auf dem Macbook in ACC 320.
 
Zuletzt bearbeitet:

micha91

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2010
Beiträge
179
Habe mal ne Frage, weiß Jemand ob man über die ICloud auch andere Dokumente syncen kann also so welche die nicht mit IWork erstellt wurden und auch zwischen Macs, weil auf der Apple Page sieht es für mich so aus als ob es nur mit IWork und nur mit IOS Geräten ginge.
Aber Vielleicht sehe ich das auch falsch.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Hab ich nicht gewusst! Und in welcher Quali?
Ach so, eine Anbindung mit iTunes ist natürlich nicht möglich, da hat Apple etwas optimiert.:p

Bei der Dropbox synct man einfach seine Dateien auf den Onlinespeicher und kann diese anderen zur Verfügung stellen oder als Backup nutzen.
 

Rednose

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
5.503
Habe mal ne Frage, weiß Jemand ob man über die ICloud auch andere Dokumente syncen kann....
Habe es so verstanden, das man all seine Dokumente syncen kann. Wenn nicht wäre das ja auch irgendwie blöd.
Da bedarf es noch einiger Aufklärung, die aber wohl die nächsten Tage kommen wird :)
 

Rednose

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
5.503
Ach so, eine Anbindung mit iTunes ist natürlich nicht möglich, da hat Apple etwas optimiert.:p
Verstehe ich nicht :confused:
Was meinst du damit?

Bei der Dropbox synct man einfach seine Dateien auf den Onlinespeicher und kann diese anderen zur Verfügung stellen oder als Backup nutzen.
Das heißt doch, das ich sie hochladen muß, oder? :nervi:

Noch ne Frage:
Man kann doch nicht Bibliotheken von unterschiedlicher Quali syncen, oder?
Frage mich, ob dann beim sync nicht alles in die kleiner Auflösung überspielt wird.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Was meinst du damit?
Ich hatte jetzt gedacht, dass Du gedacht hattest, mit Dropbox könne man auch seine Musik aus der Cloud abspielen ("Und in welcher Quali?"), das geht natürlich nicht.
Die Dateien im freigegebenen Ordner werden einfach automatisch hochgeladen.

Und wenn irgendjemand anders online genau die selbe Datei liegen hat, also der md5 hash übereinstimmt, dann liegt die Datei automatisch im eigenen Onlineaccount drin.

iCloud erscheint mir das selbe Prinzip, nur mit der Erweiterung, dass man auch seine Musik direkt aus der Cloud abspielen kann..?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose

micha91

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2010
Beiträge
179
Habe es so verstanden, das man all seine Dokumente syncen kann. Wenn nicht wäre das ja auch irgendwie blöd.
Da bedarf es noch einiger Aufklärung, die aber wohl die nächsten Tage kommen wird :)
auf dieser Animation auf der Apple Seite, wo das Dokument aus der Wolke auf die Geräte verteilt wird, verschwindet das Macbook Pro was bei dem Foto und dem Beatles Album noch zu sehen war und wird dur einen Ipod ersetzt. Finde ich irgendwie komisch, nicht falsch verstehen würde mich total freuen wenn es Dropbox voll ersetzten könnte.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.611
Wird dann nur im iTunes Store erworbene Muzak freigeschaltet?
jein.
- Bereits Gekaufte Musik aus dem Store kann kostenlos genutzt werden.
- Raubmordkopierte Musik kostet 25$/Jahr für 25000 Titel (iTunes Match)

aber man beachte auch folgendes:
Wann und zu welchem Preis iTunes Match nach Deutschland kommt, ist noch nicht klar.
 

MalMAC

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
1.695
jein.
- Bereits Gekaufte Musik aus dem Store kann kostenlos genutzt werden.
- Raubmordkopierte Musik kostet 25$/Jahr für 25000 Titel (iTunes Match)

Hier eine ganz gute Erklärung.
tja, dann fällt dieser Teil schon mal für mich flach (max 3 Lieder via Coke Codes)...25 Ocken??? das sind ja 300 im jahr!!!:eek:
 
Oben