iCloud Hilfe für Windows User ;)

MurphyMacManus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2015
Beiträge
9
Moin zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Tipps zum besseren Verständnis der iCloud... :)

Meine Frau hatte schon "immer" ein iPhone und ich kam durch meinen aktuellen Arbeitgeber dazu. Zu meiner Überraschung habe ich mich damit nicht nur abgefunden, sondern mag es und war direkt zwei Wochen später glücklicher Apple Watch Besitzer. ;)

Wie dem auch sei.. Wir hatten bis vor kurzem beide privat Windows Notebooks und meine Frau hatte eigentlich immer Probleme mit dem Sortieren ihrer Fotos (bzw. der unserer Tochter), weil das Windows Notebook, iTunes und Drag & Drop mit dem Windows Explorer immer zu maximalem Frust führte. Also haben wir ihr ein MacBook Air (M1) gekauft, mit dem sie, bis auf die Displaygröße, auch zufrieden ist.
Da ihr iPhone aber auch konstant am Limit des Speichers war habe ich mir ein 2 TB iCloud Abo gekauft und die Familienfreigabe eingerichtet. Da wird es dann wieder unkomfortabel.
Bisher haben wir unsere Familienfotos in OneDrive (ich bin halt Windows- und O365-Admin) abgelegt, aber Fotos aus der iCloud Mediathek exportieren und zu OneDrive verschieben macht ja auch keine Freude. Also lege ich mir jetzt auch ein M1 Air zu und wir benutzen geteilte Alben.
Genau da fangen aber meine Fragen an, weil ich nach 20 Jahren Windows die Logik dahinter einfach nicht verstehe.
- Gibt es einen simplen und sinnvollen Weg knapp 400 GB Fotos in einer Ordnerstruktur zu importieren und aus den Ordnern Alben zu machen, oder müssten wir manuell Alben anlegen und den zugehörigen Ordner importieren?
- Wenn ich diverse Urlaubsfoto-Ordner einfach im iCloud Drive ablege, assimiliert die Fotos-App die Ordner und zeigt die Fotos (als Alben?) in der Mediathek an?
- Habe ich eine Möglichkeit (automatisch) Backups der ganzen Alben anzulegen?
- Angenommen, dass die 2 TB für iCloud Fotos und Drive mit der Familienfreigabe irgendwann nicht mehr reichen: Könnte meine Frau auch noch mal 2 TB abonnieren, für die Familie freigeben, und das regelt sich dann schon irgendwie?
- Wenn man im iPhone einstellt, dass die Fotos bei wenig Speicher optimiert werden sollen und in der Mediathek >10.000 Fotos herum dümpeln: Wie groß ist die Mediathek denn dann noch?

Sorry für die Fragen, aber ich habe mich bisher fast immer erfolgreich vor Macs gedrückt und finde jetzt leider doch Gefallen daran. ;)

Vielen Dank & viele Grüße
Eike
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.385
- Gibt es einen simplen und sinnvollen Weg knapp 400 GB Fotos in einer Ordnerstruktur zu importieren und aus den Ordnern Alben zu machen, oder müssten wir manuell Alben anlegen und den zugehörigen Ordner importieren?
Kurz: Nein. Apple arbeitet nicht mit (nutzerlesbaren) Ordnersturkturen, sondern mit Medieatheken, die die Programme (hier Fotos.app) selbst anlegen. Alle Verwaltungen finden nur logisch in einer Datenbank statt. Den Rest dahinter macht die Software.
- Wenn ich diverse Urlaubsfoto-Ordner einfach im iCloud Drive ablege, assimiliert die Fotos-App die Ordner und zeigt die Fotos (als Alben?) in der Mediathek an?
Siehe oben. Bilder einfach in Ordner zu legen hat dann nichts mehr mit der Fotos.app zu tun.
- Habe ich eine Möglichkeit (automatisch) Backups der ganzen Alben anzulegen?
Time Machine ist in macOS integriert.
- Angenommen, dass die 2 TB für iCloud Fotos und Drive mit der Familienfreigabe irgendwann nicht mehr reichen: Könnte meine Frau auch noch mal 2 TB abonnieren, für die Familie freigeben, und das regelt sich dann schon irgendwie?
Nein, leider bekommst du aktuell nicht mehr als 2 TB
- Wenn man im iPhone einstellt, dass die Fotos bei wenig Speicher optimiert werden sollen und in der Mediathek >10.000 Foros herum dümpeln: Wie groß ist die Mediathek denn dann noch?
Das variiert. Es sind halt fast nur Vorschauen auf dem Gerät. Bilder werden nur bei Bedarf heruntergeladen, bis der Speicher des iPhones gefüllt ist.
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Registriert
02.08.2016
Beiträge
2.282
Hallo Eike!

Gibt es einen simplen und sinnvollen Weg knapp 400 GB Fotos in einer Ordnerstruktur zu importieren und aus den Ordnern Alben zu machen, oder müssten wir manuell Alben anlegen und den zugehörigen Ordner importieren?

Seine Fotos in Ordnern zu organisieren – sei es /user/bilder, sei es im iCloud Drive – ist sehr Neunzigerjahre. Arbeite dich mal ins Programm "Fotos" ein:
https://support.apple.com/de-at/photos

Wenn ich diverse Urlaubsfoto-Ordner einfach im iCloud Drive ablege, assimiliert die Fotos-App die Ordner und zeigt die Fotos (als Alben?) in der Mediathek an?

Siehe oben: In den iCloud Drive gehören nur Dokumente, an denen du unterwegs arbeitest. Fotos gehören nach Fotos.app.

Habe ich eine Möglichkeit (automatisch) Backups der ganzen Alben anzulegen?

https://support.apple.com/de-at/HT201250

Noch Fragen? Fragen!

LG
Killerkaninchen
 

MurphyMacManus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2015
Beiträge
9
Oh, ihr seid schnell, danke. :)

@Killerkaninchen
Die Fotos App finde ich an sich auch sehr cool. Es geht ja vor allem darum, Fotos unserer Tochter, von Urlauben und was noch so anfällt irgendwie logisch zu trennen. Ob Ordner oder Alben ist mir im Prinzip egal. Ich bin aber faul und suche nach einem einfachen Weg, der aus recht vielen Ordnern Alben macht.

@walfreiheit
Danke! Ohne Bastellösung auf eine NAS geht vermutlich nicht, oder?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.385
Es geht ja vor allem darum, Fotos unserer Tochter, von Urlauben und was noch so anfällt irgendwie logisch zu trennen. Ob Ordner oder Alben ist mir im Prinzip egal. Ich bin aber faul und suche nach einem einfachen Weg, der aus recht vielen Ordnern Alben macht.
Du kannst in der Fotos App wunderbar Trennungen mit Ordnern und Alben vornehmen.
Danke! Ohne Bastellösung auf eine NAS geht vermutlich nicht, oder?
Mit einem NAS musst du halt auf andere Lösungen gehen, das hat dann nicht mehr mit der iCloud zu tun. Ich hoffe aber auch auf eine Möglichkeit, bald mehr Speicher bei Apple buchen zu können.
 

MurphyMacManus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2015
Beiträge
9
Du kannst in der Fotos App wunderbar Trennungen mit Ordnern und Alben vornehmen.
Dazu muss ich dann vermutlich Ordner für Ordner Akben anlegen und die Fotos importieren, oder? Oder gibts dafür eine Importfunktion?

Mit einem NAS musst du halt auf andere Lösungen gehen, das hat dann nicht mehr mit der iCloud zu tun. Ich hoffe aber auch auf eine Möglichkeit, bald mehr Speicher bei Apple buchen zu können.
Aah, vielen Dank. Dann bin ich mal gespannt, ob was kommt. :)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.955
Willst du in Fotos für mac importieren? (Hab das jetzt nicht so ganz durchdrungen)

Das macht seit version 3 bzw. High Sierra eine unterscheidung vorhandener Ordner und legt automatisch ein album für jeden Ordner an. (Wenn man beim import oben rechts den Haken „Ordnerorganisation beibehalten“ setzt)
 

MurphyMacManus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.08.2015
Beiträge
9
Ach, geil. Vermutlich hätte ich meinen Windows Rechner einfach ein Wochenende für den Upload laufen lassen, aber in dem Fall würde ich einen Mac nehmen, danke!

Was das Backup angeht: Habe gerade mal geschaut und vielleicht baue ich meinem Home Assistant Intel NUC einfach einen Docker Container dafür ein: https://hub.docker.com/r/bushari/icloud_photos_downloader
Der läuft sowieso immer...
 
Oben Unten