1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ibook oder powerbook für studenten

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von zooiceid, 02.12.2003.

?

bist du student mit...

  1. ibook

    50 Stimme(n)
    75,8%
  2. powerbook

    16 Stimme(n)
    24,2%
  1. zooiceid

    zooiceid Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    hello!

    also ich als frischgeschlüpfter erstsemester bin auf der suche nach nem mobilen pc.
    so windows hat jetzt nach 10 jahren ausgedient und ich bin entschlossen mir nen mac anzuschaffen. vermutlich gehts vielen so und es gibt schon unzählige threads (alles schon ordentlich mit suchfunktion abgegrast). naja ich frage mich einfach, ist ein powerbook schon fast zu gut für das studentische dasein oder tuts auch ein ibook???

    wär nett, wenn ihr was dazu sagen könntet...

    gruss
    zooiceid
     
  2. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    servus!

    das ist eigentlich ganz einfach. wenn dir das geld, dass das PB mehr kostet egal ist, dann nimm das PB.
    falls du auf's geld schauen musst, dann findest du im iB für ne ganze ecke weniger einen treuen studienbegleiter. schnell genug ist es allemal.

    cheers
     
  3. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    4.576
    Zustimmungen:
    60
    Hallo!
    Vor der gleichen Frage stand ich auch neulich.
    Wofür willst du das denn benutzen? Willst du es jeden Tag mitnehmen und auch in Vorlesungen etc. nutzen?
    Dann würde ich auf jeden Fall eines der 12" Modelle nehmen.
    Weil ich das aber eben nicht vorhabe und der Schlepptop mehr oder weniger zum Hauptrechner werden soll, hab ich mich dann doch für´n Powerbook 15" entschieden.
    Hatte mich zwar zuerst für ein iBook 14" entschieden, aber nachdem ich bei Gravis ne halbe Stunde an einem PB 15" gestanden habe, war ich verliebt. Nein falsch: ich war geil! ;).
    Dannach habe ich das 14" abbestellt und mir nach langem Ringen und Kalkulieren das Powerbook bestellt.
    Ich wollte dann einfach keine Kompromisse mehr machen.
    Deswegen geht meine (subjektive) Stimme an das PB.
     
  4. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    3
    Kommt darauf an, was du mit dem Book machen willst und z.T. auch, was du studierst. Sollte es Richtung Maschinenbau gehen, oder irgend einem anderen Studiengang, in dem du mit CAD arbeiten musst (solltest), dann solltest du wohl eher beim Windows-Laptop bleiben.

    Ansonsten bin ich mit meinem iBook (14'' G3 700 MHz) voll und ganz zufrieden. Klar warte ich bei Bildbearbeitung in Photoshop z.T. etwas länger aber indem, dass ich keine Videobearbeitung am Book mache brauche ich auch kein Powerbook.

    Normalerweise ist also für Studenten ein iBook völlig ausreichend.
    Solltest du so viel Geld für ein Powerbook übrig haben, kannst du dir natürlich auch eines zulegen.

    Näheres gibt es in unzähligen Threads im Forum, wie du bereits festgestellt hast. ;)
     
  5. gustavgans

    gustavgans MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    10
    Habe mir kürzlich ein iBool G4 12" zugelegt. Für meine Zwecke reicht das voll und ganz.
    Ich würde mal sagen, wenn du nichts Graphisches oder Mathematisches (Rechenmodelle oder so...) studierst, bist du mit einem iBook gut bedient. Auch das iBook ist schliesslich nicht so extrem langsam.

    Ich frage mich wirklich, für wen sich der Aufpreis für ein Powerbook 12" wirklich lohnt. Rein rational, natürlich.
     
  6. aners

    aners MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    pb vs. ibook >

    also deine frage impliziert ja, dass studenten kein geld haben bzw. preisbewusster sind....

    ich persönlich hab ein pb 12", wenn du also ca. 2000 euro ausgeben willst, kann ich dir es nur raten.
    wenn ich ca. 1500 euro ausgeben möchte, dann würde ich mir das ibook 12" kaufen, natürlich auch mit wlan und bluetooth, das gehört fast dazu!

    ich bin auch erst seit 6 monaten (glücklicher) mac-user und würde nie wieder zurückwechseln,

    also, egal was du dir anschaffst,
    pb oder ibook,
    es lohnt sich,
    du wirst das ding lieben!!
     
  7. in der aktuellen c't ist ein Vergleichstest zw dem 12" PB und dem iBook (12 oder 14", weiss nicht mehr genau). Vielleicht hilfts...
     
  8. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    444
    Hi !

    Also ich habe mir kurz vor dem ersten Semester auch ein PowerBook gegönnt, damals noch ein 14" G3 mit 400MHz :)
    Und jetzt habe ich wieder eins bestellt. PB 15" 1,25GHz :) Kann es kaum erwarten das Gerät in den Händen zu halten.
    Ich habe jetzt auch mit mir gehadert, ob ein iBook 14" nicht reichen würde, aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich...

    ...einen Breitbildschirm sehr gut gebrauchen kann

    ...mit dem Gerät auch mal zocken will (ATI Mobility 9600 ist im PB !!!)

    ...das Gerät wieder mindestens 3,5 Jahre halten soll

    ...mich mit dem Design des PB mehr anfreunden kann, auch wenn beide schön sind

    ...Airport Extrem, Bluetooth und die grosse Festplatte (80GB) auf jeden Fall haben will

    ...ohne eine beleuchtete Tastatur nicht mehr unterwegs sein möchte *g*

    Was das Studium angeht. Ich studiere Maschinenbau und habe bisher nie die Notwendigkeit gehabt auf meinem Notebook zu zeichnen, sprich CAD Software zu brauchen. Das ist eigentlich kein Hinderungsgrund :)
    Und CAD Software gibt es dann doch schon für MAC.

    Mein Rat: Kauf Dir ein PB wenn Du es finanziell verkraften kannst, es lohnt sich

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
  9. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Image

    Hallo,

    einen Punkt hat noch niemand angesprochen. Mit nem PowerBook wird man leider super schnell als Bonze abgestempelt.

    Ich bin Studi und hab nen iBook. Passt finde ich einfach besser zu nem Studenten, obwohl das PowerBook auch super geil ist!

    iBook fürs Studium
    Powerbook für den Job


    dmc
     
  10. Thunder

    Thunder MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Also für Studenten sollte ein iBook mehr als nur ausreichen. Alles andere kann ich einfach nicht Nachvollziehen.