iBook-Switcher: RAM Einbau, Airportfragen

Chromentsorgung

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2003
Beiträge
411
Hallo Forum!
Ich, ein Student aus Hannover, hab endlich den Absprung geschafft: Nach Jahren der Frustration mit Win & Co. werde ich mir in zwei Wochen ein neues iBook (12") zulegen und hoffentlich weniger spielen und mehr arbeiten.
Ich habe beim Stöbern in diesem Forum viele interessante Beiträge gelesen und habe nun ein paar Fragen, die mir die "alte Elite" hoffentlich beantworten kann.

1. An der Uni gibt es "HotSpots". Kann ich mit einer Airportkarte dort problemlos einklinken? Wo bekommt man eine Karte billiger als im AppleShop?

2. Angeblich läuft OS X nur "gut", wenn ausreichend RAM zur Verfügung steht. Vieviel ist notwendig, um zu arbeiten (Text, Bildbearbeitung, Tabellen parallel). Wie baut man als Laie einen 512er Riegel ein? Ist es evtl. zu schwer für einen Anfänger?

3. Wo finde ich Informationen (auch Downloads) zu Naturwissenschaftlichen Apple-Programmen, u.a. Freeware? Ich bin Biochemiestudent und benötige vor allem Datenbanken und Bildbearbeitung von e-/Lichtmikroskopieaufnahmen.

4. Gibt es IRGENDETWAS, dass gegen den Kauf eines iBooks spricht, sei es Mängel in der Verarbeitung oder sonstige bekannte Mängel. Ich habe ein wenig Angst, Hunderte von €uros über Bord zu werfen.

5. Ich kann auf der Homepage von Apple nicht erkennen, welche Software mit dem iBook ausgeliefert wird. Wenn ich es mir kaufen würde, hätte ich erstmal kein Budget mehr für teure Software. Ist alles Notwendige, wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Bildbearbeitung etc. mit dabei?

6. Kommen die iBooks ohne Lüfter aus? Summen da auch diese Störenfriede oder ist das Design so gut, dass es keine Lüfter braucht?

7. Letzte Frage: Ich habe ein kleines Hobby, nämlich 3D Design und Animation mit MayaPLE. Läuft dieses Programm auch auf OS X?

Vielen, vielen Dank für die Antworten auf meine (hoffentlich nicht zu törichten) Fragen!
Ich bin ja sooo gespannt auf die Welt des Apfels, ich habe bis jetzt nur gutes gehört...

Mit freundlichen Grüssen aus Hannover,
P. Krohn
 
Zuletzt bearbeitet:

HeckMeck

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2002
Beiträge
2.538
Antworten...

Hi Chromentsorgung,
erst einmal willkommen im wohl freundlichsten Forum Deutschlands. Ich hoffe das ich dir deine Fragen möglichst vollständig beantworte...

zu 1.
"Airport" ist einfach der Name den Apple für seine WLan-Produkte gegeben hat, da alle jedoch 802.11b und 802.11g Standard unterstützen sollte das benutzen der Hot-Spots ohne Probleme klappen.

Für die aktuellen Preise klickst du einfach hier oder schaust noch mal im Apple-Education-Store.

zu 2.
Wenn du schon ein iBook kaufst lohnt es sich gleich einen 512MB Riegel einzubauen, ich arbeite mit einem iBook 800 und 384MB RAM ohne Probleme.

Eine genaue Einbauanleitung findest du bei www.maceinsteiger.de.

zu 3.
Das weiss ich ehrlich gesagt nicht, allerdings hat Apple direkt schon ein paar Infos und zwar hier.

zu 4.
Defenitiv, wenn du schon eine Airportkarte im Rechner hast wirst du relativ schnell eine AirPortStation kaufen und dich noch schneller in einen iPod verlieben. ;)
Ansonsten eigentlich nichts, allerdings würde ich mir das iBook vorher einmal live anschauen.

zu 5.
Mit dem iBook wird auch
AppleWorks 6 ausgeliefert mit dem man alle Officeanwendungen machen kann.

zu 6.
Ja, es hat einen Lüfter, der allerdings im normalen Betrieb nie anspringt. Ich hab meinen Lüfter dieses Freitag zum ersten Mal gehört nachdem ich 2 Stunden lang in der Sonne gearbeitet habe.

Hoffe dir geholfen zu haben
 
Zuletzt bearbeitet:

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.292
Kurz gesagt: Alles im Grünen Bereich!

Lang und ausführlich gesprochen:

1. AirPort ist absolut kompatibel mit allem, was 11Mbit Funken schlägt.
Billiger sind die karten vielleicht bei Gravis oder Direktversendern. Einbau ist kinderleicht, hab ich auch ohne Ahnung hinbekommen.

2. Mehr RAM ist natürlich immer gut, aber allein für Bürokram braucht man nicht soviel. Ich hab 256 MB drinne und das reicht locker für alles. Ich hab so ziemlich dieselben Anforderungen wie du.

3. Öfter mal bei versiontracker vorbeisurfen und die neuesten Downloads ansehen. Da gibts fast alles was auf nem Mac läuft. Ansonsten bei http://www.apple.com/de/software/ reinschauen. Im Produktkatalog steht auch ne Menge drin.

4. Irgendetwas dagegen? Naja, also das iBook kann einen externen Bildschirm nur Spiegeln, nicht die Arbeitsfläche auf 2 Bildschirme erweitern. Das ist zu hacken, aber das ist nicht jedermanns Sache. PowerBooks können das ohne illegalen Eingriff. Dann vielleicht noch der G3 Prozessor, der nicht ganz soviel Leistung wie ein G4 mitbringt, aber dennoch mehr als ausreichend ist. Bildschirmauflösung ist bei 12" wie 14" maximal 1024x768. Sonst fällt mir nix ein.

5. Ganz einfach: http://www.apple.com/de/ibook/software.html da steht alles, was mitgeliefert wird und was sonst noch interessant sein könnte. Ein Office-Paket wird mitgeliefert. AppleWorks hat alles, was man privat benötigt, kann MS Dateien lesen und schreiben (über Konverter) und ist schnell und leistungsfähig. MS Office gibts auch, wenn du wirklich meinst, es zu brauchen. Ist um Längen besser als die Win-Version, v.a. schöner.

6. Das iBook besitzt einen Lüfter, der aber so gut wie nie angeht. Da brauch man schon sehr große Hitze, damit der hörbar wird. Außerdem ist er auch im Betreib ziemlich leise.

7. Maya PLE hatte ich auch drauf, funktioniert tadellos. Die Produktanforderungen sind m.E. etwas übertrieben. Auf dem iBook geht das allemal.

Na denn mal herzlich Willkommen und viel Spaß!
 

Chromentsorgung

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2003
Beiträge
411
Huch?! Schon fertig?!

DANKE!!!

Oh Mann, so etwas bin ich aber nicht gewohnt:
7 Fragen gestellt und nach 30 Minuten 13 konkrete Antworten. Ich bin jetzt schon hellauf begeistert, das Forum hat wohl ein neues Mitglied.

Vielen Danke an Stuart und HeckMeck für diese schnelle Hilfe.

Zwei Fragen habe ich allerdings noch und zwar zum Apple Protection Plan und den Akkus:

Die nette Frau vom AppleStore hat mir doch sehr dazu geraten, diese Zusatzversicherung abzuschliessen. Sie sagte, die Geräte gehen nun mal kaputt nach einer Weile, besonders die Batterien (warum macht sie im Verkauf ihre eigenen Produkte schlecht???) und der Extraservice sei sehr sinnvoll.

Was sind Eure Erfahrungen mit der Qualität der iBooks? Ist der Protection Plan sinnvoll?

Und wie muss ich den iBook Akkumulator behandeln, damit er mir im Laufe der Monate nicht an Leistung verliert?

Vielen Dank und immer noch schöne Grüsse aus Hannover,
Chromentsorgung

-------------------
"Ausbildung ohne Bildung führt
zu Wissen ohne Gewissen" (???)

P.s. Schöne Sitte, diese Sprüche...
 

HeckMeck

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2002
Beiträge
2.538
Generell ist es schon sinnvoll diesen Protection-Plan abzuschliesen, besonders im Uni-Alltag leidet das iBook. Aber der Protection-Plan ist meiner Meinung nach im ersten Jahr jederzeit nachrüstbar, das heisst du könntets das iBook erstmal ohne diesen Plan kaufen und es später (innerhalb von 12 Monaten) immer noch Nachrüsten.

Zur Akkufrage schaust du am Besten mal hier.
 

Kheldour

Aktives Mitglied
Registriert
03.05.2003
Beiträge
1.171
Herzlich Willkommen erst einmal!

Den Apple-Protection-Plan kannst Du im Grunde am 364 Tag nach Kauf noch abschliessen und deckt weitere zwei Jahre Garantie ab.

Das ist insbesondere für PowerBook und iBook-Besitzer empfehlenswert, denn ein neuer Display oder ähnliches geht ordentlich ins Geld.

Allerdings langt, wie gesagt, dass Du das Ding innerhalb der "normalen" Garantie abschließt.

Bei den Akkus gilt, wie bei allen Akkus, regelmäßig leer machen und dann über Nacht wieder ordentlich laden. Permanentes "Anladen" schadet auf Dauer.... aber gerade bei Deinem iBook solltest Du mit Laufzeiten von bis zu 5 Stunden rechnen können.
 

Chromentsorgung

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2003
Beiträge
411
APP/Akku

Vielen Dank!

Ich denke, ich werde mit dem Abschluss des APP noch warten. Zwei Jahre Garantie sind ja in jedem Fall mit dabei..

Und wie steht es um die allgemeine Qualität/Verarbeitung der neuesten iBooks (s.o.)?
 
Zuletzt bearbeitet:

gruenlich!

Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
170
Willkommen in der Mac-Fangemeinde. Eigentlich ist schon alles gesagt, ein paar Dinge gibt´s vielleicht noch zu wissen.

Erstens bin ich bals vom Stuhl gefallen, als ich von einer netten Frau bei Apple erfuhr, daß die BacktoCampus-Promo immernoch läuft, somit bekommst Du ein 900er Combo für ca. 1150 EUR. Wenn das nichts ist. Da sind dann auch schon 256 MB RAM drin. Ich habe 384, und die reichen im Grunde aus, aber wenn ich Photoshop laufen habe, wirds schnell eng und der größte Nachteil des ibooks kommt zum Tragen: Die Festplatte ist as slow as possible.

Die andere Sache zur Software: Ich habe auch erst gedacht, daß ja genug Software dabei ist, aber gerade bei Works ist eben der Haken, und vor allem ich als Student hatte dann ein Problem. Klar reicht Works für den täglichen Gebrauch aus, aber als Switcher hatte ich viele Dokumente in Word verfaßt. Und es ist eben nicht wahr, daß der Konverter komplexe Dateien mit Tabellen, Grafiken und zahlreichen Formatierungen wirklich gut umwandelt - um nicht zu sagen, es ist schlicht unbrauchbar. Für Studenten gibts die Office-Lösung für 184 EUR. Das tut weh, Du wirst aber nicht drum herumkommen.

Das sollte man meines Erachtens bedenken. Aber: Laß Dich nicht abschrecken, nach einer Eingewöhnungszeit wirst Du OSX lieben!

Gruß - Alex
 

Chromentsorgung

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2003
Beiträge
411
BACKtoCAMPUS

Die nette Frau von Applestore hat mir gegenüber behauptet (Mittwoch), sie könne den Rabatt nicht auf das ganze Angebot gewähren. Nur die Airportkarte sei vergünstigt. Zusätzlich gäbe es dann noch eine Tasche ound eine Maus.

Wollte sie mich etwa über den Tisch ziehen? Ihr Argument war die plötzliche Preissenkung bei Apple.

Was meint ihr?

MfG aus Hannover

Chromentsorgung
 

gruenlich!

Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
170
Das ist etwas eigenartig. Ich habe gestern mit dem Apple-Store telefoniert und mir wurden die 232 EUR Rabatt auf ein ibook 900 Combo bestätigt.


Allerdings bekommt man den Rabatt nur auf die Standardausrüstung, BTO sei dann nicht möglich. Aber warum nur die Airport-Karte vergünstigt sein soll? Und seit wann gibt es bei Apple beim ibook-Kauf eine Maus??

???????????
 

Chromentsorgung

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.06.2003
Beiträge
411
AppleStore = Verwirrung

Hallo!

Dieses Telefonat war zwischen Tür und Angel, aber ich glaube doch, dass ich mich nicht irre. Ich habe mit "der netten Frau vom Applestore" (Emma, ab sofort) geredet, und sie hat mir gesagt, sie könne mir den 232 Euro-Rabatt nicht gewähren (wie gesagt, aufgrund der Rabatte, Stand von Mittwoch), allerdings könne sie mir folgende Angebote machen. Blah, blah...
Darauf folgten dann drei iBook-Konfigurationen zwischen 1300 und 1650 Euro mit oder ohne 256 MB Ram/Airport/Rucksack/Maus...
Ich leide also z.Zt. etwas an Verwirrung.
Emma hat es nicht gut mit mir gemeint.
Ich will doch nur möglichst günstig ein iBook mit 128 + 512 MB RAM und AirPort-Karte, warum werde ich so verwirrt???

Ich bin eigentlich nicht doof, höchstens unerfahren was Handel angeht. Kann es sein, dass der Store versucht, Kunden zu unsinnigen Käufen zu überreden?

MfG aus Hannover,
Chromentsorgung

------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:

Kheldour

Aktives Mitglied
Registriert
03.05.2003
Beiträge
1.171
Re: APP/Akku

Original geschrieben von Chromentsorgung
Zwei Jahre Garantie sind ja in jedem Fall mit dabei..

VORSICHT! Apple gewährt nur ein Jahr Garantie, danach gilt ein weiteres Jahr Gewährleistung durch den Händler!

Die zwei Jahre Garantie sind ein weit verbreiteter Irrtum! Der Gesetzgeber schreibt nur zwei Jahre Gewährleistung vor. Und das ist nunmal keine Garantie! motz

Also denkt daran AppleCare vor Ablauf des ersten Jahres abzuschliessen!
 

Hackepeter

Mitglied
Registriert
04.12.2002
Beiträge
94
Bei www.mactrade.de kriegst du auf jeden fall schon mal die Airport-karte günstiger als bei Apple direkt.
Für Studenten gibts da jetzt für auf Apple-Rechner auch noch nen 3% EDU-Rabatt und damit bist du einiges unter dem Apple-Shop Preis. Ob der EDU-Rabatt auch für Speichererweiterung und Airport-Karte gilt, weiss ich nicht, aber das müsste ja rauszukriegen sein.
Und laut den Erfahrungsberichten hier im Forum ist der Kauf bei mactrade wohl problemlos...

Gruss
Hackepeter
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben