iBook plötzlich instabil

  1. Micha1108

    Micha1108 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe MacUser!

    Seit ein paar Tagen, ohne dass ich etwas installiert oder am System geändert hätte, ist mein iBook völlig instabil. Ich verwende hauptsächlich Photoshop CS, Safari, SubEthaEdit und CaptainFTP. Viel mehr zusätzliche Software ist auch gar nicht installiert. Das alles lief seit fast einem Jahr völlig problemlos...

    Photoshop stürtzt völlig unerwartet bei den verschiedensten Befehlen ab, Safari beendet sich wahllos, der Editor zeigt keine Dateien mehr an. Nach einem Neustart geht manches wieder, aber nicht sehr lange.

    Ich habe auf ein Problem mit dem Arbeitsspeicher getippt (256 intern plus 512 von DSP), aber der Apple Hardwaretest hat nichts bemängelt. Dann habe ich die Rechte überprüfen lassen (hat ein paar Sachen gefunden), allerdings war danach mein Dock verschwunden!

    Was soll ich tun? Einschicken wollte ich mein iBook nicht gleich. Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten? OS neu installieren mag ich auch nicht.

    Hilfe!
    Micha
     
    Micha1108, 06.10.2005
  2. twiederh

    twiederhMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    123
    Hallo Michael,
    warum nicht eine Neuinstallation? Du verlierst dabei keinerlei Daten (natürlich darfst Du die Option zum Löschen der Platte nicht nutzen :)). Ich habe nach Problemen durch einen unsachgemäß installierten Treiber auch mal eine Neuinstallation gemacht, danach lief alles wieder wie geschmiert. Einfach CD einlegen, Installation anwählen und den Anweisungen folgen, dauert ca. eine Stunde, dann hast Du ein frisches System.

    Gruss,
    Thomas.
     
    twiederh, 06.10.2005
  3. Signor Rossi

    Signor RossiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    2. Option - zusätzlichen Speicher ausbauen und mit festeingebauten 256 MB testen.

    Viel Erfolg!
     
    Signor Rossi, 06.10.2005
  4. Micha1108

    Micha1108 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Daran hab ich auch schon gedacht. Probier ich wohl mal aus. Allerdings hätte der Hardwaretest etwas melden müssen, oder?

    Wenn das mit der Neuinstallation so einfach geht, wage ich mich vielleicht mal dran. Die installierten Programme bleiben wirklich erhalten? Oder nur meine Daten?

    Vielen dank für die Hinweise
    Micha
     
    Micha1108, 06.10.2005
  5. sevY

    sevY

    Ich hatte das Problem mal, weil durch einen Absturz eine Datei mit abenteuerlichem Namen aus Sonderzeichen auf dem Desktop gelangt ist.
    Der Finder war nie länger als 30 Sekunden aktiv… dann immer wieder abgeschmiert.

    Es konnte nur mittels Terminal und 'rm datei_mit_den_sonderzeichen' helfen.
     
    sevY, 06.10.2005
  6. ChrisX

    ChrisXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Der Hardewaretest hat bei mir mit kaputtem Speichermodul auch nix angezeigt. Aber abgeschmiert ist das System trotzdem.
     
    ChrisX, 06.10.2005
  7. Micha1108

    Micha1108 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Wie finde ich denn raus, ob das 512er von DSP Memory oder das Apple-interen 256er kaputt ist?

    Micha
     
    Micha1108, 06.10.2005
  8. Signor Rossi

    Signor RossiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    DSP Memory recht einfach - ausbauen und ohne Modul testen.

    Da der interne Speicher nicht frei zugänglich ist... Da bleibt dann wohl nur noch der Gang zum Servicetechniker; aber wir wollen doch nicht gleich das Schlimmste annehmen... ;)
     
    Signor Rossi, 06.10.2005
  9. muecke

    mueckeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    26
    Hallo!

    Ich hatt genau die gleichen Symptome bei einem 15" Powerbook, Grund war ein defekter Speicherbaustein (der Hardwaretest hat ebenfalls nichts angezeigt). Nimm mal den Baustein raus und teste es dann, ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass es daran liegt.

    lg,
    muecke.
     
    muecke, 06.10.2005
  10. Micha1108

    Micha1108 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Merkwürdig

    Ich habe jetzt - außer mein iBook mal über Nacht abzuschalten - nichts gemacht, und es läuft sichtlich stabiler. Photoshop zickt überhaupt nicht mehr rum. Lediglich Safari beendet sich (wesentlich seltener) hin und wieder. Wartet das kleine Miststück, bis die Garantie in ein paar Wochen abgelaufen ist, um dann ganz zu verenden? :D

    Ich kann mir das nicht erklären :(

    Hoffe mal das beste und nochmal Danke für die Tipps. Wenn's wieder akut wird, weiß ich Bescheid...

    Micha
     
    Micha1108, 10.10.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook plötzlich instabil
  1. Navajato
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.401
  2. malah
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.259
  3. Energiequant
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    977
  4. nina@iBook
    Antworten:
    46
    Aufrufe:
    2.098
    lötmeister
    06.10.2007
  5. schorschi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    997