ibook und videoschnitt

  1. chkossy

    chkossy Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    2
    hi,
    ich wollte mal wissen ob es mit einenem ibook 1,33 ghz und 1,5 gb ram schon möglich ist mit imovie filme zu schneiden.
    Also nichts professionelles, sondern nur so für den hausgebrauch.
    Oder schafft der kleine das nicht.
    Und kann man eigentlich mit einer externen festplatte arbeiten?

    danke.. :)
     
  2. Martin Bond

    Martin Bond MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    33
    schafft er, kein problem. würde ihn nur aufbocken wegen der zu erwartenden hitze :)
     
  3. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Schafft der locker. Nur wenn du mit Final Cut Pro 5 rendern musst, dauerts im Vergleich zum PowerMac G5 etwas länger, aber auch nicht besonders lang.
    HD ist kein Spaß, aber DV Material geht locker.
    Unterschätze das iBook nicht ;)
     
  4. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Ach ja externe Platten sind überhauptkein Problem. Man kann auch wenn man durchschleift einige Platten dranbekommen. An meinem Book hängt gerade eine 250GB, eine 120GB, ein DVD Brenner und ein Panasonic Camcoder an einem Firewire 400 Port ;)
     
  5. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Schon der iMac G3/400 war videoschnitttauglich,weshalb man ihm auch eine Firewire-Schnittstelle und den Namen "iMac DV" verpasste. Das war schon 1999. Alle anderen Macs, die danach kamen SIND SCHNITTAUGLICH.

    Beruhigt? :D

    Ich habe z.B. sehr lange Projekte in FCP auf meinem PB G4 400 geschnitten. Alles eine Frage der Geduld beim Rendern.
     
  6. riotsquad

    riotsquad MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    alles easy. habe jahrelang mit einem g3 400mhz mit ap 6 und ae5 gearbeitet und war zufrieden. gerendert habe ich die projekte meist über nacht gerendert.
    habe jetzt ein 1,42 /1 gb ram ibook und alles läuft tadellos! aufbocken ist aufjedenfall sinvoll. meine mühle läuft zu prod.zeiten bis 15h am stückl ohne probleme.
     
  7. macfreak05

    macfreak05 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Habe selbst mal mit einem I Book 1,33 GHZ gearbeitet, es klappt wunderbar, I Movie
    ,Final Cut ,Life Type,Soundtrack, läuft alles wunderbar, keine weiteren umstände,
    ausser das die weiße Apfelkiste beim Rendern immer etwas arbeiten muss, sonst aber
    kein Problem!
     
  8. chq

    chq MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte bis vor einem Jahr DV-Material mit FCP auf einem b/w G3, 350 MHz geschnitten. Bis aufs Rendern lief das ca. 70% so gut und 80% so stabil wie mit meiner jetzigen Maschine.

    Ach ja: Doom 3 zu verkaufen!
     
  9. chkossy

    chkossy Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    2
    jo alles klar, danke für die antworten...


    hab mir gestern ein ibook mit 60gb platte gekauft..

    juhu :D
     
  10. Maccast

    Maccast MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    2
    Na klar geht das! Das geht schon locker auf einem G3 iBook.
     
Die Seite wird geladen...