Benutzerdefinierte Suche

ibook - noch zuwarten?

  1. malalena_f

    malalena_f Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ich habe eine (vielleicht etwas dumme) frage bezüglich des ibook. wäre nett, wenn mir wer weiterhelfen könnte. also ich möchte mir jetzt schon seit einem halben jahr ein ibook kaufen und jetzt wäre alles geregelt. nur habe ich heute im forum u.a. wortmeldungen gelesen, dass man mit einem kauf noch zuwarten solte, da die ibooks vielleicht bald billiger werden, da angeblich neue/verbesserte modelle rauskommen.
    eigentlich würde mir das jetzige ibook völlig ausreichen und ich bekomme es auch sehr günstig (universitätsaccount, 14'' um 1200 euro).
    aber falls dann in drei wochen wirklich ein preissturz kommen würde, wäre es halt ärgerlich... ich kann allerdings nicht zulange warten, da ich ab 10 februar im ausland bin.
    oder ist wird es so schnell keine gravierende änderung bezüglich des ibooks geben?
    kennt sich hier jemand aus?

    und eine frage noch - weiß jemand, ob es in mexiko city apple-stores/händler gibt?

    danke für jede "hilfe"!

    liebe grüße.
    magdalena cumber
     
    malalena_f, 26.12.2005
  2. Junior-c

    Junior-c

    Warte den 10.1.2006 ab und entscheide dann. Ich glaube zwar nicht, dass neue iBooks kommen werden aber die 2 Wochen würde ich trotzdem warten. Man weiß ja nie. Dann kannst du entscheiden ob du das neue iBook willst, falls eines vorgestellt wird, oder auf Restbestände bei Händlern zurückgreifst die das Alte, derzeit akuelle, abverkaufen.

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 26.12.2005
  3. sufisufi

    sufisufi

    Und was ist mit refurbished Produkten?
    Die PErformance reicht mir allemal eines 12" iBooks heute.
    Doch das Design. Kommt vllt ein neues Design ?

    Wie sieht es eigentlich mit den Preisen aus werden die wohl fallen bei refurbished? Wie war das denn bei den Clamshell notebooks? Sind damals die preise gefallen ?

    Ach ich glaube ich warte einfach noch zwei wochen .
     
    sufisufi, 26.12.2005
  4. RicRom

    RicRomMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne zwischenfrage, sorry das ich den Thread dafür benutze. Was bedeutet refurbished Produkt?
     
    RicRom, 26.12.2005
  5. Gnaddel

    GnaddelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Günstigere, generalüberholte aber gebrauchte Produkte aus dem Apple Store.
     
    Gnaddel, 26.12.2005
  6. dg2dra

    dg2draMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Diese Frage wurde schon mehrfach hier im Forum gestellt.
    Die Frage, die man sich _derzeit_ stellen muss, ist die, ob man einige native (auf die jetzige CPU/System zugeschnittene) Applikationen weiterhin laufen lassen muss.
    Es ist zur Zeit wenig bis gar keine Software auf die neue Intel-Plattform umgesetzt. Ich wage auch zu bezweifeln, dass sich das schon im Januar gravierend ändern soll, _falls_ da schon wirklich neue iBooks auf Intel-Plattform kommen sollten. Zwar wird es eine PowerPC-Emulation im Intel-Mac-OS geben, aber Emulation ist Emulation und immer mit Kompromissen verbunden.

    Ich selbst habe mir kurz vor Weihnachten auch noch ein neues iBook zugelegt, weil mir derzeit die Möglichkeit alle bisher erschienene Software so zu nutzen wie es vorgesehen war, wichtiger erscheint.

    Ein Umstieg auf Intel-Macs bewerte ich für mich frühestens in 1-2 Jahren, wenn es ausreichend Erfahrungen gibt und auch einigermassen die Software auf die Intel-Macs angepasst wurde.

    Gruss Heiko
     
    dg2dra, 26.12.2005
  7. malalena_f

    malalena_f Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    danke! klingt sehr interessant und hilft mir weiter! :)
     
    malalena_f, 26.12.2005
  8. dg2dra

    dg2draMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    fein.
    Man muss sich halt vor Augen halten, dass dieser Wechsel der gesamten Plattform nicht von heute auf morgen alle Probleme beseitigt. Es wird eben seine Zeit brauchen, bis dann alle Kinderkrankheiten beseitigt worden sind.

    Sicher ist es im Consumer-Bereich weniger kritisch, aber im kommerziellen Mac-Umfeld wird sich das nicht alles so schnell lösen lassen.
    Ich kenne selbst noch eine grosse Menge Mac-Anwender, die noch nicht mal mit OS X sondern noch auf OS9 arbeiten.
    Deswegen glaube ich auch, dass die bisherige Hardware-Plattform auch noch eine Weile selbst bei Neugeräten existieren wird und parallel dazu natürlich schon Intel-Macs rauskommen werden.

    Gruss Heiko
     
    dg2dra, 26.12.2005
  9. Gnaddel

    GnaddelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    Ich denke atm selbst über einen I-book Neukauf nach und das Thema interessiert mich natürlich sehr.
    Angenommen es gibt im Januar neue I-books mit Intel Prozessoren, denkt ihr es wird wenigstens die Apple Suits (Iwork, Ilife) und ein passendes Ms Office geben ?
    Wäre doch von Apple recht voreilig die Architektur zu wechseln, wenn sie nichtmal ihre Vorzeigeapplikationen portieren oder sehe ich das zu optimistisch ?
     
    Gnaddel, 26.12.2005
  10. Junior-c

    Junior-c

    iWork und iLife werden da sicher nativ laufen, aber mit MS Office würde ich nicht so schnell rechnen... (alles Vermutungen)

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 26.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ibook noch zuwarten
  1. purplepapillon
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    562
  2. bronkomat
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    285
    bronkomat
    15.07.2009
  3. Matooo
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    853
    simpelstil
    08.07.2009
  4. DiceatWork
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    428
    Maulwurfn
    14.01.2009
  5. unkrautyeti
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    352