iBook Schrift unangenehm

Diskutiere das Thema iBook Schrift unangenehm im Forum MacBook.

  1. smc_001

    smc_001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    21.10.2002
    Hallo Zusammen,

    ich bin ein neuer mac user und habe eine Frage zur Schrift. Wie schaffe ich es, dass ich ein schnönes sauberes Schriftbild bekommen, womit ich auch über ein paar Stunden vernünftig arbeiten kann. Mit und ohne Antialaising ist es wirklich sehr schlecht. Auf OS9 ist sie viel besser. Sogar unter Windows ist sie besser. Für Tipps wären meine Augen echt dankbar...

    Viele Grüße
     
  2. charlotte

    charlotte Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    such dir ne angenehme schrift und vergrößere das ganze beim arbeiten auf 150-200%, wenns die augen immer noch reizt evtl. das ganze zusätzlich auf fettdruck einstellen. müßte dann eigentlich augenfreundlich genug sein.;)
    sonst neue lesebrille oder größeren monitor anschließen.
     
  3. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Etwas genauer?

    Hi! Welches OS verwendest Du genau? Jaguar (10.2) bietet 4 verschiedene Anti-Aliasing-Stufen an.

    Hast Du die Sorgen generell (z.B. in der Menüleiste) oder nur in bestimmten Anwendungen. Wenn ja, in welchen. In Browsern z.B. stelle ich die Schrift immer auf 16 Punkte.

    Beschreibe doch mal alles etwas ausführlicher, und wir werden sehen...

    Viele Grüße

    Seb
     
  4. smc_001

    smc_001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    21.10.2002
    Hallo,

    also ich habe ein iBook 800 MHz mit 12.1" Display. Die Probleme sind vor allem in folgenden Programmen zu sehen:
    - Entourage
    - Chimera
    - Word v.X
    - Excel v.X
    - Desktop (Finder)

    In Texte kann ich das zum Teil verbessern, in dem ich die Schriftgröße verändere. Aber die Menüs oben kann ich nicht so verändern, dass es angenehm wird.

    Gibt es denn keine generelle Lösung, so das es wie bei OS9 oder Windows ist?
     
  5. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.010
    Zustimmungen:
    1.232
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Bedienungshilfen...

    Hallo smc_001,

    wenn Du 10.2 verwendest gibt es eine schöne Zoomfunktion. alt-apfel - * aktiviert/deaktiviert diese und mit alt-apfel-+ und alt-apfel-minus
    steuerst Du das Ganze.

    Einen Versuch ist es doch wert?

    Gruß Andi
     
  6. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Noch ein paar Versuche...

    1. Gefällt Dir keine der 4 Anti-Aliasing Stufen?
    2. Office kann erst seit dem Service Pack 1 Anti-Aliasing.
    3. Auch Finder-Schriftgrößen lassen sich verändern.
    4. Chimera stellt Text generell sehr klein dar. Omniweb bietet das beste Schriftbild aller Browser.
    5. Mit der Einstellung "Text nicht glätten für Schriftgröße x und kleiner" in der Systemsteuerung, Rubrik "Allgemein" kann man Anti-Aliasing zusätzlich dosieren.
    6. Sonst gibt es keine Möglichkeit, was anderes einzustellen, allgemein wird aber gerade das Schriftbild in OS X als besonders lesbar empfunden. Allein von "Leselicht" weiß ich, daß ihm die Schriftdarstellung auch nicht gefiel, vielleicht hat der noch Tips für Dich.

    Viele Grüße

    Seb
     
  7. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Hi SMC,
    endlich mal einer, dem es auch aufgefallen ist! Die anderen haben sicher schon Lebkuchen vor den Augen oder zu viel Glühwein getrunken, daß si es nicht sehen!
    Ich habe das Aliasing soweit wie möglich reduziert und den IE Browser auf 18 Punkt eingestellt. So geht es halbwegs. Aber so scharf und schwarz wie OS9 ist es nicht.
    Ich habe aber auch keine Skrupel, einfach ein rasend schnelles 9er auf der zweiten Partition zu starten, wenn ich es besonders scharf haben muß.
    Aber man gewöhnt sich an das verwaschene Bild recht schnell. Etwa so wie ne verdreckte Autoscheibe.
    Ich hoffe immer, daß vielleicht 10.5 oder 11 endlich die gewünschte Performance und Perfektion des 9er an den Tag legt. OS 10 ist nun mal noch im Betastadium und wir alle sind die Kaninchen.
    Nimm Dir ne Schachtel Möhren (wegen Beta-Karotin) und warte mal auf die nächste Katze, auf Jaguar könnte ja wirklich Gepard folgen, der soll ja auch in Natura schneller laufen... und vielleicht auch schärfer gucken. Jaguar ist mehr ein Stubentiger.
     
  8. Ferdinand

    Ferdinand Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.11.2002
    Hallo,

    ich war eben - ich habe mein PowerBook 1 GHz (mein erster Mac überhaupt) bereits bestellt - nochmals bei Gravis und habe mir auf einem PowerBook dort die Schrift angesehen. Sie ist wirklich grauenhaft. Daraufhin rief ich einen Verkäufer und bat um Aufklärung. Der Verkäufer meinte erst, das sei ganz normal und doch gut lesbar, setzte sich dann aber doch und sah sich die Sache näher an. Dann meinte auch er, dass es stimme, die Schrift sei verwaschen und nicht sauber lesbar. Im Vergleich: selbst auf meinem Palm Tungsten T ist die Schrift viel ordentlicher und augenfreundlicher. Ich muss schon sagen, das ist eine totale Anti-Werbung für eure Mac-Welt. Ich benutze zur Zeit einen Sony Labtop mit einem 16,1 Zoll Bildschirm und einer Auflösung von 1600 * 1200 mit Mobility Radeon 7500 - und, offen gesagt, es scheint mir, als müsse ich das Power Book wieder abbestellen. Wenn man den größten Teil seines Arbeitstages vor dem Bildschirm verbringt sind solche Schwächen grausig. Deshalb - oder vielleicht trotzdem - vielen Dank an dieses Forum. Ich hätte die Schrift sonst nicht nochmals geprüft.

    Ferdinand

    www.schirach.de
     
  9. smc_001

    smc_001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    21.10.2002
    Hallo Ferdinand,

    ja ich habe den Feheler gemacht und habe mir einfach so auf guten Rat in diesem Forum ein iBook gekauft. Ganz ehrlich ich sitzte am Tag ca. 10 Stunden vor dem Bildschirm und das habe ich nun 2 Wochen aktiv mit dem iBook versucht. Ich muß heute mal wieder am Win XP Laptop arbeiten und das tut echt gut. Das Bild ist einfach schön klar und ich muß mir nicht dauernd Office v.X an tun. Himmlisch auf XP. Leider geht der Akku recht schnell leer. Aber da trage ich ehrlich gesagt lieber 500 gr mehr mit mir rum als dass ich 10 Stunden am Tag verschleiertes Bild vor mir habe.

    BITTE APPLE!: Wenn ihr in Zukunft MS 1 abluxes wollt, dann macht eure Bildschirmdarstellung erst mal vernünftig. Das was hier als Ergebnis abgeliefert wurde ist unzumutbar. So nun werde ich wieder von vielen Mac Usern hören, dass das doch alles gar nicht stimmt. Aber ich sehe ehrlich gesagt mit meinen Augen recht gut und bin sehr offen für Neues. Nur nicht, wenn die Qualität für den Hohen Preis nicht stimmt.
     
  10. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Zwei letzte Tips

    ... hätte ich noch.

    Wie gesagt, trotz guter Augen und täglich 8-10 Stunden Mac (60% der Zeit: Sony 22 Zoll, 40%: iBook 12 Zoll) kann ich Eure Probleme nicht nachempfinden. Trotzdem ist es schlimm genug, daß Apple für Euren Fall keine Lösung bietet.

    Wenn ich Euch recht verstehe, ist es weder mit einer der 4 Anti-Aliasing-Stufen noch ganz ohne Anti-Aliasing OK für Euch (abgesehen davon, daß man an bestimmten Stellen das Anti-Aliasing überhaupt nicht abstellen kann).

    Zu den Tips. Erstens: Unter der Adresse

    http://www.unsanity.com/haxies/

    findet sich ein Tool namens "Silk", das seine eigene Schriftglättung mitbringt. Eine deutliche Verbesserung ist mir da mit Chimera aufgefallen. Ich weiß allerdings nicht, ob es auch auf den Finder wirkt. Wäre aber einen Versuch wert, bevor man seinen Mac wegschmeißt.

    Zweiter Tip:

    Desktop-Themes für OS X. Z.B. unter der Adresse

    http://www.resexcellence.com/themes/

    finden sich verschiedenen Themes (man benötigt noch ein Tool zum Anwenden derselben), die teilweise auch Systemfunktionen wie Schattenwurf oder Anti-Aliasing beeinflussen. Eventuell findet sich da etwas. Allgemein bietet die Seite Resexcellence.com auch noch viele andere gute Tips, um sich sein MacOS grafisch anzupassen.

    Mehr weiß ich nun wirklich nicht, vielleicht hilft's ja jemandem.

    Viele Grüße

    Sebian
     
  11. Ferdinand

    Ferdinand Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.11.2002
    Tja, ich bin, wie viele, über die perfekte Apple Switcher Werbung erst auf die Idee gekommen zu wechseln. Die Werbung ist wirklich brilliant, man versteht die Leute sofort, man hat das Gefühl, Apple User seien die Yedi-Ritter, MS die dunkle Seite der Macht. Die Yedi-Ritter sind natürlich sympathischer. Angekündigt wird ein Computer, der macht, was man ihm sagt. Es gäbe keine Probleme mit irgendwelchen Anschlüssen, er funktioniere einfach. Genau das will jeder, insbesondere jeder, der - wie ich - seit 16 Jahre lang MS benutzt.

    Nun, liest man hier ein wenig herum, kauft man 1-2 Mac Zeitschriften, dämmert, was man eigentlich hätte wissen müssen: die Wirklichkeit sieht wohl ganz anders aus. Die sehr freundlichen und hilfsbereiten Leute hier schreiben, sie hätten irgendwelche Probleme mit Druckern oder dem eingebauten Touchpad, beim Powerbook würden sich sogar auf den Bildschirmen die Tastaturen abbilden, es sei auch sehr empfindlich, die Verwindunssteife wird sogar diskutiert, darüber hinaus werde die Batterie schnell leer, für irgendwelche Geräte benötige man irgendwelche Treiber, die die Hersteller nicht oder noch nicht liefern würden ...

    Eine der nettesten TV Ad´s von Apple war eine junge Frau, die erzählte, sie habe Weihnachten gerettet. Ihr Vater habe versucht eine neue digitale Kamera an seinen PC anzuschließen, nachdem man eine Fülle von Weihnachtsphotos gemacht habe. Es habe ein häßliches Geräusch beim anschließen gegeben, nichts habe funktioniert. Sie habe dann die Kamera unproblematisch an den iMac angeschlossen. Ihre völlig zutreffende Aussage: Wer hat schon Lust am Weihnachtsabend Treiber von der MS Page herunterzuladen? Wenn ich hier nun lese, dass die Kensington Mouse ihre eigene Software nicht erkennt .... Switcht man, hat man also offensichtlich nur ein paar alte Probleme weniger und nur ein paar neue dazu bekommen.

    Es scheint mir, als wäre, ist man ehrlich, alles doch nur eine Weltanschauungsfrage - Apple oder MS - was ok wäre und eigentlich auch ganz nett. Nur dann geht es ausschließlich um "digitalen Lifestile" und nicht um den besseren Computer. Dagegen kann man nichts haben, im Gegenteil, aber in diesem Fall gibt es keinen sachlichen Grund den Industriestandard zu wechseln. Im übrigen ist an der Grenze zur Absurdität auf die Lieferbarkeit eines Computer zu warten, wie auf ein Auto...

    Ferdinand


    www.schirach.de
     
  12. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.010
    Zustimmungen:
    1.232
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    geht eigentlich um einen iBook Bildschirm - aber was solls...

    Hallo smc_001,

    hast Du den Bildschirm mal neu Kalibriert? Das richtige Monitorprofil?

    Wenns unter OS9 geht kanns nicht am Display liegen.

    Gruß Andi
     
  13. oli

    oli Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    261
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Ferdinand und smc, nur kurz zu eurem Beklagen:
    Ich muss im Büro mit unserem PC-System incl. Netzwerk arbeiten und habe zuhause früher auch mit PCs gearbeitet. Klar, dass es bei Apple auch Probleme gibt - das Gegenteil anzunehmen, wäre naiv.

    Ich arbeite mit einem iBook und finde: ihr müsst was mit den Augen haben. Ich finde die Bildschirmdarstellung scharf und freu mich, wenn ich am Apple sitze (und nicht vor einem PC). Mac OS X läuft super bei mir und ist schlüssig. Das iBook ist schön kompakt und leicht, ist super-leise und es macht Spaß + ist problemlos.
    Klar werden auch hier Schwierigkeiten auftreten, es bleibt eine verdammte Maschine, die fehlbar ist. Nur ist es eben eine "angenehme" Maschine. Und das ist gut, wenn man lange dran sitzt und keine Lust auf PC-Wirrungen hat.

    Wem es nicht gefällt, sollte versuchen, dank der Anregungen hier, etwas zu ändern, sich an den Händler oder Apple zu wenden. Bringts nichts: einfach wieder zurück switchen. O.
     
  14. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Sorry, Ferdinand. (off-topic wie Dein Beitrag)

    Ich frage mich, was manche Leute erwarten. Eine Aufhebung physikalischer, statistischer oder anderer kosmosweiter Gesetzmäßigkeiten?

    Warum soll gerade Apple perfekt sein, als einzige Entität im Universum? Wie würde so etwas Perfektes reagieren beim Zusammentreffen mit Imperfektem (z.B. mir und Dir)?

    Alles was Apple versucht zu liefern, ist ein besseres Benutzergefühl als andere Systeme. Das kann niemals für alle Leute funktionieren. Für die, wo's klappt kann es jedoch einen Unterschied wie Tag und Nacht bedeuten. Das sollte reichen.

    Die meisten Mac-User sind sich verschiedener Tatsachen bewußt. Z.B. geht eine bessere Hard- und Softwareintegration nur auf Kosten von Auswahl und Preis. Genau wie Du von einem Teilchen nur entweder Ort oder den Impuls genau bestimmen kannst. Alles was Du tun mußt ist, Dich selbst zu positionieren. Was ist mir wichtig. Wie entscheide ich mich.

    Ich finde daher Deine "Kritik" etwa so sinnvoll, als wäre sie an die Heisenbergsche Unschärferelation gerichtet (siehe oben).

    Das hier ist ein User-Forum. Leute haben Probleme, andere versuchen zu helfen. Verschiedene Erwartungen treffen auf die Realität und müssen abgeglichen werden. Fehler werden korrigiert. Meist kann doch den Leuten geholfen werden! Ich kenne dutzende Windows-User, denen niemand helfen kann, weil partout keiner weiß was zu tun ist, wenn z.B. der NVidia-Treiber den Ruhezustand zum Totenschlaf macht.

    Wenn Du den "Industriestandard" * nicht verlassen willst nur für etwas, das ein bißchen besser funktioniert, ein wenig weniger nervt und etwas mehr Spaß machen kann, dann tu es nicht. Aber gib bitte nicht der Apple-Werbung die Schuld, sie hätte Dich glauben gemacht, es gäbe das gelobte Land.

    Ich hoffe, das alles war jetzt nicht beleidigend, ich wollte es nur zu bedenken geben.

    Viele Grüße

    Seb


    *) ein Betriebssystem sollte meines Erachtens nach nie Industriestandard sein, sondern eigentlich nur die Produkte die damit erzeugt werden bzw. maximal die Arbeitsumgebungen - sprich Anwendungssoftware.
     
  15. Ferdinand

    Ferdinand Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.11.2002
    Hallo Sebian,

    wow, das ist wirklich cool. Kritik an Apple soll so sinnvoll sein wie Kritik an der Unschärferelation? Ich wollte doch nur besser lesbare Schriften.... wenn das das gelobte Land ist, naja.

    Ferdinand
     
  16. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.010
    Zustimmungen:
    1.232
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    geht´s eigentlich noch um das iBook?

    :cool:
     
  17. newmedia

    newmedia Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2002
    @smc_001

    Ja... ist Dein Name vielleicht... Terminalteufel???

    *knoblauchzehevormichhalt*
     
  18. newmedia

    newmedia Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2002
    @Ferdinand

    Ist ja auch logisch, das die Schrift bei eine physikalischen Auflösung von 1600 * 1200 (bei gleicher Baugröße) eine wesentlich höhere Anzahl von Dots=Bildpunkten hat und damit feiner sprich scharfer wirkt. Dagegen ist das Titanium der wahre Klötzchenkasten.

    Trotzdem kann ich dem nicht zustimmen, auch wenn das TiBook diese technisch schlechteren Displays hat, ist es doch 1000 (in Worten: TAUSEND) mal augenfreundlicher als eine Röhre.

    Heißt, wer die letzten 10 Jahre vor seinem Strahlemann gesessen hat, hmm, bemängelt jetzt den Stand der Technik?

    *kopfschüttel*
     
  19. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    @Andi:

    Nö. Thread-Piraten unterwegs... :)

    @Ferdinand: Deine Antwort hat mit meinem Beitrag nix zu tun. Erstens bezog sich mein Heisenberg-Vergleich auf Deine Erwartung eines perfekten Systems und nicht auf Deinen Wunsch nach lesbarer Schrift (zu dem Thema habe ich anderes geschrieben). Zweitens habe ich den Vergleich Apple - gelobtes Land deutlich als Unsinn herausgestellt.

    Ich hoffe Dein Faktenverdrehen ist nicht Deinem Beruf geschuldet. ('Tschuldigung, konnte nicht widerstehen.)

    Viele Grüße

    Seb
     
  20. Ferdinand

    Ferdinand Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.11.2002
    Hallo Sebian,

    war auch von mir ironisch. Ich verdrehe keine Fakten, machen RAe übrigens auch seltener als man meint - Du als Heisenbergkenner müsstest doch auch wissen, dass das gar nicht möglich ist. Ich betrachte sie nur anders. Unvoreingenommener vielleicht, wenn der Begriff erlaubt ist.

    Ich finde es aber sehr nett, wie hier alle Mac-Freunde ihr System tapfer verteidigen. Und das dürfte auch das liebenswerte an dem System und seinen Benutzern sein - es scheint eine Fülle von Mängeln zu haben, aber man mag sie ganz gerne. Vielleicht ein wenig so wie ein altes Ehepaar, das auch die Fehler des anderen liebt. Das ist wirklich etwas, was Apple geschafft hat - die MS User hassen die Fehler ihrer Systeme und prangern sie dauernd an.

    Nach allem: ich werde das PowerBook nicht abbestellen, ich berichte hier und ich behalte mir vor, es ggf. zurückzugeben.

    Entschuldigt, dass das alles off-topic war. Es ging aber in Wirklichkeit um die Lesbarkeit.

    Ferdinand
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Schrift unangenehm
  1. tubo
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    592
  2. impakt23
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    404
  3. w_roy
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.253
  4. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.967
  5. blueprint
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.722
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...