Ich fliege ständig aus dem WLAN-Netzwerk

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Hallo, seit einiger Zeit muss ich mich alle paar Minuten in meinem eigenen WLAN-Netzwerk neu verbinden. Ich würde gerne wissen woran das liegt und was ich tun kann.

Zeitgleich habe ich seit dieser Zeit meine Tochter in der Wohnung zu Besuch, sie ist ab und zu mit einem Windows-Laptop und permanent mit ihrem iphone online, hat aber stabile Dauerverbindung.

Unabhängig davon: gibt es einen kürzeren Weg, mein Macbook neu zu verbinden als: in der Menuleiste unter dem Airportsymbol "mit anderem Netzwerk verbinden -> Netzwerke anzeigen -> mein Netzwerk auswählen -> verbinden" ...?

Gruß
Stephan
 

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Das hatte ich als ersters gemacht, leider keine Besserung...
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.439
Das hatte ich als ersters gemacht, leider keine Besserung...
hast du auch die neueste Firmware im Router?
du könntest mal in den systemeinstellungen die DNS-Server/ Router iP, per Hand eingeben, unter weitere Optionen > im Reiter DNS,

falls deine Angaben in der signatur noch aktuell sind und die problematik sich auf diesen Mac bezieht, würd eich mal ernsthaft überlegen 29€ auszugeben, direkt von Apple, dann hast du SnowLeopard und bist noch recht aktuell,( mit kostenlosem Update auf 10.6.8) im Gegensatz zum Leopard ;)
SL läuft stabil und zuverlässig, deine komplette Software ( Programme die du zusätzlich gekauft hast) funktionieren bestens, ds in SL noch Rosetta implementiert ist, ;)
Ich finde, die 29 euro lohnen sich in jedem fall, zumal dein Mac das bestens bewältigen wird, im Gegensatz zu Lion, der ein Ramfresser ist

Edit:

kannst du einen zeitpunkt festmachen, oder es rekonstruieren, ab wann dies anfing, gibts da evtl. zusammenhänge mit Software, Updates ect. ?
 

Pill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2011
Beiträge
3.280
Ich würde mal ausprobieren, ob das Problem auch bei LAN auftritt. Wenn nicht, dann liegt es ziemlich sicher am WLAN.

Sollte es am WLAN liegen, dann würde ich probieren einen festen Kanal einzustellen, den Sendemodus auf g/n oder nur n zu stellen und es mal ohne Verschlüsselung oder mit WPA2 (kein WPA/WPA2) zu versuchen. Dann kannst du noch versuchen deinem MacBook eine feste IP zuzuweisen und z.B. den DNS von Google (8.8.8.8) einzutragen.
 

lykantroph

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
322
Was für ein Router ist es?? Die "günstige" Dinger verkraften oft nur eine handvoll angemeldete Geräte.

Falls der Router es nicht unterstütz, mal eine WLAN Software (inssider) downloaden, und schauen was für WLANs in der Umgebung so vorhanden sind.

Stelle auf dem Router einen festen Kanal ein. Im 2,4 GHz Band sind nur die Kanäle 1,6,11 (bzw. 1,7,13 <-würd ich nicht verwenden) überlappungsfrei.
Bedeutet: wenn der inSSIDER auf Kanal 1 und 6 einen starkes Netz anzeigt (bis -75dB) dann musst du deinen AP auf Kanal 11 stellen.

wie Pill schon geschrieben hat, nur WPA-PSK (TKIP) oder WPA2-PSK (AES) verwenden, letzteres ist performanter.

Den Sendemodus evtl. auf b/g stellen (b ist sehr stabil, hat aber nur 11 Mbit/s brutto Datendurchsatz, fürs Surfen reicht es aber eigentlich)...

Die IP/DNS Sachen sind schon alle viel weiter im Osi Layer, die dürften im Normalfall keine Auswirkung haben, außer du hast ein Radius Server mit IP/ACL gedöns...

Eine Möglichkeit wäre evtl auch noch eine 2,4 GHz störquelle (Mikrowelle, Funkkamera...), das kann man auch rausfinden, würde aber "teuer" werden, da es keine freie Messsoftware dafür gibt...
 

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Also mir gelingt es schon nicht eine "Router IP" ausfindig zu machen um die in den Systemeinst. manuell einzugeben.

Mein System ist noch wie in der Signatur, die Gründe warum man ein System wo alles gut läuft nicht upgraded sind ja bekannt. Da muss es schon gravierender werden und ein Zeitraum sein sich damit auseinander zu setzen. Dann wohl gleich Lion, 4GB RAM werden wohl reichen.

Das Problem ist da seit meine Tochter im Nebenzimmer wohnt und den Router mit benutzt. Es ist ein Router von Netcologne, dem Provider - sollte das Problem nicht verschwinden müssen diese Jungs ran. Ach so und ich habe MAC-Adressen-Filter eingerichtet für 4 Geräte, davon sin 3 gerade aktiv und geben eine Datenrate von 54Mbits/s an und volles Signal.

@Pill & lykantroph: danke der Tipps aber das liegt alles weit ausserhalb meiner Möglichkeiten:)
 

Pill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2011
Beiträge
3.280
Du kannst dich also auch nicht via LAN verbinden?
 

SirLockholmes

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
776
nimm mal nen WLAN scanner und schau ob eventuell vermehrt de-authentication pakete für deine MAC gesendet werden
 

mikne64

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.287
Hallo,

von welchem Hersteller ist der Router und welches Modell?

Was für Meldungen zeigt das System-Log des Routers an?

Enhält der WLAN-Name Somderzeichen wie Leerschritt, _ oder Umlaute und wie lange ist er?

Sind in der Umgebung andere WLAN-Netze, die den gleichen Funkkanal nutzen?

Viele Gruesse
 

lykantroph

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
322
Also mir gelingt es schon nicht eine "Router IP" ausfindig zu machen um die in den Systemeinst. manuell einzugeben.

Ach so und ich habe MAC-Adressen-Filter eingerichtet für 4 Geräte, davon sin 3 gerade aktiv und geben eine Datenrate von 54Mbits/s an und volles Signal.

@Pill & lykantroph: danke der Tipps aber das liegt alles weit ausserhalb meiner Möglichkeiten:)
Stell dich nicht so an :), du hast doch schon auf dem WLAN Router ja auch anscheinend MAC Filter eingerichtet, und mit "router ip" ist die IP - Adresse des WLAN Routers (resp. des Internet Routers zu. 99% dein WLAN Router) gemeint.

Ich will jetzt hier nicht zu tief ins Detail gehen, deshalb nur so viel:
Ich hoffe der Mac-Adress Filter sind nicht deine einzige (erhoffte) Sicherheit auf dem WLAN Router, falls ja, dann kann ich dir sagen, dass dein WLAN Router für "mutmaßliche" Wardriver offen ist, und du sämtlichen Datenverkehr unverschlüsselt per WLAN sendest.
Schalte die MAC-Filterung aus, und richte ein gescheides WPA-PSK (1 oder 2) mit einem min. 9 Zeichen langen kryptischen Schlüssel ein!
MAC-Adress Filterung ist keine Sicherheit, es ist nur ein Ärgernis für den Enduser

Falls du dabei Hilfe brauchst, kannst du mir gerne ein PM schreiben, dann kann ich dich evtl. wenn es zeitlich passt, per Remote (z.B. teamviewer) unterstützen.
 

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Du kannst dich also auch nicht via LAN verbinden?
ich dachte eigentlich schon...also ich habe ein Ethernetkabel vom Router (Anschluss LAN2) zum Macbook verbunden, Systemeinst. gibt ein grünes Licht, aber ich habe keine Internetverbindung wenn Airport deaktiviert ist. Also entweder kann ich es nicht oder es geht nicht.

nimm mal nen WLAN scanner und schau ob eventuell vermehrt de-authentication pakete für deine MAC gesendet werden
von welchem Hersteller ist der Router und welches Modell?

Was für Meldungen zeigt das System-Log des Routers an?

Enhält der WLAN-Name Somderzeichen wie Leerschritt, _ oder Umlaute und wie lange ist er?

Sind in der Umgebung andere WLAN-Netze, die den gleichen Funkkanal nutzen?
sorry das sagt mir alles nichts. Das Gerät ist vom Provider und heisst NetConnect. Ein weiteres, wohl der Splitter, ist vorgeschaltet.

Die Einstellungen im System scheinen jedenfalls bei Airport vollständig und korrekt.

Meine Tochter ist aus dem Haus heute also kein weiteres Gerät im Netzwerk, ich muss trotzdem ständig neu verbinden.

Gruß
Stephan
 

Pill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2011
Beiträge
3.280
Ich würde folgendes machen:

Per WLAN verbinden. Wenn der Internetzugriff klappt, dann in Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->TCP/IP mal die Daten (IPv4-Adresse, Teilnetzmaske und Router) rausschreiben und hier posten.

Dann WLAN deaktivieren, per LAN verbinden, wieder in Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->TCP/IP. Hier jetzt von DHCP auf manuell stellen und die Daten von oben eintragen.

Dann Safari öffnen und die Router-IP eingeben. Du müsstest jetzt auf die Konfigurationsseite des Router kommen. Dort müsste es eine Option geben nach einem Firmware-Update zu suchen, dass solltest du als erstes machen. Dann kannst du einen festen WLAN-Kanal zuweisen (6 ist immer gut) und die Verschlüsselung auf reines WPA2 stellen. Sollte das bereits der Fall sein, dann würde ich mal testweise die Verschlüsselung ganz ausstellen.

Danach einfach mal das WLAN ausprobieren. Wenn ein Schritt nicht klappt, dann poste bitte immer die Daten, die unter Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->TCP/IP stehen mit dazu, damit wir wissen, ob es an der Konfiguration liegt.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.439
Ich würde folgendes machen:
Per WLAN verbinden. Wenn der Internetzugriff klappt,
Systemeinstellungen->Netzwerk->Weitere Optionen->TCP/IP stehen mit dazu, damit wir wissen, ob es an der Konfiguration liegt.
:upten:

aber ich befürchte, TE kennt sich wohl nicht ganz so wirklich damit aus :(
 

Johanna K

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
540
Wie weit ist dein Rechner denn von dem WLAN-Router entfernt? Könnte es sein, dass die Sendeleistung des Routers nicht ausreicht und der Empfang zu schwach ist?

Falls sich dein Rechner nicht im gleichen Raum wie der Router befindet: Geh einmal testweise mit deinem Rechner in den Router-Raum. Wenn dort alles funktioniert, ohne dass die Verbindung ständig unterbrochen wird, dann kannst du schon mal Software- und Konfigurationsfehler ausschließen. In dem Falle wäre die Anschaffung eines WLAN-Repeaters oder einer Verkabelung über ein LAN-Kabel (die empfehlenswertere Variante) zu überlegen.
 

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Wie oben schon gesagt, per LAN klappt die Verbindung nicht. In die Konfigurationsseite d. Routers komme ich auch so, aber von Firmware-Update kann ich nichts finden.

Ab "WLAN-Kanal" und "WPA2-Verschlüsselung" hör es bei mir definitv auf, das sind die Dinge von denen die Techniker, die der Provider mir dann ins Haus schicken muss - auch oft keine Ahnung haben und wenn ich alles verstelle bin ich schuld und muss deren Einsatz dann noch zahlen. Leider häufig die Alltags-Realität.

Grüße
Stephan
 

astor

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
190
Wie weit ist dein Rechner denn von dem WLAN-Router entfernt? Könnte es sein, dass die Sendeleistung des Routers nicht ausreicht und der Empfang zu schwach ist?

Falls sich dein Rechner nicht im gleichen Raum wie der Router befindet: Geh einmal testweise mit deinem Rechner in den Router-Raum. Wenn dort alles funktioniert, ohne dass die Verbindung ständig unterbrochen wird, dann kannst du schon mal Software- und Konfigurationsfehler ausschließen. In dem Falle wäre die Anschaffung eines WLAN-Repeaters oder einer Verkabelung über ein LAN-Kabel (die empfehlenswertere Variante) zu überlegen.
...Steht direkt daneben, habe vollen Empfang, selbst draussen auf der Strasse, seit 4 Jahren gleiches Macbook ohne je ein Problem. Im Router-Konfigurationsfenster steht auch dass alles einwandfrei arbeitet mit vollen 54Mbits/s
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.439
...Steht direkt daneben, habe vollen Empfang, selbst draussen auf der Strasse, seit 4 Jahren gleiches Macbook ohne je ein Problem. Im Router-Konfigurationsfenster steht auch dass alles einwandfrei arbeitet mit vollen 54Mbits/s
ich zitiere mich mal selbst ;) noch mal die Frage

kannst du einen zeitpunkt festmachen, oder es rekonstruieren, ab wann dies anfing,
gibts da evtl. zusammenhänge mit Software, Updates ect. ?

evtl. solltest du wirklich einen umstieg auf SL in erwähgung ziehen, muss ja nicht gleich Lion sein,

oder zumindest mal Testweise 10.6.8
auf eine ext. HD installieren, dann den Mac darüber booten und dann das WLan testen, wie es sich dann verhält ;)

Wie oben schon gesagt, die Techniker, die der Provider mir dann ins Haus schicken muss - auch oft keine Ahnung haben und wenn ich alles verstelle bin ich schuld und muss deren Einsatz dann noch zahlen. Leider häufig die Alltags-Realität.
es gebe ja auch die Möglichkeit, dass hier jemand aus dem Forum per TeamViewer, (kostenlos für Privatanwender)

http://www.teamviewer.com/de/download/index.aspx dir online untertützung gibt, sofern du es

zulassen und OK finden würdest, da muss kein Techniker für ins Haus kommen ;)
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Ich würde erstmal die MAC-Filter ausmachen und natürlich auch die SSID wieder anzeigen lassen (falls aus).
SSID verbergen ist unter: Heimnetz / WLAN / Name der WLAN-
Basisstation verbergen (dort evtl. den Haken rausnehmen)

Die LAN-Verbindung kann nicht gehen, wenn sie geMACfiltert wird.

Ansonsten einfach mal machen, was Pill in #13, Anweisung 1 schreibt.
Auf die Routerkonfigurationsseite kommst Du ja.
Evtl. System / Benutzermodus auf Expertenmodus umschalten.
Unter System gibt's auch das Firmwareupdate und Konfiguration sichern (ganz wichtig).
 
Zuletzt bearbeitet:

MixKickxD

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
479
Unter Lion ist ein W-LAN Bug vorhanden, der mit dem combo update 10.7.4 (auf der apple homepage unter support dann auf downloads/updates unter OS X) dieses update behebt diesen W-LAN Bug. Probier es mal.