Benutzerdefinierte Suche

Ibook startet nicht mehr

  1. m0mo

    m0mo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Liebe MacUserGemeinde, ich habe gerade einen Anruf meines Pfarrers bekommen, der sich ein feines ibook geholt hat.

    Er berichtete mir, dass beim hochfahren, nach dem Apfelzeichen und der "Uhr" der Bildschirm irgendwann schwarz werden wuerde und oben blinkende Zeilen angezeigt werden wuerden.

    Seinen Erlaeuterungen entnahm ich, dass sowas in der Art da Stand:

    SingleUser Mode canceld by shell.

    Jedenfalls kommt er nicht mehr auf sein betriebssystem rauf. Ich habe ihm erstmal die allgemeinen Tipps gegeben (Hardwaretest, resets des PRAMS, des PMU, Starten mit alt Taste usw.) aber ich vermute, dass das nicht helfen wird...

    Ist dieser Fehler bekannt bzw. gibt es moeglichkeiten Ihn zu beheben?

    Hoffe auf eure Hilfe, vielen Dank schonmal.

    mfg
    m0mo
     
    m0mo, 09.01.2006
  2. volksmac

    volksmacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    er soll von der systemcd starten. und das system neu rüberbügeln.
    und keine tasten drücken beim starten.

    notfalls den hardwaretest machen. dazu beim start mit der system cd die alt/treppe taste drücken.

    gegenfalls hilft es auch den pram zu löschen.
     
    volksmac, 09.01.2006
  3. m0mo

    m0mo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    2
    wenn ich das system neu draufbuegele, werden dann die daten geloescht oder das userverzeichnis so gelassen wie es ist?

    mfg
    m0mo
     
    m0mo, 09.01.2006
  4. volksmac

    volksmacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    es bleibt so wie es ist... musst halt nur lesen was beim installer alles für optionen gibt.
    dann wählen.
     
    volksmac, 09.01.2006
  5. m0mo

    m0mo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute, ich weiss manche haben hier was wichtiges zu tun, aber ich hab jetzt folgendes Problem:

    Ich hab hier nun das ibook stehen, es scheint ein festplattenfehler zu sein
    (Irgendein Fehlercode mit ATA-6-Master usw.) und neuinstallation hat nix gebracht. Nun habe ich das ibook per TargetModus angeschlossen und kann auch auf die platte zugreifen, leider aber nicht lange, da sich dann mein finder aufhaengt...gibt es denn jetzt noch irgendeine moeglichkeit, die daten der festplatte zu sichern?

    danke fuer alle moegliche Hilfe

    mfg
    m0mo
     
    m0mo, 10.01.2006
  6. Lemim

    LemimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    einfach mal mit beten versuchen... :D
     
    Lemim, 10.01.2006
  7. volksmac

    volksmacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20

    retten der daten bei HD fehlern ist meist noch möglich mit diskwarrior, kostet aber das tool.
    Wenn garantie besteht würde ich zudem das ibook umtauschen lassen, bzw. die platte. da ist garantie noch drauf.
    Die defekte, ausgebaute platte , falls jede datensicherung nicht greift,
    entweder einer datenrettungsfirma zusenden (relativ teuer, je nach aufwand) oder probieren, mit einem anderem Mac, den o.g. tool und einem externen Firewire gehäuse in das man die platte einbaut, zu reparieren und daten zu retten.
     
    volksmac, 11.01.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ibook startet
  1. HolyGuacomole
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    544
  2. sarah24
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    680
    Udo2009
    08.09.2011
  3. Pegasus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.444
    trixi1979
    18.01.2011
  4. Navajato
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.402
  5. Lemim
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    622
    johanndietsch
    26.08.2009