iCloud Fotomediathek oder: Wie sichert ihr eure Bilder?

Diskutiere das Thema iCloud Fotomediathek oder: Wie sichert ihr eure Bilder? im Forum iCloud.

  1. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Er deaktiviert aber die iCloudfotomediathek, nach dem er die Bilder auf den Mac geladen hat... dann bleiben sie auch auf dem Mac erhalten.
     
  2. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.905
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    950
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ich habs wohl nicht kapiert. Sorry liebe/r @inu
     
  3. inu

    inu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.07.2004
    Ich glaub, ich mach das dann so.
    iCloud-Fotomediathek ist ganz toll, aber für meine Wünsche tatsächlich nicht ausreichend genug durchdacht. Ich brauche nicht immer ALLE Bilder griffbereit auf dem iPhone, auch wenn die hier erwähnte Möglichkeit der Albenerstellung natürlich etwas für Ordnung sorgt. Zudem sind die Bilder "nur" synchron und nicht etwa gebackupt (kack denglisch :)).
    Ich nehme dann wohl eher den Weg die Bilder zukünftig wieder via Import in die Mediathek am Mac zu holen, da neben dem iPhone natürlich noch andere Bildquellen vorhanden sind.
     
  4. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Abschalten und Deaktivieren sind zwei paar Stiefel. ;)

    Wenn die iCloudfotomediathek nur auf dem Mac deaktiviert wird, bleiben die Bilder in der Fotos App auf dem Mac erhalten... die iCloudfotomediathek besteht in der iCloud ja immer noch.
    Wird die iCloudfotomediathe jedoch komplett abgeschaltet, dann werden die Bilder gelöscht, auch auf den angeschlossen Geräten, wenn eben nicht zuvor die iCloudfotomediathek auf dem betreffenden Gerät deaktiviert wurde.

    ;)
     
  5. inu

    inu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.07.2004
    Alles gut :)
    LiebeR :)
     
  6. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Kann ich absolut nachvollziehen. Mit Digitale Bilder oder direkt mit der Fotos App kannst du deine Bilder vom iPhone auf den Mac importieren... zurück auf das iPhone gehts nur per iTunes.

    Aaaaaber... es gibt ja noch sehr gute Apps von sehr guten Entwickler, z.B. PhotoSync hiermit kannst du Fotos und ganze Alben vom iPhone direkt in die Fotos App auf den Mac importieren/synchronisieren... und umgekehrt vom Mac zum iPhone. Willst du nur ein Album vom Mac zum iPhone syncen geht das mit PhotoSync ohne Probleme.
     
  7. Gunn

    Gunn Mitglied

    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    269
    Mitglied seit:
    29.08.2005
    Vielleicht hab ich es noch nicht verstanden, aber was macht ihr denn wenn ihr auf keinem Gerät die "Originalen" Bilder mehr habt?
    Dann kann man diese nicht separat backuppen. Aber in der iCloud Fotomediathek sind sie ja in voller Auflösung enthalten.
    So kann ich bei Bedarf an jedem meiner Geräte die Fotos betrachten und zur Not durch einstellen der Option "Laden und Originale behalten" sie auf das jeweilige Gerät laden.

    Ich glaube es kommt auch darauf an wie man Fotos schießt. Ich habe früher eine DSLR genutzt und heute nutze ich ausschließlich mein iPhone 7 Plus. Dadurch sind rund 60.000 Fotos über die letzten 15 Jahre entstanden.

    Das Problem hierbei ist jedoch dass Originale behalten weder auf dem MacBook mit 512 GB noch dem iPhone mit 256 GB mir sinnvoll erscheint, da dies bereits mehr als 215 GB verbraucht.

    Viele Grüße Gunn
     
  8. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Auch richtig... aber die iCloudfotomediathek ist nun mal kein Backup, da ja täglich damit gearbeitet wird. Löscht du ein Foto (egal ob original behalten oder optimiert aktiviert ist) auf einem Gerät, wird es auch in der iCloudfotomediathek gelöscht.

    Ich würde niemals meine Fotos in originaler Qualität ausschliesslich der iCloudfotomediathek anvertrauen... was ist, wenn die iCloud mal abraucht?

    Wenn man nur einen Mac mit kleiner Festplatte hat, sollte man sich was anderes überlegen... z.B. die Fotomediathek auf eine externe Festplatte zu sichern.
     
  9. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    364
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Meine Fotos, die wenigsten davon mit einem iDevice geschossen, liegen auf der lokalen Festplatte, dazu per Backup auf einem NAS und zusätzlich auf 2 externen Festplatten, die wiederum an 2 unterschiedlichen Orten aufbewahrt werden. In die iCloudfotomediathek kommen dann die bearbeiteten Fotos, die ich dabei haben möchte.
     
  10. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    472
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ups falscher Thread.

    Dann nochmal was zum eigentlichen Thema hier :)

    Wenn man die Cloud also komplett umgehen möchte, dann diese deaktivieren, das Handy anschließen und per Bilderimport auf den Rechner ziehen. dort entweder in Fotos, Lightroom oder eine andere Verwaltungssoftware importieren und die Bilder auf eine externe Platte schieben. Bestenfalls auf eine kleines Dual Festplattensystem, was im Raid 1 arbeitet. Somit sind die Bilder definitiv sicher :)
     
  11. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.950
    Zustimmungen:
    5.303
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    bei mir sieht es sehr ähnlich aus, nur das ich statt des NAS eine externe Festplatte nutze.
    Bin kein NAS Fan.
     
  12. Snow Apple

    Snow Apple Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    30.03.2013
    Stand vor dem gleichen Problem. Hatte vor einigen Monaten alle meine Bilder zu Google Fotos hochgeladen und alles in einzelnen Alben sortiert. Mit dem iPhone / iPad und Apple Fotos über dem Browser war es sehr umständlich.
    Nun mit dem Mac kam dann die Lösung:
    - in Fotos auf dem Mac Ordner angelegt (z. B. Urlaub)
    - einzeln die Alben von Google herunter geladen
    - über Fotos importiert
    - Album im Ordner Urlaub angelegt (z. B. 2004 Fuerteventura)
    - Ein Bild heraus gesucht und hinzugefügt, dann über "zuletzt importiert" alle Bilder diesem Album hinzugefügt

    Nun endlich zufrieden, eine sortierte Fotobibliothek, die auch auf iPhone und iPad genau so schön sortiert sind. Aktuelle Foto kann man ja dann immer gleich zeitnah einsortieren und so bleibt es aktuell.
     
  13. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Ein RAID1 ist nicht definitiv sicher, weil es kein Backup ist, nur eine Spiegelung einer Festplatte mitsamt der Fehler... auch hier ist ein Backup zusätzlich notwendig.
     
  14. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    2.558
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Wobei die Einstellung auf dem Mac "Originale auf diesen Mac laden" heißt. Die Alternative ("Mac-Speicher optimieren") ist laut dem erläuternden Text untendrunter deutlich anders als die iOS-Einstellung: "Die Originale werden auch auf diesem Mac gespeichert, wenn genügend Speicherplatz zur Verfügung steht." Anders als bei iOS werden die Originale also immer auch auf der Festplatte gehalten. Die beiden Einstellungen unterscheiden sich nur bei geringem Speicher.
     
  15. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.834
    Zustimmungen:
    3.112
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ich nutze die iCloud Fotomediathek.

    Ein Mac mini empfängt/Sichert alle Originale. Alle anderen Geräte nur "Angepasst"
    Der Mini wird natürlich über die Time Machine gesichert.

    Als absolutes Notfallbackup sichere ich meine Bilder (in angepasster Qualität mit unbegrenztem Speicher) vom Mini noch in die Google Cloud.

    Für meine Urlaubsbildchen und die Fotos von den kleinen reicht das aus.
     
  16. mochroi

    mochroi Mitglied

    Beiträge:
    361
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    08.09.2014
    Ich verwalte mittlerweile über 30000 Fotos und 2000 Videos mit der Fotos App.
    Am Mac Ordner / Alben angelegt und so sortiert. Dann synchronisiere ich diese per iCloud-Mediathek.
    Wöchentlich wird ein automatisches Backup mit Hilfe von Carbon Copy Cloner der Mediathek auf meinem NAS angelegt. Das Verzeichnis auf dem NAS wird widerum alle 2 Wochen verschlüsselt zu Amazon Cloud hochgeladen.
     
  17. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    472
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    ok vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Wenn wir danach gehen ist nichts definitiv sicher und im Worst Case können alle Backup Platten den Geist aufgeben, was aber eher unwahrscheinlich ist :)

    Fakt ist aber, dass ein Raid1 gegen Datenverlust durch Festplattenausfälle gut ist. Die Wahrscheinlichkeit dass beide (oder je nachdem wieviele Platten man nutzt) gleichzeitig kaputt gehen ist ebenfalls ziemlich gering. Wobei ich aber glaube, dass das eher mittlerweile eine Glaubensfrage geworden ist.
     
  18. Apfeleis

    Apfeleis Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    398
    Mitglied seit:
    11.05.2012
    Wenn du die Daten nur auf dem Raid liegen hast, dann hast du kein Backup. Denke mal, so war es von @SwissBigTwin gemeint. Wenn die Daten zusätzlich auf dem Raid liegen, dann sind wir beieinander ;)
     
  19. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.279
    Zustimmungen:
    5.791
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    :upten:
     
  20. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    472
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    @Apfeleis Ach dann haben wir komplett aneinander vorbei geredet ;) ich meinte doch die Daten als Backup separat auf dem Raid 1 :)
    Entschuldige, wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe. ich habe hier voraus gesetzt, dass das Raid 1 selbstverständlich als externe backup Platte genutzt wird. :)

    Früher in 2009 hatte ich am Mac Mini ein kleines Raid 1 System auf das Mein TM Backup ging. Alle Musik, Daten und Bilder waren auf der internen mac Platte.

    Aber so an sich hast du natürlich Recht. Hat man alle Daten auf ein externes Raid ausgelagert ist es wie ein Cloud Sync :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...