ibook will meine usb 2.0 platte nicht

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
Hallo,
ich hab gestern 2 von den neuen IBooks bekommen, 1,2 Ghz 12", 768MB, 30GB, AE

Dann hab ich da noch eine 2,5" (Toshiba GAX 80GB, 5200 U/min, 16 MB Cache) in einem 16,- EUR noname USB 2.0 Alugehäuse ohne externen Strom.

Die Pladde ist ext.journaled formatiert und wird von allen möglichen macs auf der Arbeit problemlos erkannt (powerbook G3, Dual G5, etc.)

Jetzt zum Problem:
Beim einen Ibook am vorderen USB Port funzt die Platte. Am hinteren gibts Probleme beim Lesen von der Platte, sie hält ständig an und fährt wieder hoch. Ich sehen den Sat1 Ball und muß den Finder abschießen, der sich auch nicht mehr erholt (Reset ist angesagt)

Das andere Ibook verhält sich an beiden Ports so, mounten und schreiben geht, beim lesen fängt sie an rauf und runter zu fahren (4 sec. Takt) und der Finder verschwindet im Nirvana.

Beide Books sind exakt gleich und im Auslieferungszustand installiert (10.3.5), nur bei dem "bösen" ist der screen-enhancer-Hack bereits vollzogen. Update auf 10.3.7 hat nichts gebracht, drüberbügeln auch nicht.

Soll ich das Ibook zurückgeben? Wenn ja, wie soll ich vorgehen? Einen USB 2.0 Stick erkennt es problemlos.
 

fLAv

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
20
Hallo tau,

hatte das gleiche Problem bei einer 2,5ZollPlatte von Gericom. Machmal ging sie, manchmal wollte sie einfach nicht richtig hochfahren und brach immer ab. Hat bei mir an der Stromversorgung der Platte gelegen. Die 2 USB-Ports des IBooks sind wahrscheinlich low-power. Mit externer Stromversorgung ging es ohne Probleme.
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Hi,

ich glaube auch, dass es am Strom liegt. Es gibt auch manche Rechner, an denen meine externe Platte nicht laufen will. Dann flackert die LED immer anstatt hell zu leuchten.

Bei meinen Apple-Rechnern war es so:
Sie läuft am G4 Sawtooth, iMac DV+ und am iMac Rev. C an der USB-Schnittstelle, am iBook 500 nicht. Über Firewire lief sie an allen Apple-Rechnern, die Firewire haben. Bei Dosen war es gemischt.

Grüße,

tasha
 
Zuletzt bearbeitet:

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Das heißt ja, daß sich ein und dieselben Ibooks vom Stromverbrauch her unterschiedlich verhalten.
Ich hab die Platte an dem funktionierenden Port des einen Ibooks ausgiebig getestet, d.h. etliche GB hin und hergeschaufelt. Ging problemlos. Nur das andere will überhaupt nicht mit der Platte.

Ist es möglich, daß die Grafikkarte nach dem Hack pauschal mehr Strom zieht? (die Platte läuft auch nicht, wenn kein Display angeschlossen ist)

Hab ich mehr Chancen mir einer langsamereren Platte? Ich überlege ernsthaft, die fiese Plattenaustauschprozedur im Ibook auf mich zu nehmen und dann die interne 30er ans USB zu hängen.
 

Mercier

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2004
Beiträge
187
Hatte dasselbe Problem, nach einem Update auf die neueste OS X Version aber keine Probleme mehr!!
Ist das System auf dem neuesten Stand?
 

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
wie gesagt, hab ich, 10.3.7.

Ist das möglich mit der Grafikkarte, daß sie nach dem Hack mehr Stom zieht?
Naja, ich probiers heut abend nochmal aus, Großer PR-Reset, PMU etc.
 

kasumi02

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2004
Beiträge
99
Hallo

die usb platten reagieren sehr empfindlich, wenn sie nicht die benötigten 5 Volt bekommen. 4,7 reichen schon das eine platte den dienst verweigert. ich hatte meine an nem pismo, nem pb g4 500 ti, g4 867 ti und nem pm g3 350 b&w ohne probleme. an nem neueren pb g4 1,25 alu und nem ibook g3 500 lief sie zum beispiel nicht. das deutet darauf hin das der spannungscontroller bei diesen modellen nicht hinhaut. evtl. mal die firmware erneuern

firewire hat ja 12volt da wird im gehäuse dann auf 5 runter geregelt. deshalb funzen die meistens auch via firewire.

mfg christian
 
Zuletzt bearbeitet:

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
kasumi02 schrieb:
an nem neueren pb g4 1,25 alu und nem ibook g3 500 lief sie zum beispiel nicht. das deutet darauf hin das der spannungscontroller bei diesen modellen nicht hinhaut.
Klingt plausibel. Passt auch zum gegenwärtigen Qualitätsstandard von Apple Hardware. Ich bin mal gespannt, wann eines der Ibooks den Geist aufgibt.

Ach wenn doch bloß mein Pismo nicht so langsam wäre..
 

kasumi02

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2004
Beiträge
99
mit ner fixen platte und ordentlich speicher war das alte pb g3 400 unter panther fast genauso schnell wie das nach folgende pb g4 500 meines bruders. das mit den fehlenden usb 2 kann man ja mit nem cardbus controller korrigieren.

warum eigentlich usb 2 wenn man firewire hat? ist ja genauso schnell und stabiler :D
 

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
hm war halt ne Preisfrage. 16,- fürn Alugehäuse haben mich halt angelacht. Und die Windowswelt kommt ja auch super klar damit.
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
tau schrieb:
Und die Windowswelt kommt ja auch super klar damit.
Eben nicht zwangsläufig. Mein 2,5"-Gehäuse konnte ich an etwa der Hälfte der nicht-Apple-Rechner, bei denen ich es probiert habe, nicht buspowered benutzen.

Grüße,

tasha
 

kasumi02

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2004
Beiträge
99
das mit den usb2 controllern ist auch in der windowswelt nicht so einfach.
an meinen dosen laptop läuft sie relativ problemlos, hängt sich kaum auf.
an meiner andren dose siehts schon anders aus obwohl beide mit via chips laufen da kann ich warten bis sich die platte aushängt und das ganze system blockiert.
da hilft nur noch die harte methode und stecker aus der platte ziehen und andren port probieren. am wenigsten probleme hatte ich bis jetzt mit intel controllern (und unsren mac's :) ), die laufen relativ zuverlässig.

ich bekomme nun ein kombiniertes firewire usb2 gehäuse. dann sollten sich die meisten probleme erledigt haben.
 

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
...ich habs jetzt nochmal durchgetestet.

Beide Ibooks haben den Grafikkarten-hack und ein geklontes System, usw. und sind exakt die gleichen Geräte mit gleicher konfig. Hardwaretest ist auch ok.

Das eine Ibook kann überhaupt nicht mit der Platte, das andere funzt mit dem hinteren Port nicht, aber mit dem vorderen völlig ohne Probleme.
Ich hab 40 GB hin und hergeschaufelt.

Anscheinend hat so ein Ibook nicht zwingend immer dieselben Controller verbaut, trotz gleicher Modellreihe.



Ich werd mir trotzdem nochmal ein Firewire Gehäuse holen, ist nämlich bei mir doppelt so schnell (habs mit einer Platte aus der Arbeit verglichen)

Danke nochmal für Eure Infos..
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Hi tau,

an Deiner Stelle würde ich das iBook, an dem die Platte nicht läuft, reklamieren.

Grüße,

tasha
 

tau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
10.043
Hm. Ok, bei Mactrade oder bei Apple selber?

Da kommt wieder was auf mich zu...
 

[TB]Lucky

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2003
Beiträge
778
Sorry das ich den Thread hervor hole.
Ich kenne Platten, in externen Gehäusen, die haben USB Y Stecker als Anschluss. Der eine Stecker ist ein reiner Stromzufuhrstecker und der andere für Strom+USB halt.
Sind dafür da um der Platte genug Strom geben zu können und müssen beide angeschlossen werden.

- björn