Ic wa chbil - ich war spielen.

Diskutiere das Thema Ic wa chbil - ich war spielen. im Forum MacUser Bar.

  1. dayto

    dayto Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
  2. submax

    submax Mitglied

    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    31.03.2006
    Unglaublich.
     
  3. Charles_Garage

    Charles_Garage Mitglied

    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Man sollte den Provinzen die Bildungspolitik wegnehmen. Da kommt nur provinzielle Bildungspolitik bei raus.

    Wo landet eigentlich das ganze Geld, was wir denen geben?
    Wieso müssen die Länder am wichtigsten sparen, wo doch die Mehrheit der Bürger bereits an die Hälfte seines Einkommens dem Staat vermachen muss.

    Gut wir wollen beim Thema bleiben: Wieso sparen die Länder so unglaublich an der Bildung?
    Mich würde mal eine Ausgaben/Sparübersicht interessieren.
     
  4. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.414
    Zustimmungen:
    2.449
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Das Übel sitzt nicht in der Bildungspolitik, in Ämtern oder
    in Lehrerzimmern... es sitzt überall, vor allem zu Hause
    in den Familien. Verwahrlosung.

    Mir ist bewusst, dass meine Kinder hier (auf dem Land) im
    Paradies aufwachsen.

    (Wir machen uns schon Gedanken, wenn die Hausaufgaben mal
    nicht genau gestellt wurden. Da hilft der Lehrer am Telefon gerne.)
     
  5. nani74

    nani74 Mitglied

    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    19.04.2007
    Ich glaube nicht, dass man ihr tatsächlich eine Stelle als Klassenlehrerin angeboten hat.
     
  6. Ich habe da auch noch einen Artikel von vor drei Wochen. :muede:
     
  7. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Mitglied

    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    19.01.2005
    _Dito_
     
  8. PieroL

    PieroL Mitglied

    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    233
    Mitglied seit:
    25.08.2005
    Das nennt man in Regierungskreisen "in die Bildung der Kinder investieren"

    Ich wundere mich darüber überhaupt nicht.
     
  9. alexxus

    alexxus Mitglied

    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    27.08.2006
    Sie haben nicht begriffen, was Bildung für ein kostbares Gut ist... Eigentlich war Dtl. historisch immer ein Bildungsstarkes Land aber wenn das so weiter geht, bleibt das nicht mehr so... :(

    Ich selbst habe das auch noch erlebt (zu meiner Schulzeit)... :rolleyes:
     
  10. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.283
    Zustimmungen:
    2.905
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Korrrektur: Schon jetzt IST es nicht mehr so!
     
  11. Lukas the brain

    Lukas the brain Mitglied

    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    sehe ich auch so. Vllt sollte ich doch Bundeskanzler werden und dann gegen sowas vorgehen.
     
  12. as-sassin

    as-sassin Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Lernen die Kinder nicht heutzutage, nach Gehör zu schreiben - dann ist das doch recht gut. Wir müssen jetzt bloß noch lernen, das zu lesen!

    as-sassin
     
  13. i-Jaeger

    i-Jaeger Mitglied

    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    10.12.2006
    was nützt das alles, wenn die Alten der Kinder im Bett liegen bleiben und den Kindern kein Frühstück machen und sich auch sonst einen Dreck um ihre KINDER KÜMMERN?
     
  14. Time4more

    Time4more unregistriert

    Beiträge:
    1.870
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    18.08.2005
    alles muss billiger werden, auch die Bildung.

    Und die Masse soll nur dumm und willig sein, ein bißchen Unterschichtfernsehen um sie rhig zu stellen und damit reicht es dann.

    Solange die Umverteilung nicht von der Allgemeinheit begriffen wird und diese sich dazu aufraft dagegen etwas zu tuen passiert gar nicht.
     
  15. Hemi Orange

    Hemi Orange Mitglied

    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    523
    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Wenn ich da an meine eigene Kindheit zurückdenke, dann frage ich mich was aus diesem Land geworden ist.

    Einfach nur traurig.
     
  16. Kolophonius

    Kolophonius Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.03.2006
    Schon, aber in der dritten Klasse sollte die Umstellung schon weiter sein, oder???

    Greetz
    Kolo
     
  17. i-Jaeger

    i-Jaeger Mitglied

    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    10.12.2006
    aus unserem Land? Was sind das für Eltern?
     
  18. crab

    crab Mitglied

    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    07.02.2004
    Dazu passt ein anderer Spiegelartikel, den ich online aber nicht gefunden habe, aus demselben Heft.

    Darin wird beschrieben, wie Berliner Eltern sich Scheinadressen in Bezirken mit besserem Umfeld zuzulegen versuchen, damit ihr Kind dort eingeschult wird.

    Im Stern war neulich ein Artikel : "Mittelschicht flieht vor der Unterschicht"
     
  19. wescom

    wescom Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    28.09.2006
    dem stimme ich 100% zu. meine kids wohnen in einer großstadt und sind auch noch scheidungskinder, trotzdem mit einem schnitt von 1,2 top in der schule. liegt wahrscheinlich daran, dass sich beide elternteile für die entwicklung der kinder interessieren.
     
  20. Hemi Orange

    Hemi Orange Mitglied

    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    523
    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Gehören die Eltern nicht zu diesem Land? :kopfkratz:

    Sorry, aber vor 20 Jahren waren solche Fälle absolute Ausnahmen und in täglicher Direktbehandlung durch Sozialamt, Jugendamt etc.
    Mittlerweile ist das der Standard in den Problemzonen großer Städte.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...