ibook und imovie

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Hi,

Hat von euch jemand Erfahrung wie imovie auf dem ibook läuft? (12"/900).
Kann man damit gut arbeiten (Filme bearbeiten) oder ist es kriechend langsam? :confused:

Würde nämlich WENN ich mir ein ibook kaufe, gerne damit Filme bearbeiten und sollte deshalb wissen ob es dafür gut geeignet ist.

Thanks for your support!

drumm drumm drumm drumm drumm drumm drumm drummimovie 3
 

tyler

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
145
Also, auf meinem 400'er Pismo läuft iMovie ohne Probleme. Das heisst auf nem 900'er iBook läufts auch. Viel Spass damit.
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Hi Don,
ich bearbeite meine Filme mit zB nem G4/400. das dauert zwar manchmal n bißchen, wenn er Filter oder Übergänge berechnet, aber irgendwann kommt er auch an. Das sollte auf nem neueren iBook deutlich zügiger gehen. Man könnte vielleicht noch die kleine Displaygröße des iBooks monieren, aber dank des intelligenten GUI-Konzeptes von iMovie solltest Du auch da keine Probleme haben. Ich meine: empfehlenswert! Kritisch wird es vielleicht noch bei der Plattengröße, da Du DV-Streams immer auf die interne Platte importieren mußt und dann erst auf eine womögliche externe kopieren kannst, damit Du nicht gleichzeitig zweimal durch den Firewire-Bus mußt. Aber auch das ist nur eine Frage der Datendisziplin.

Ich bleibe bei: empfehlenswert!


Jörg
 

whooshki

MacUser Mitglied
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
315
Also auf meinem damaligen iBook 800Mhz G3 hat mir das Bearbeiten von Filmen mit iMovie zu lange gedauert. Vor allem das Verwenden von Effekten hat den G3 überaus strapaziert, zumindest ist das mein subjektives Empfinden. ;)

Tipp: Wenn Du etwas mehr Geld ausgeben möchtest/kannst, könntest Du Dir das Powerbook 12" zulegen. Das scheint mir ein guter Kompromiss, was Preis/Leistung betrifft, zu sein. Letztendlich kann gerade der G4 dank Altivec bei solchen Dingen auftrumpfen.

Meine beiden Cents, wie üblich ;)

Tobias

EDIT: Aus diesem Grunde habe ich mein iBook verkauft, da ich mir von einem Powerbook, was Videobearbeitung betrifft, mehr Leistung erhoffe..