Ich möchte mir ein MacBook kaufen - Welcher wird reichen ? Viele Fragen.

LarsKW

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
29
Hallo Zusammen,
Ich überlege schon seit einiger Zeit mir ein MacBook anzuschaffen.
Ich habe da an einen MacBook Pro gedacht. 800€ wäre das Maximum was ich ausgeben würde.

Ich habe noch nie mit einem Mac gearbeitet, es ist komplett Neuland für mich. Worauf muss ich beim kauf achten, wo bekomme ich das MacBook am günstigsten ?
Ich würde ihn hauptsächlich für Foto/Video-bearbeitung, Programmierung (Java) und kleinere Java-basierte Spiele wie zum Beispiel Minecraft nutzen. Welches MacBook eignet sich am besten dafür ?

Auf Amazon bin ich auf diesen gestoßen, was meint ihr dazu ?
http://www.amazon.de/Apple-MacBook-...5?s=computers&ie=UTF8&qid=1344605872&sr=1-105

Meine Letzte frage wäre:
Ich habe bis jetzt nur mit Windows gearbeitet und werde meinen PC nebenbei natürlich auch noch nutzen.
Wie seit ihr mit dem Umstieg klar gekommen (Ging sehr schnell / Schwer, einige Probleme).

#Edit: Wie siehts eigentlich mit den vorinstallierten Programmen aus ? Wenn ich mein MacBook habe, was für Tools/Programme sollte ich installieren (Antiviren-System etc.)

Danke im Vorraus für eure Antworten.
Mit freundlichen Grüßen,
Lars
 
Zuletzt bearbeitet:

Switcher80

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2009
Beiträge
1.070
Bei dem von dir rausgesuchten Macbook handelt es sich um ein drei Jahre altes, ein neues gibt's für 200-300 EUR mehr.

Der Umstieg hat bei mir 1 Tag gedauert, trotz 20 Jahre Microsoft.
 

LarsKW

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
29
Bei dem von dir rausgesuchten Macbook handelt es sich um ein drei Jahre altes, ein neues gibt's für 200-300 EUR mehr.
Hi,
Wo sind da die genauen Unterschiede ?
RetinaDisplay und so ein Schnick-Schnack brauch ich zum Beispiel nicht.
 

Switcher80

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2009
Beiträge
1.070
Die neuen haben i5 bzw i7 prozessoren und nen thunderbolt-Anschluss.

Mein MacBook ist jetzt 4 Jahre alt und so langsam schwächelt der Akku, werd in
Spätestens zwei Jahren nen neuen brauchen und wird mindestens noch zwei Jahre seinen
Dienst verrichten, halten tun macbooks teilweise ewig, trotzdem würde ich mich bei dem geringen
Preisunterschied entweder für ein ganz neues oder ein max 1-2 Jahre altes MacBook kaufen.
 

LarsKW

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
29
Okay das leuchtet mir ein.
Geringer Preisunterschied ist relativ, ich wollte eigentlich nicht mehr als 800€ ausgeben.
Hast du vielleicht einen passenden Link zu einem gescheiten MacBook, direkt von Apple sind alle sehr teuer.
4GB DDR3 RAM werde ich wahrscheinlich brauchen, einen i7 oder ein Retina Display wohl kaum ..
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Für den Einstieg in die Mac-Welt bei beschränktem Nutzungsanspruch wird das gewählte Book sicherlich mehr als reichen. Akuellere Books bringen zwar spürbar mehr Leistung, kosten aber auch deutlich mehr. Und 100 Euro sind für den einen vielleicht ein Pappenstiel, für den anderen eine große Summe Geld.

Ich denke, die meisten Leute nutzen einen aktuellen Mac kaum wirklich aus. Und schliesslich konnte man auch im Jahre 2000 schon im vertretbaren Zeitraum Videos an einem Heimcomputer schneiden. Somit ist ales was Du möchtest mit dem gewählten Modell absolut machbar, wenn auch nicht so schnell wie mit einem aktuelleren Modell.
Ich selbst habe bis vor wenigen Monaten ein 2006er MacBook Pro als Hauptrechner im produktiven Einsatz genutzt. Und mein privater Zweit-Hauptrechner ist zur Zeit ein Mac Pro von Baujahr 2007!

Der einzig bedenkenswerte Grund einen neueren Mac zu wählen ist die Unterstützung für neuere Betriebsysteme, die bei Apple momentan im Schnitt 5 Jahre bedeutet. Somit hättest Du mit dem Modell die Wahrscheinlichkeit die nächsten zwei Betriebsystemupdates noch mitmachen zu können. Vielleicht auch mehr, vielleicht auch weniger. Bei Apple weiß man das leider nie.

An Deiner Stelle würde ich das so durchziehen, wie Du es planst. Sollte Dir der Mac nicht zusagen, kannst Du ihn immer noch ohne großen Verlust weiterverkaufen. Und der Wechsel von Windows zum Mac ist meist leichter, als umgekehrt.
 

LarsKW

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
29
Danke für die Tolle Antwort !
Dann werde ich mir wohl das MacBook Pro MB991D/A zulegen.

Gruß,
Lars
 

LarsKW

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
29
Sorry für den Doppelpost, aber eine Frage hätte ich noch.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube 13" wäre ein wenig zu klein. Gibt es den oben genannten MacBook auf in 15" ?

Gruß,
Lars
 

Refajo

unregistriert
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
244
Ich denke, die meisten Leute nutzen einen aktuellen Mac kaum wirklich aus.
Die meisten Leute nicht, aber der Themen-Ersteller will ja Videos bearbeiten, da macht sich ein wesentlich schnellerer Rechner schon bezahlt, alleine schon für die Stabilisierungsfunktion in iMovie (und natürlich alles andere was gerendert werden muss.)
 

shanson27

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
602
#Edit: Wie siehts eigentlich mit den vorinstallierten Programmen aus ? Wenn ich mein MacBook habe, was für Tools/Programme sollte ich installieren (Antiviren-System etc.)
Viele Programme und vor allem das iLife 2011 Paket ist bereits vorinstalliert. wie: iMovie, Garageband, iPhoto, Facetime etc. Auf dem Mac gibt es keine Viren, Ich persönlich hatte bisher noch nie einen Virus gehabt.
Aber für sicherzugehen, kannst du dir ein Sophos AntiVirus software installieren, ist kostenlos und dein System wird dadurch nicht belastet :)
 

Refajo

unregistriert
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
244
@shanson27:

iLife 2011 erschien am 20. Oktober 2010. Wie soll das auf dem MacBook Pro MB991D/A von 2009 vorinstalliert gewesen sein?
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.738
Sorry für den Doppelpost, aber eine Frage hätte ich noch.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube 13" wäre ein wenig zu klein. Gibt es den oben genannten MacBook auf in 15" ?

Gruß,
Lars
Nutze eBay mit ein bisschen Geduld. Meine beiden MBPs in meiner Signatur haben jeweils knapp unter 800 Euro gekostet. Natürlich muss man bei eBay vorsichtig sein dass man nicht an einen Schmierfink gerät aber mit ein wenig Recherche und ein paar gezielten Fragen findet man recht zügig heraus ob der Gegenüber seriös ist. ;)