Ich kann mich nicht entscheiden :( iPhoto oder Aperture...

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Hallo,

ich dachte nie, dass ich mal so einen Thread öffnen muss aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Ich fotografiere (absolut Hobbymässig) mit meiner EOS 350D und habe bis dato immer jpgs gemacht. Nun habe ich mir aber mal die Trial von Aperture geladen und ein wenig mit den RAW Files probiert und muss schon sagen, dass mich das schon sehr beeindruckt.

Ich glaube schon, dass man gerade wie jemand für mich als Hobbyfotograf, so deutlich mehr Spielraum hat, aus einem nicht ideal fotografiertem Bild noch etwas brauchbares zu machen.

Ich habe derzeit ca. 6000 Bilder in iPhoto und wollte wie gesagt Aperture nur mal testen. Aber irgendwie gefällt mir das ganze Handling bei Aperture etwas besser, möchte aber eigentlich auf die Einfachheit von iPhoto nicht verzichten. Vorallem die schnell erstellten Diashows sind schon ein Argument, um mal schnell ein paar Bilder zu zeigen.

Ich merke jetzt aber, dass ich wohl nicht möchte beides parallel zu haben, da ich schon jetzt nach einer Woche nicht mehr weiß, ob ich die Bilder denn nun zweimal importieren muss, etc ...

Ich habe bis vor letzter Woche noch nichts an iPhoto vermisst und bin nur von der Möglichkeit der "nachverbesserung" von Aperture begeistert.

Nun meine Fragen ;) :

1.) Aperture ist doch für mich als Hobby eigentlich überdimensioniert, oder?

2.) Kann ich solch einfache Sachen (wie Diashow) nicht auch mit Aperture machen?

3.) Habe ich es richtig verstanden, dass Aperture ein Original hat und die Änderungen (und nur diese separat) dann nur speichert? Also nicht wie bei iPhoto, wo nach einer Änderung auch gleich ein neues Bild gespeichert wird.

4.) Kann ich relativ einfach meine Ereignisse genauso auch in Aperture importieren und dann iPhoto nicht mehr benutzen?

5.) HILFE ICH BIN UNSCHLÜSSIG ;) Warum soll ich 200.-€ ausgeben, für etwas was ich vielleicht doch nicht brauche ....

Meine Frau kommt mit Aperture nicht zurecht aber mit iPhoto schon (weil es halt so schön einfach ist).

So, kann mir irgendjemand ein Killerargument für oder wider Aperture und/oder iPhoto nennen ... ?

Danke
 

PBR

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2006
Beiträge
56
Hallo

Für Bildbearbeitung Manuell oder Automatik sehr zu empfehlen http://www.dxo.com/de/photo ( Hier gibt es auch ne Testversion ):)

Zum Archivieren und Diashow benutze ich Iphoto, weil es so schön einfach ist.
 

Hans VII

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.463
1.) noe, ist nicht über dimensioniert. :D

2.) schau mal da klick

3.) ja, es wird noch zwar noch ein vorschaubild/thumbnail gespeichert

aperture ist doch genau so einfach zu bedienen wie iphoto, es hat einfach mehr und bessere funktionien. schon alleine die organisation und die verschlagwortung ist um längen besser als in iphoto.

schlussendlich ist es aber dein geld nicht meins. aber wenn du die 200 € nicht für aperture aus geben willst, kannst du sie sonst mir überweisen. :D
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Also das Geld ist hier wirklich zweitrangig! Ich habe ja noch 3 Wochen zum Testen... Ich finde iPhoto eigentlich einfach und gut! Muß mich wohl doch sehr intensiv mit Aperture auseinandersetzen! Aber wenn Diashow auch geht, ist das schön wieder ein Pluspunkt für Aperture!

Ich finde Aperture auch übersichtlicher, aber ... Ach ich weiß nicht! Will jetzt mal schlafen. Vielleicht bin ich morgen schon Klüger ;)
 

tenten

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2007
Beiträge
215
Du wirst mit Aperture genauso gut zurechtkommen wie mit iPhoto.
Du musst Dich halt nur etwas umgewöhnen. Und das braucht ein bisschen Zeit.

Ich finde auch absolut nicht, dass es für Hobbyisten überdimensioniert ist.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
So ich habe mich jetzt dazu entschieden meine 20 GB mal komplett zu importieren.

Bleiben meine Schlagwörter dann oder muß ich das alles neu eingeben?
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
1.) Aperture ist doch für mich als Hobby eigentlich überdimensioniert, oder?
Nö. Am Anfang wurde es als reines Profiprodukt vermarktet, ähnlich wie Final Cut. Mittlerweile hat Apple auf der Produktseite von Aperture und auch auf der Verpackung jegliche "Profihinweise" rausgenommen. Warum wohl?

2.) Kann ich solch einfache Sachen (wie Diashow) nicht auch mit Aperture machen?
Slideshows gehe, sind aber interessanterweise bei iPhoto irgendwie besser gelöst.

3.) Habe ich es richtig verstanden, dass Aperture ein Original hat und die Änderungen (und nur diese separat) dann nur speichert?
Ja.

4.) Kann ich relativ einfach meine Ereignisse genauso auch in Aperture importieren und dann iPhoto nicht mehr benutzen?
Wenn du deine fertig editierten Bilder (JPG!) aus iPhoto einfach in Aperture importierst, dann sind die 1:1 und du brauchst nichts mehr anpassen. Sind es RAW's, dann wirst du u.U. die nochmal anpacken müssen, weil die RAW-Anpassungen von Aperture umfangreicher ausgestattet sind.

Meine Frau kommt mit Aperture nicht zurecht aber mit iPhoto schon (weil es halt so schön einfach ist).
Einfach beides zusammen benutzen. Du kannst in iPhoto die Aperture-Library anzeigen und dann z.B. die besten Bilder in iPhoto übertragen, so mach ich das.
 

sandtdman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.12.2007
Beiträge
1.537
Einfach beides zusammen benutzen. Du kannst in iPhoto die Aperture-Library anzeigen und dann z.B. die besten Bilder in iPhoto übertragen, so mach ich das.
oder vice versa... klappt auch umgekehrt...
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Hmm, den KenBurns-Effekt gibt es aber bei Aperture nicht ... den finde ich immer ganz nett.

Und in iPhoto konnte ich im Paket der Library die einzelnen Bilder finden, dass scheint in Aperture nicht zu gehen (ich wüsste zwar nicht, wieso ich das brauchen könnte aber naja...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans VII

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.463
[...]

Und in iPhoto konnte ich im Paket der Library die einzelnen Bilder finden, dass scheint in Aperture nicht zu gehen (ich wüsste zwar nicht, wieso ich das brauchen könnte aber naja...)
doch das geht. wie in iphoto den paketinhalt anzeigen lassen. in der library sind dann die projekte auch als pakete, dort ist für jedes foto ein ordner mit dem original, den änderungen und vorschaubildern.
________
schlagwörter werden übernommen, und in der library mit dem hinweis (iphoto) dargestellt.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
So jetzt muss ich nur noch wissen, ob TM auch sinnvoll mit Aperture (und vor allem auch zuverlässig) arbeitet. Es soll da ja anfangs Probleme gegeben haben. UNd ich habe das Gefühl, dass selbst wenn ich nur ein Foto ändere, TM immer gleich 800 MB oder mehr neu sichern muss :( Das wäre ja nicht so doll ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Spuckie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
1.928
So jetzt muss ich nur noch wissen, ob TM auch sinnvoll mit Aperture (und vor allem auch zuverlässig) arbeitet. Es soll da ja anfangs Probleme gegeben haben. UNd ich habe das Gefühl, dass selbst wenn ich nur ein Foto ändere, TM immer gleich 800 MB oder mehr neu sichern muss :( Das wäre ja nicht so doll ...
hab meine Library mit 20 GB und Timemachine gut im Griff - warum auch nicht.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Naja ich habe das Gefühl, dass bei kleinsten Veränderungen viel mehr als üblich gesichert wird. Ich habe 2 BIlder geändert (und sonst nix) und dann wurden 800MB gesichert ... das kann ja nicht richtig sein. So ist mein TM-Volume bald voll :(

Ich habe seit dem intensiven Testen von Aperture schon 6 GB Daten gesichert bekommen .... ohne meine 25GB Daten von der importierten Library
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
Nimm die Vaults anstatt TM. Da werden definitiv nur die Änderungen gesichert. Außerdem kann man direkt aus Aperture heraus mehrere Vaults verwalten und muß nicht mit einer zweiten Applikation (TM) herumhantieren. Dazu würde ich dann aber die Aperture-Library bei TM ausschließen.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Ja das habe ich mir auch irgendwie gedacht ... nur habe ich jetzt schon 25 GB von meiner TM Platte verbraucht und kann das Backup nicht löschen (ich wüsste nicht wie). Ich kann zwar jetzt im Nachhinein die Library ausschliessen aber die 25GB sind drin. Wie kriege ich die denn da wieder raus?

Ich arbeite dann nämlich auch lieber mit der Apertureeigenen Funktion.
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
Ich bin kein TM-Experte, aber normalerweise löst sich das Problem ja mit Zeitablauf. Sprich, TM speichert ja immer die Historie so lange wie noch Platz da ist. D.h. wenn die Platte voll ist, werden die ältesten Daten Stück für Stück ersetzt.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Ist schon erledigt.

Ich habe in TM einfach die Aperture Library markiert und ALLE BACKUPS DES ORDNERS LÖSCHEN gewählt und schon waren die 25GB wieder da :)

Ich sicher jetzt direkt aus Aperture.

Danke für die tatkräftige Unterstützung ... wenn jetzt in den nächsten 2 Wochen nichts schlimmes passiert, wird meine Kreditkarte mit 199.-€ belastet ;)
 

MDT

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge
280
Stande die letzten Tage auch vor dem gleichen Problem, Apple hat einige Video Tutorials online gestellt, welche alle sehr sehenswert sind und eine gute Einführung in Aperture geben ... finde ich :)

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit das iPhoto und Aperture auf die gleiche Library zugreifen? Zur Zeit wird meine Platte durch zwei Librarys "belastet"
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.755
Naja man kann in Aperture auf die iPhoto Library zugreifen und umgekehrt.

Einfach ALt + Cmd +I drücken (in Aperture) dann wird Deine iPhoto Library gezeigt ... Ich werde noch bis zum Kauf beide Librarys haben und danach werde ich die iPhoto Library löschen.

Nur meine Frau kann dann wohl nicht mehr in Ihrem iPhoto meine Bilder sehen, aber das ist dann nicht so schlimm ... muss Sie sich halt mit meinem User anmelden.
 
Oben