iPad iBooks: Sammlungen synchronisieren

speedy73

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
141
Hallo zusammen

Ich habe endlich ein wenig Ordnung in meine PDFs in iBooks gebracht und wollte diese "Sammlungen" nun via iTunes auf mein iPhone synchronisieren, dazu in den Einstellungen "Sammlungen synchronisieren" aktiviert und iBooks erneut geöffnet: Da kommt dann eine Box, in welcher steht: "Möchten Sie Ihre Lesezeichen, Notizen und Sammlungen mit anderen Geräten synchronisieren? Sie werden dann an Apple gesendet und in Ihrem iTunes Store-Account gesichert." Der letzte Satz machte mich nun ziemlich stutzig. Weiss jemand, was da genau an Apple gesendet wird? Ich habe iCloud nicht aktiviert, weil mir der Sync über WLAN locker reicht. Desweiteren will ich nicht, dass Apple alle meine Daten bekommt, die bekommen ja so schon genug Daten. Lange Rede kurzer Sinn: Werden die PDFs selbst an Apple gesendet bei der Aktivierung der "Sammlungen synchronisieren" oder nicht? :confused:

Danke euch und Gruss
speedy73
 

MexMeller

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
337
Habe zu dem Team auch eine Frage jetzt wo Mavericks raus ist und man sich da in iBooks eigene Sammlungen erstellen kann würde ich diese gerne auf meinem iPad haben.
weis jemand wie das geht? Habe das oben mit den Sammlungen synchronisieren niergens gelesen.

Danke schon mal
 

matthewadams

Mitglied
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
92
Glaube das ist nicht der Fall. Musste sie jedes mal manuell reinziehen (iPhone / iPad / Mavericks). Leider werden die Lesezeichen bei nicht-Bookstore-Büchern und PDFs auch nicht synchronisiert.
(Nutze allerdings für PDFs auch iBooks nicht mehr, sondern PDF Expert + Dropbox für Two-Way-Sync).
 

marsianer916

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
142
Hm anscheinend geht das mit der Synchronisation nur mit gekauften ebooks und nicht mit pdfs.
 

ebs1

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2007
Beiträge
359
Die ganze Sache ist umständlicher geworden. Sammlungen anlegen, in der Reihenfolge verschieben und das einsortieren der importierten Bücher und PDF´s kann man in iBooks auf dem Mac machen. Die Sammlungen werden bei der nächsten Synchronisation auch auf dem iPad in iBooks angelegt, aber die Bücher und PDF´s werden nur synchronisiert wenn sie vorher in iTunes markiert werden. Das heißt also man muss in 2 Programmen arbeiten für ein Ergebnis, so was kannte man früher aus der Windowswelt. Für mich einfach bescheuert. Noch schlimmer ist das ich nun keine Metadaten meiner Bücher und PDF bearbeiten kann um eine einheitliche Sortierung zu gewährleisten. Beispiel: Ich kauf Perry Rhodan Neo im iBooks-Store, dort wird mir in iBooks der Titel ohne Abkürzungen angezeigt. Wenn ich aber bei Beam eBooks kaufe wird mir statt Perry Rhodan Neo 55 PR Neo 55 angezeigt, Änderung nicht möglich. Das nervt total und ist für mich ein totaler Rückschritt. Das war vorher schon bei anderen Programmen zu beobachten, z.B. bei Pages was auf Notizzettelniveau heruntergekommen ist oder bei der Videobearbeitung. Was sich Apple dabei denkt erschließt sich mir nicht. Entweder halten die uns für dumm oder wollen uns noch mehr bevormunden. Wenn das so weitergeht werden das nur noch Einklicksysteme ohne jede Kreativität mit genau vorausberechneten Ergebnissen. Die Prozessoren können natürlich genauer darauf angepasst werden und brauchen gar nicht mehr so viele Transistoren und werden dadurch energiesparsamer. Auch eine Methode die Akkulaufzeit zu erhöhen. ;)
 
Oben