iBook und PowerBook: Der große Unterschied?

  1. NetNic

    NetNic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    Was ist eigentlich der genau Unterschied zwischen einem PowerBook und einem iBook?
    Ich hab mal die beiden kleinsten Rechner aus jeder Gruppe ausgewählt.

    Powerbook:
    12,1" TFT-Bildschirm
    Auflösung von 1024 x 768 Pixeln
    1,33GHz PowerPC G4
    256MB DDR333 Arbeitsspeicher
    60GB Ultra ATA/100-Laufwerk
    NVIDIA GeForce FX
    Go5200 (64MB DDR)
    Normal große Tastatur
    10/100BASE-T Ethernet
    FireWire 400
    AirPort Extreme & Bluetooth integriert
    Mini-DVI-Ausgang

    ibook
    1,2GHz PowerPC G4
    512KB L2 Cache (bei 1,2GHz)
    12" TFT-Bildschirm
    Auflösung von 1024 x 768 Pixeln
    256MB DDR266 SDRAM
    30GB Ultra-ATA-Laufwerk
    DVD/CD-RW-Laufwerk
    ATI Mobility Radeon 9200 Grafikprozessor
    32MB DDR-Videospeicher
    AirPort Extreme integriert

    So auf den ersten Blick fällt mir halt nur auf, dass die GHz sich um ca. 100 Mhz unterscheiden, der Display 0,1" größer ist, die Festplatte größer ist und das die Grafikkarte im Powerbook besser ist.
    Ach ja, und im iBook fehlt das Bluetooth.

    Also kann man grob sagen, dass das iBook eine leicht abgespeckte Variante des Powerbooks ist?
    Und wie stark macht sich der Leistungsunterschied bemerkbar?
    Merkt man das schon als "normaler" User oder ist das nur für "Hardcore-User" bemerkbar?
     
    NetNic, 14.12.2004
  2. virtua

    virtuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Frage schon selbst beantwortet. Ist nicht die Frage, was schneller ist (merkt imho eh keiner, den Unterschied), sondern welche Ausstattung man braucht (z.B. Line-In, DVI, GraKa usw.) und vielleicht, welches man lieber mag. Das PB hat ein relativ kratzunempfindliches Gehäuse, das iBook nicht. Dafür hat das iBook besseren AirPort Empfang.

    IMO – Das PB lohnt sich nur in speziellen Fällen, was die Preis-Leistung angeht. Nimm das iBook, wenn du einen guten und schnellen Klapprechner für wenig Credits willst.
     
    virtua, 14.12.2004
  3. dommel

    dommelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Gehaeuse

    Das PB hat ein Alugehaeuse.
    Der Bildschirm laesst sich auf dem Ausgang nur spiegeln.
     
    dommel, 14.12.2004
  4. morten

    morten

    Es sei denn, man nutzt den Dualscreen-Hack ;)
     
    morten, 14.12.2004
  5. NetNic

    NetNic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    Ich schwanke halt momentan zwischen einem iBook 12" und 'nem iMac G5.
    Wobei ich dann halt das iBook an einen Monitor anschließen würde, wenn ich zuhause arbeite.

    Na ja, momentan hab ich das Geld eh noch nicht dafür übrig, aber ich überlege halt schon fleissig hin und her. iBook, iMac, iBook, iMac.... ;)
     
    NetNic, 14.12.2004
  6. airborn647

    airborn647MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    aber warum vergleichst Du dann ibook mit PB? ;-)
     
    airborn647, 14.12.2004
  7. djdelikan

    djdelikanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Meine Erfahrung

    Das iBook hat ein megaschlechtes Display. Da ich bis vor kurzen ein Powerbook hatte und nun das iBook 12" 1,2 Ghz, kann ich sagen das ich absolut unzufrieden bin mit der Verarbeitung und Qualität des Books. Nichts gegen die Geschwindigkeit aber was nützt der Speed wenn alles andere nicht passt.

    Meine persönliche Meinung zum iBook:
    - Viel zu dunkles, trübes Display
    - schlechte Verarbeitung des Gehäuses und der Tastatur
    - extrem Kratzerempfindlich
    - wirkt alles irgendwie so billig, sogar der Aufdruck des iBook Logos inklusive der einzelnen Buchstaben und Zahlen auf der Tastatur

    Mein Fazit: Das iBook (12") ist kein Desktopersatz, geschweige den eine Maschine auf der man grafische Arbeiten erledigen kann. Ich persönlich nutze es zum surfen, chatten, itunes streamen via airport express und Schreibarbeiten.
     
    djdelikan, 14.12.2004
  8. djdc

    djdcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    71
    Das PowerBook 12" hat genau das gleiche Display. ;)
     
    djdc, 14.12.2004
  9. djdc

    djdcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    71
    Vielleicht solltest du erstmal überlegen, ob du ein Notebook brauchst, oder ob du gar nicht mobil sein willst? :rolleyes:
     
    djdc, 14.12.2004
  10. NetNic

    NetNic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    na ja, evtl. würde statt dem iBook auch ein PowerBook in Frage kommen. ;)
    Quasi iBook, iMac oder Powerbook.

    Der Vorteil bei 'nem transportablen Mac wäre halt, dass ich das Ding auch mal mit in die Agentur nehmen könnte oder 'nem Kunden meine "Werke" direkt vor Ort präsentieren könnte.

    Andererseits kommt sowas höchstends zwei, dreimal im Jahr vor.

    Ich schwanke halt immer so hin und her.
     
    NetNic, 14.12.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook PowerBook große
  1. iMac21
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    502
    santaclaws
    18.02.2010
  2. aziza
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.064
    in2itiv
    11.04.2007
  3. Berlingot
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    545
  4. Kieler76
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    562
    Ben-1512
    06.12.2006
  5. Two-Face
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    585
    The Grinch
    11.08.2006