• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

ibook über linux-pc ins www

banz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
408
tach auch,
vorab schonmal:Entschuldigung für meine (wahrscheinlich) unfachlichen Fragen!:rolleyes:
So wie ich das verstehe kann man, surft man mit einem ibook über einen pc(benutzt diesen also als router), nicht gleichzeitig mit dem pc surfen, zumindest unter windows (ich habe noch 98 drauf).
WIe ist das dann mit linux? Müßte doch eigentlich funtionieren, oder?
Man kann doch bei linux über die virtuellen Konsolen mehrere Benutzer simulieren, die auch gleichzeitig im www surfen.

erbitte aufklärung,
danke schon mal:confused:
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
LINUX-Router

Also ich habe einen alten 486 DX100 als LINUX Router/Firewall (www.fli4l.de) und noch einen alten 486DX100 als LINUX Server (www.e-smith.org), wo auch der Drucker dranhängt (www.apsfilter.org).
An dem Server hängen ein UMAX Pulsar Clone mit OS X, ein Performa 5300 mit OS 8.6.1, und zwei Windows98SE-Rechner.
Gesurft wird mit Netscape 4.78 unter Windows und Camino unter OSX. Befummeln kann ich die Pinguine mit dem Terminal unter OS X.
Alles funzt tadellos. drumm
 
Zuletzt bearbeitet:

banz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
408
hmmm. ??????
ich habe nur einen Rechner mit Debian und Win98 drauf und bald kommt ein ibook (freu)
Da mir router/switch usw. im Moment das budget sprengen meinte ich eigentlich nur:
kann man mit dem ibook über den pc (lin/Win98) ins netz, während man auf demselben pc auch arbeitet, oder ebenfalls im net surft?

oder habe ich nicht kapiert, das die Antwort schon dabei war?
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Hallo,

also mit WIN98 geht das ohne Zusatzsoftware garnicht, fürchte ich. Mit Debian schon. Es ist erforderlich "IP Forwarding" einzuschalten und "IP Masquerading" zu konfigurieren und auf dem iBook die DebianBox als "Default Gateway" konfigurieren.

Falls du mit dem iBook nur Internet Dienste nutzen willst, die über einen Proxy funktionieren, so brauchst du oben genanntes nicht, sondern kannst einfach einen adequaten Proxyserver installieren. (socks4, tsock, oops, squid ...)
....und natürlich auf dem iBook den Programmen den Proxy mitteilen.


Rupa
 

Alexco

Mitglied
Mitglied seit
23.04.2002
Beiträge
341
oder unter Windows

mittels i-gate (www.maccasoft.com)
einen einfachen Proxy Server aufsetzten. Dann kann man mit dem iBook und dem Windows PC surfen..

Alex
 

banz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
408
merci, merci,
werd mich gleich mal dranhocken, wenn das gute Stück ankommt.vielleicht muß ich mich noch mal bei euch melden, da ich kein profi in sachen netzwerkeln bin.

bis denn denn
 

banz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
408
ach ja,
was wäre denn die monetär günstigste Verbindungsart zwischen den beiden Rechnern?
noch ne Netzwerkkarte für den pc is auch nich so billig:rolleyes: , usb wahrscheinlich zu langsam,
hmmmm, wie mach ich das?
 

schumacher2000

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Hm nen ibook haben aber keine 8 Euro für eine Noname 10/100 Karte.... ne im Ernst eine no Name 10/100 Karte bekommt man um die 10 Euro und ein günstiger Router mit 4 Port Switch liegt auch nur um die 50-60 Euro....

Servus,

Benjamin
 

banz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
408
ähh, naja, hab ja noch keins, sondern warte noch auf die Lieferung, aber eben weil ich's noch bezahlen muß bin ich mehr als ziemlich blank.
aber vielleicht spar ich einfach noch ne Woche und hol mir dann doch nen Router/switch.:rolleyes: