• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Ich bin kein Freund von Billighardware aber...

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
siehe hier:

Aldi kündigt neues Notebook mit DVD-Brenner für 1500 Euro an




Der Discounter Aldi-Süd hat heute ein neues "Entertainment-Notebook" der Marke Medion angekündigt. Erster Verkaufstag für das Gerät mit DVD-Brenner ist der 8. Mai.

Die Ausstattung dürfte dem Notebook entsprechen, dass bereits bei Aldi- Österreich für 1499 Euro angekündigt ist. Das Notebook für die Alpenrepublik arbeitet mit einem Mobilen Intel Pentium 4 Prozessor M mit 2,20 GHz, (512 KB Cache, 400 MHz Frontsidebus), 15-Zoll SXGA TFT-Display mit einer Auflösung von 1400 x 1050 Bildpunkten bei 16,7 Mill. Farben, und einer ATI Mobility Radeon 9000 mit 64 MB für die Grafikverarbeitung.

512 MB stecken im Arbeitsspeicher, die Ultra-ATA-100 Festplatte hat eine Kapazität von 40 GB. Der DVD-Brenner verarbeitet DVD-R und DVD-RW.

Daneben gibt es 2x USB 2.0, FireWire IEEE 1394, 10/100 Mbit Netzwerkanschluss und TV-Out um das Notebook als DVD-Player verwenden zu können. Eine weitere wichtige Schnittstelle ist 1x PCMCIA-Slot für Typ II-Karten.

Die Abmessungen lauten 328 x 278 x 38 mm, bei einem Gewicht von ca. 3,1 kg. Im Software-Paket liegt Windows XP home OEM, PowerDVD 4.0, Pinnacle Studio 8.1.1, Instant CD/DVD und Works Suite 2003.


QUELLE: http://de.internet.com/index.html?id=2020878&section=Tech-Hardware


ich denke, das Angebot ist sau gut :(

Natürlich bleibe ich bei meinem 12" PowerBook mit Superdrive, jedoch ist das Angebot wirklich nicht schlecht...

Gruß Taner
 

hobie

Mitglied
Registriert
28.02.2003
Beiträge
357
Warum werden hier immer Daihatsus mit Bentleys verglichen???
 

Trainspotter

Mitglied
Registriert
31.10.2002
Beiträge
552
das hört sich echt nicht schlecht an.

nur: ist das noch ein notebook??? so ein komischer computer mit dem man unterwegs arbeiten kann??

da kann drin sein sowiel wie will. mir war beim aussuchen meines laptop (ibook 800) wichtig das der akku lange hält. und das tun die medion dinger mit kaffemaschiene und toaster garantiert nicht.

das letzte laptop von denen hatte es unter normallast knapp ne stunde gebracht ???
 
D

Dosenkiller

Von dem Geld kann man noch mehr rausschlagen! Windows ablehnen, zurück bringen und mit dem Händler den Preisnachlass verhandeln. Danach Linux drauf! :D
 

TobyMac

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
3.028
Original geschrieben von hobie
Warum werden hier immer Daihatsus mit Bentleys verglichen???

Weil ein Daihatsu einen auch von A nach B bringt ?

Also der Preis ist schon der Hammer....

Was mich bei solchen Dingern meist stört ist die Verarbeitung und die Lautstärke....das letzte Notebook von Aldi ist laut wie ein Fön (oder einer der letzten PowerMacs :rolleyes: )
 

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
Ich gebe euch teilweise Recht aber...

... das Angebot unterscheidet sich ein wenig von anderen "Billignotes"

und zwar:
a. es hat einen mobilen Prozessor, der weniger Strom verbraucht und auch nicht dauernd lüften muss (Akkulaufzeit und Lautstärke)

b. die meisten Billignotes hatten nur eine billige shared Memory Graka, dieser hier hat eine Radeon 9000 Mobil (ist derzeit die beste, die es gibt!)

c. einen internen DVD Brennner, der auch DVD-RW brennen kann!!! das konnte mein 15" 1GHz PowerBook mit Superdrive nicht, und das kann mein 12" PowerBook Superdrive AUCH NICHT!
für Backups vom System ist dies aber bestens geeignet, da 4,7 GB genug für ein Backup ist und wiederbescreibbar an dieser Stelle wirklich sinnvoll ist!

d. 15" TFT und ein Gewicht von 3,1 KG ist es auch ganz ok (15" PowerBook 2,4 Kg)

e. die Auflößung von 1400 x 1050 Bildpunkten bei 16,7 Mill. Farben (kann das PowerBook NICHT!)




Das soll keine WERBUNG ODER KAUFEMPFEHLUNG FÜR DIESES PRODUKT SEIN, im Gegenteil ICH HASSE DOSEN! aber das Angebot hört sich wirklich nicht schlecht an!
zumal kostet das Teil nur die Hälfte eines PowerBooks und bietet "die gleichen" Eigenschaften...

Die Verarbeitung wird sicherlich bei weitem nicht so gut sein, der Akku keine 5 Stunden halten...

Doch was den Lüfter betrifft, ist das 1GHz 15" PowerBook auch nicht leise, deswegen habe ich es wieder verkauft (siehe meine anderen Postings in diesem Forum!)

Gruß Taner
 

YoEddi

Mitglied
Registriert
19.03.2003
Beiträge
924
Re: Ich gebe euch teilweise Recht aber...

Original geschrieben von db1nto

zumal kostet das Teil nur die Hälfte eines PowerBooks und bietet "die gleichen" Eigenschaften...


Gruß Taner

die gleichen eigenschaften? nö!....es läuft kein MAC OS drauf! ;) und das find ich sehr entscheident, deswegen bin ich geswitched.
 

Mac-Dirk

Mitglied
Registriert
28.02.2003
Beiträge
122
Re: Re: Ich gebe euch teilweise Recht aber...

Original geschrieben von YoEddi
die gleichen eigenschaften? nö!....es läuft kein MAC OS drauf! ;) und das find ich sehr entscheident, deswegen bin ich geswitched.


So, und damit wären wir auch schon wieder bei diesem Thema. Wir lassen jetzt alle mal das Gerede: "Ja, aber, die Verarbeitung... " und kommen mal BS... Windows Xp Home :rolleyes: .

Ok, es ist dabei, und ob man nun Linux "bei Aldi" bekommt lass ich jetzt mal im Raum stehen. Ich Arbeite tagtäglich mit Windows und muss sagen es ist mist! Und wenn man uns Macuser auch noch außen vorlässt sollte man mal ja auch die Einsteiger in die Computerwelt betrachten. Ich denke da an Leute die jeden Tag im Bekannten-, Freundes- und Kollegenkreis mitbekommen das die anderen einen "PC" haben. Jetzt denkt ein solcher Mensch "mhm, Aldirechner... super ... kaufen... dann gehöre ich dazu" (das ist kein Einzelfall, das erlebe ich jede Woche aufs neue). Solche Leute kaufen und starten dann das erstemal solch einen Rechener und kommen dann meist schon nicht mehr klar mit manchen Einstellungen. Ich will jetzt nicht zu tief ins Deteil gehen.

Aber! Habt ihr solchen Computerneulingen mal Mac OS X gezeigt ... (ich traue mich das schon fast garnicht mehr weil man mich sowoeso für total "Freakig" hält)

Die Reaktionen sind immer die gleichen, "Mensch, ist as aber einfach" oder "warum hast du mir das nicht gesagt bevor ich mir einen PC zugelegt habe?"

Fast alle in meinen Kollegenkreis waren auf Anhieb begeistert (ich habe nur das iBook 600 DVD mitgenommen), und wenn die Frage nach dem Preis kam sagte ich es fängt bei unter 1300 Euro an. :eek: STAUN

Ich könnte eigentlich im Apple Verkauf arbeiten oder sollte eine Prämie erhalten weil ich schon vielen Leuten zum Mac verholfen habe. :rolleyes:

Achso, natürlich haben immer noch die meisten in meinem Bekanntenkreis einen "PC" aber genau die sind es die mich immer anrufen weil sie "merkwürdige Fehler" an ihren Rechnern haben (z.B. Der Monitortreiber zum Medion TFT Monitor wurde nicht richtig Installiert :D und das neue Kinderspiel will sich immer ins Netz einwählen habe aber keinen Mauspfeil um die Dialogbox zur Einwahl zu schließen :D ;) :( und immer diese 0190 Dailer die unmengen an Geld kosten (die sind mitlerweile auch auf "normalen" Seiten zu finden) )

Das mag sich ja alles sehr lustig anhören aber ich kenne nur noch gefrustete "Otto-normal-User".
 
Zuletzt bearbeitet:

celsius

Aktives Mitglied
Registriert
11.01.2003
Beiträge
4.116
das angebot ist schon sehr gut!
solche angebote wirds auch in zukunft immer häufiger geben.
einen powerbook 12, ibook oder 15" ist eine fehlinvestition.
da kann jeder sagen was er will.
für das geld was ich für einen powerbook 1ghz mi sd bezahle, kaufe ich mir auf jedenfall solch einen (oder gleich zwei) aldi hammer! und verzichte liebend gerne auf OSX !

die preise bei apple müssen fallen, und schade das mache hartgesottene macuser immernoch auf die marktstratergie "lifestyle" kaufen reinfallen!
das powerbook 15" 1 ghz dürfte nicht mehr wie 1899 euro inkl. SD kosten.
dann wehre die leistungsschwäche gerechtfertigt!
bin mir auch ziehmlich sicher, dass das notebook von aldi beim normalen gebrauch auch min. seine 2-3 stunden im mobilen einsatzt halten wird!
 

Mac-Dirk

Mitglied
Registriert
28.02.2003
Beiträge
122
Original geschrieben von celsius
das angebot ist schon sehr gut!.....

...kaufe ich mir auf jedenfall solch einen (oder gleich zwei) aldi hammer! und verzichte liebend gerne auf OSX !

...mach das...
 

hobie

Mitglied
Registriert
28.02.2003
Beiträge
357
@Celsius:
Wo hast du denn das Märchen her dass das Aldi Ding auch 2-3 Stunden durchhalten wird? Vielleicht 2, aber 3?!?

Powerbook 1Ghz mit SD für 1900 Euros? Grüss mal Alice im Wunderland von mir, und dann schau dir die Preise bei IBM, Samsung, Toshiba und Sony an. So weit ich weiss gibt es nur ein Toshiba mit SD als Basismodell zu dem Preis!

Selbst wenn ich das Aldi Teil geschenkt bekäme würde ich es nicht benutzen. Musste erst letzte Woche mit XP hantieren und habe immer noch Nervenflattern von dem Horror... :mad:

@TobyMac:
Allerdings nicht so bequem ;)
 

TobyMac

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
3.028
Original geschrieben von hobie


@TobyMac:
Allerdings nicht so bequem ;)

Deswegen habe ich ja auch ein Mac ;)

Allerdings ist für Leute, die sich keinen Bentley leisten können, oder nur kurze Strecken fahren, es eine Überlegung wert...
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also mich ermüden diese Threads langsam. (Ok ich lese sie und poste in ihnen bin also selber schuld.) Aber mittlerweile sollte jedem Win und Mac-User völlig klar sein, das das Hardwareleistung/Preis-Verhältnis bei Apple absolut lachhaft ist.

<begin nutzloser Preisvergleich der schon 1000 mal geführt wurde>
Klar sind die Markennotebooks teurer. Aber nicht so teuer wie das manchmal hier dargestellt wird. Statt dieser Notebook-gewordenen Beleidigung sollte man es lieber mal mit Notebooks wie dem Toshiba Satellite 5200-902 vergleichen. Für 3150 € bekommt man da ein Notebook das leistungs- und ausstattungsmäig alle Powerbooks in den Schatten stellt. (1600x1200 Pixel, 2,4 Ghz Mobile-P4, "SuperDrive" usw.) Lediglich das Gewicht ist höher und die Laufzeit beträgt 4 Stunden (mit 2 Akkus des halb auch das hohe Gewicht). Mal abgesehen das schätungsweise 80% der Anwender das Gewicht egal sein drüfte, ist das ein gutes Angebot. Dieser Vergleich zieht sich durch alle Notebook-Preisklassen. Besonders augenfällig wird das Ganze noch mal unter 1500€ vs.
<end nutzloser Preisvergleich der schon 1000 mal geführt wurde>

Wenn man einen Mac kauft, kauft man sicher auch "Lifestyle". Bei dem wirklich tollen und unerreichten Design von Apple kann in der Tat der Eindruck entstehen. Aber vor allem kauft man Software die IMHO großartig ist. Ein leicht zu bedienendes Unix mit toller Zusatzsoftware. (Konfigurationsloses Netzwerk-weites MP3-streaming! Ich bitte euch wie bekommt ich das mit Windows hin)

Wer Linux statt Windows einsetzt der soll ruhig. Da ist ein PC immer die preisgrünstigere Wahl. Allerdings muss er dann mit Linux auch zurecht kommen. Ich habe für mich festgestellt das ich in die Konfiguration von Linux mehr Zeit invesitiere als sinnvoll wäre. Deshalb OSX das das beste aus beiden Welten vereint.

So nun lasst mal diese dauernden "xyz stellt ein neues Notebook vor. Zerpflücken wir es! Reden uns den Mac schön!"-Threads.

Wenn Apple erst wieder einen neuen Prozessor verbaut können wir weiterreden ;)

PS: ALDI=Massenanbieter, Apple=Nischenanbieter. Preise gehen runter wenn die Stückzahlen hoch gehen. Deshalb werden IMHO Macs immer etwas teuer sein. Ich denke das mit einem neuen Prozessor das Preis/Leistungs-Verhältnis wieder besser wird.

PPS: Wer hatte gesagt das Macuser "leider" Lifestyle kaufen? Damit sind sie aber nicht allein. Man denke dabei nur mal an Autos. Was denkt ihr wie Mercedes&BMW zu solchen verkaufszahlen kommen. Nur durchs Markenimage. Noch besser: die alten Über-Luxuskarossen. Wie RollceRoyce (vor BMW). Was Elektronik und Sicherheit angeht jedem Passat unterlegen aber 10 mal so teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

abgemeldeter Benutzer

Re: Ich gebe euch teilweise Recht aber...

Original geschrieben von db1nto
kostet das Teil nur die Hälfte eines PowerBooks und bietet "die gleichen" Eigenschaften...
Und es hat noch ganz tolle Eigenschaften, die das PowerBook nie haben wird. z.B. 640kB Standardmemory, CDs, die Disketten emulieren um startfähig zu werden, 15 feste Interrupts...

Dafür hat es aber einige Eigenschaften nicht, die das PowerBook hat.
Z.B. Ein Betriebssystem, dass nach der Installation einfach so, ganz ohne Konfigurieren läuft (WinXP ist beim Aldi-Notebook drauf und dürfte auch so lala angepasst sein, bei Aldi ist aber beispielsweise häufig der Grafikkartenbtreiber nicht richtig aktiviert etc. Linux ist besser als XP, läuft aber erst nach der großen Konfigurationsorgie.), Firewire-Targed-Mode, Gigabit-Ethernet, mit selbstdrehenden Anschlüssen, WLAN, das laufende Verbindungen auf Ethernet umschaltet und zurück, etc.
 

martyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
2.792
manno, der vergl. hinkt doch hinten und vorne. ;-)

aldi ist eine klasse (ob gut oder schlecht muss jeder für sich selbst beantworten) - und apple ist eine völlig andere. ich kann mir abgepackte wurst kaufen oder frisch vom schlachter. wenn ihr fleisch nicht mögt, nimmt was anderes, vielleicht diese sojawürste? die nach fleisch riechen aber nicht nach fleisch schmecken!? ;-)
 

Big Hornet

Aktives Mitglied
Registriert
21.11.2002
Beiträge
1.569
Ich weis net...:rolleyes:

Wie soll mann diese Geräte überhaupt vergleichen. Das geht nicht! Das ist so als würde ich nach einem Schraubendreher für Feinmechaniker suchen und weil er so günstig ist, einen für Holzdübel mitnehmen...:D
 

joedelord

Mitglied
Registriert
12.12.2002
Beiträge
492
interessant waehre es wenn ALDI / HOFER (Ö) anfangen wuerde apple notebooks zu verschleudern. es wuerde ganz neue dimensionen eroeffnen

peace joedelord
 

Mac-Dirk

Mitglied
Registriert
28.02.2003
Beiträge
122
Eine Eierlegende Wollmichsau......

wollen alle haben, nur wenn sie sie haben wissen die meisten nicht was sie damit sollen. Wie kann man denn Äpfel mit Birnen vergleichen? :confused:

Wenn ich mir diverse Anzeigen in (Fach)Zeitschriften anschaue sehe ich auch Windows Rechner (Dell, HP) mit ähnlichen Preisen wie Apple.... warum? Ah, die verbaute Hardware = Hochwertig. Ist doch egal was für einen Rechner man hat, Hauptsache man findet sich zurecht und da kommen bei so manchen Angeboten schon Zweifel. Das ist bei Apple anders, hier ist es egal ob ich ein iBook oder den schnellsten PM 1,42 Dual habe, das System paßt sich sehr gut an die Hardware an. Was für einen Mac man sich kauft sollte man sich aber auf jeden Fall immer vorher fragen. (das ist beim PC nich anders).

Aber, ist das iBook wirklich teuer? Ok, ich kann mir ja auch ein Acer Notebook kaufen mit "DEM KLEINSTEN DISPLAY ALLER ZEITEN (Saturn)" 10 Zoll, 900 MHz für nur 2400,- Euro (uhi)...

Jeder kauft sich das womit er meint am besten umgehen zu können. Ich finde halt den Mac am einfachsten zu bedienen aber ich fahre ja auch nur Auto um von A. nach B. zu kommen und andrer schrauben sich einen Wolf :D , ich fahr halt gerne etwas bequemer und das muss nicht immer teuer sein. Und wenn dann noch das Auto gut aussieht und ich mich darauf verlassen kann bin ich sehr zufrieden. Jeder stellt eben andere Ansprüchen an sein Fahrzeug! ;)
 

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.974
Qualitativ sind die Medion-Geräte irgendwo zwischen Gericom und IPC einzuordnen, also immer noch absolute Billigware. Auch die Akkus und Akkulaufzeit ist dementsprechend, ergo würde ich es nicht mit dem iBook vergleichen. Natürlich ist es schneller als letzteres jedoch erreicht es bei weitem nicht die Qualität des iBooks.

Trotzdem ist das erste Argument, die Geschwindigkeit, der Grund für mich gewesen mich erstmal gegen ein iBook zu entscheiden. Einen G3 Prozessor will und werde ich nicht kaufen und wenn Apple noch lang braucht um ein G4 iBook rauszubringen für den gleichen Preis der jetzige Geräte dann wird mein nächstes Laptop ein PC-Laptop für ca. 1200 Euro werden dass dann mit Debian ausgestattet wird.
 
Oben