Ich wünsche mir von Apple...

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von sorin, 08.06.2005.

  1. sorin

    sorin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin von Apple bzw. den Macintosh-Rechnern mehr als begeistert und würde nie mehr von Mac-OS auf Windows bzw. von xBook oder xMac auf einen Windows-PC wechseln.
    Trotzdem habe ich einige Wünsche an Apple, die Ihr gern kommentieren und erweitern könnt. Bitte bleibt dabei aber sachlich, realistisch und übertreibt es nicht.
    Ok, dann fang' ich mal an ;)

    Zunächst zur Hardware...
    1. RAM
    Apple will für seine Kunden die "besten Personal-Computer der Welt" bauen, die leistungsfähig, schnell und Technologievorreiter sind. Wie passt das zu der (sich zugegebenermassen langsam bessernden) Standard-RAM-Ausstattung der kompletten Produktreihe? Bis vor wenigen Monaten fand man selbst in PowerMacs und PowerBooks (den Premium-Produkten von Apple) magere 256MB RAM, während im PC-Sektor in diesem Bereich überall mindestens 512MB verbaut waren. Wir alle wissen, dass jeder Mac sehr stark von mehr Speicher profitiert - bei den unverschämten RAM-Preisen von Apple haben sich einsteiger, die gerade das Geld für einen Mac zusammen hatten aber oftmals gegen eine Aufrüstung entschieden und waren dann aufgrund der dadurch schlechteren Performance etwas enttäuscht (leider mehrfach so erlebt). Nach nem RAM-Upgrade gab es dann bei den meisten keinen Grund mehr zur Beanstandung. Aber jeder hat sich gefragt, warum Apple beim Speicher so knausrig ist bzw. so horrende Upgrade-Preise verlangt. Okay, wie gesagt - in letzter Zeit scheint sich das ja zu bessern. Trotzdem finde ich die RAM-Ausstattung noch nicht spitzenreiterwürdig.

    --> mehr RAM in der Standard-Konfig und runter mit den Upgrade-Preisen

    2. SuperDrive
    Ein Apple-Produkt ist wirklich nicht günstig, das wissen wir alle. Der Preis ist meiner Meinung nach trotzdem gerechtfertigt, nur finde ich die Tatsache, dass SDs NICHT zur Standard-Konfiguration gehören einfach nicht mehr zeitgemäß. Apple war damals mit den SDs wirklich Vorreiter, aber heute - Jahre später - bezahlt man immer noch einen nicht gerade geringen Aufpreis für ein Produkt, das technisch/performancemässig gesehen weit hinter aktuellen Laufwerken her ist. Welches Notebook in der Preisklasse eines PBs (nennt mir jetzt bitte keine Subs ohne optisches Laufwerk) hat denn heute keinen DVD-Brenner an Board?
    Will Apple allen Ernstes das SD erst zum Standard werden lassen, wenn BluRay-Laufwerke kommen?

    --> SD soll endlich Standard werden

    3. mehr Slots für optische Laufwerke
    bei den PowerMacs wünsche ich mir einen 2. Slot für ein weiteres optisches Laufwerk. Das Kopieren einer DVD bzw. CD erledigt man an jedem PC einfach sehr viel schneller. Natürlich muss ein 2. Laufwerk kein Standard werden, aber zumindest die Möglichkeit bei Bedarf ein 2. einzubauen fände ich nicht schlecht.
    Außerdem könnte der 2. Slot auch prima von Drittanbietern für diverse weitere AddOns genutzt werden (herausnehmbare Platte, Kartenleser, etc.) - Mac-Anbieter halten sich ja zum Glück sehr oft an das Design, so dass ich hier auch keine "Verhunzung" des Designs befürchten würde.

    --> bei den PowerMacs Einbaumöglichkeit für ein 2. optisches Laufwerk

    4. Grafikkarten
    Ich gebe zu, dass das nicht wirklich an Apple liegt, trotzdem wünsche ich mir eine größere Auswahl an Grafikkarten für meinen Mac. Außerdem würde ich mir in den High-End-Modellen leistungsfähigere Grafikkarten (zumindest als BTO-Option) wünschen. (Damit verbunden natürlich auch die Ablösung von AGP durch PCI-E)

    --> mehr Auswahl an leistungsfähigen und aktuellen Grafikkarten

    5. Sound
    Macintosh-Rechner werden oft als die einzig wahren Multimedia-Rechner dargestellt. Dazu gehört für mich aber auch, dass ich mein bestehendes 6.1 Sound-System an einen iMac oder PowerMac anschließen kann, ohne noch teure Erweiterungskarten kaufen zu müssen. Auch hier ist Apple machen PC-Herstellern mittlerweile hinterher.

    --> mind. 5.1-Sound als Standard bei Desktop-Macs

    (bei diesem Punkt muss ich aber eingestehen, dass ich aktuell nicht ganz auf dem Laufenden bin, was hier schon möglich ist)

    6. Tablet
    einen Tablet-Mac fände ich nebenbei auch noch "ganz nett" :p

    Fazit [Hardware]
    Apple soll weiterhin Vorreiter in Sachen Technik bleiben bzw. sich in manchen Bereichen wieder mehr Mühe geben. Etablierte Standards (DVD-Brenner) sollten in den "besten Personal-Computern der Welt" einfach nicht fehlen, ebenso sollte die RAM-Ausstattung stimmen. Ich wünsche mir, dass Apple auch bei zukünftigen Einführungen (BluRay etc.) wieder eine Vorreiterrolle übernimmt.

    Nun noch zu anderen Dingen, die mein Herz höher schlagen lassen würden...

    Garantie
    1 Jahr Garantie auf sämtliche Produkte ist fast schon eine Frechheit. Natürlich kann man diese erweitern, aber die Erweiterungen sind nicht gerade billig und jeder professionelle Hersteller bietet mittlerweile mindestens 2 Jahre Garantie an - manche sogar 5 Jahre oder mehr.
    1 Jahr ist einfach nicht mehr zeitgemäß und hält auch einige Switcher und sogar Mac-User vom Kauf neuer Hardware ab (leider auch schon so erlebt).


    Viele Leute spekulieren ja bereits mit einer Preissenkung bei der Einführung der Intel-Macs. Das wäre natürlich schön, aber meiner Meinung nach nicht mal unbedingt ein Muss, solange Apple sich weiterhin durch
    1. erstklassige Verarbeitung
    2. erstklassiges Design
    3. innovative Techniken bzw. technische Innovationen
    von der Masse abhebt. Besonders wichtig ist mir dabei der 3. Punkt - ich möchte auch in Zukunft so etwas wie FW 800, AirPort etc. zuerst in Macintosh-Rechnern sehen.

    Soviel zu meinen Wünschen - ich denke, dass sie nicht ganz ungerechtfertigt und unrealistisch sind.
    Jetzt seid Ihr an der Reihe...
     
  2. zu 5.: Der G5 (auch der iMac G5) haben 5.1
     
  3. sorin

    sorin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Wie schon gesagt - da war ich mir aktuell nicht mehr so sicher. Trotzdem sollte dieser Punkte nicht wirklich vernachlässigt werden - im PC-Bereich gibt es (für den Home-User) schon ganz brauchbare 7.1-Lösungen. Alle Profi-User werden sich ohnehin für Drittanbieter-Hardware entscheiden.
     
  4. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Dazu gibt es einen netten Bericht in der aktuellen MacLife.
    Nonplusultra dürfte im PC-Sektor Creative sein - die haben lt. MacLife auch eine Karte für den Mac herausgebracht - leider mit grottigen Treibern...
    Tiger hat Soundtechnisch schon einiges bei, welches jetzt auch von Spieleherstellern (bis jetzt 1) unterstützt wird - genauer: siehe Bericht.


    5 Jahre Garantie auf Computer? Kann ich mir kaum vorstellen. Vor allem auch nicht Garantie und Gewährleistung vermischen.
    Wenn ein Computerhersteller 5 Jahre Garantie auf alles geben soll, dürfte der Preis extrem ansteigen...


    1., 2. und 3. kostet mit Sicherheit einiges an Geld - evtl ja auch ein Grund, daß Apple bis vor kurzem 256 MB RAM werksseitig eingebaut haben... ;)
     
  5. sorin

    sorin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Auf komplette PCs gibt es wirklich nur sehr selten länger als 3 Jahre Garantie - ich meinte bei der 5-Jahres-Angabe auch eher Anbieter von Zusatzgeräten, Speicher etc.
    Aber trotzdem ist das von Apple gebotene 1 Jahr schon recht wenig. 2-3 Jahre Garantie (nicht Gewährleistung) sind mittlerweile wirklich nicht mehr unüblich!

    natürlich kostet das Geld. Aber ein Porsche kostet auch Geld und nur, damit er auf annähernd VW-Preis getrimmt wird, nehmen die Stuttgarter auch keine Bremsanlage, die unterdimensioniert ist. Schau Dich doch mal um - welcher Mac-User hat schon einen Mac mit Standard-RAM-Ausstattung. Jeder in meinem Bekanntenkreis hat sofort nach Kauf aufgestockt (natürlich nicht mit dem überteuerten Apple-RAM).

    Und wünschen wird man ja wohl mal dürfen, ne? ;)
     
  6. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    13
    ... dass Apple weiterhin nicht auf INTEL- sondern auf IBM-Prozessoren setzt ...
     
  7. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    ...na logisch :p
     
  8. Astonfreak

    Astonfreak MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte immer seine Träume leben können. ;)

    Aber 5 Jahre wäre schon nicht schlecht. Aber sehr unrealistisch. :rolleyes:
     
  9. sorin

    sorin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Warum wusste ich nur, dass dieser Wunsch hier auftaucht? :D

    Schon. 5 Jahre erwarte ich ja auch nicht. Aber die Anhebung der Garantie von 1 auf 2 Jahre wäre schonmal ein sehr guter Schritt!
     
  10. kosmoface

    kosmoface MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    11
    Ich wünsche mir unglaublich sparsame, leise, kühle Rechner und für die ferne Zukunft Einzelplatzrechner die superschnell rendern. So!