iBook liest selbst erstellte DVD nicht

  1. KIT

    KIT Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir am PC mittels Adobe Encore eine Video-DVD erstellt.
    Diese funktioniert soweit auch - sogar mit einem stinknormalen DVD-Player am Fernseher - einwandfrei.

    Mein IBook mag die Scheibe aber nicht lesen: "Sie haben ein Speichermedium eingelegt, das keine von Mac OS X lesbaren Volumes enthält"

    Gekaufte DVDs liest er und die selbsterstellte ist im UDF-Format.

    Was könnte das Problem sein.

    Im nächsten Schritt, wenn das dann mal läuft, will ich zu den Videos sogar eine Anwendung jeweils für PC und Mac ablegen. Was ist hier zu beachten? Muss ich dafür auf jeden Fall am Mac brennen (ist wohl bei Hybrid CDs erforderlich)?
     
  2. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Altes iBook?

    Die Laufwerke früherer iBooks können nur Minus-Rohlinge lesen.
     
  3. KIT

    KIT Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hm, hab DVD+ Rohling verwendet. Teste ich wohl mal mit -

    Ich habe ein 800 MHz G3 mit nem 14" Display. 2003 gekauft. Gehört das zu den alten?
     
  4. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    ja.
    Davon ab ist es tatsächlich so. Bsp. VCD. Die kann man mit Toast brennen, aber nicht angucken (außer mit Fremdprogrammen). Müsste mal nachgucken, was ich genau gemacht habe.
     
    abgemeldeter Benutzer, 08.07.2005
  5. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Ich denke ja.
    Ich kenn das von nem PB G3/400 und nem iBook G3/500


    Zu den Anwendungen: was soll da drauf?

    Im Prinzip würde das gehen, vom DVD-Format gibts keine Einschränkung.

    Aber wenn Du ne offene Mac-Anwendung auf den PC schiebst, wird sie unbrauchbar, da das Dateisystem (FAT oder NTFS) die Ressourceforks von HFS+ nicht kennt.
    Es sein denn, es ist ein verpackter Installer. Dann geht das.
     
  6. KIT

    KIT Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zu den Anwendungen:
    Das werden Projektoren von Macromedia Director.
     
  7. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Also ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber wenn Du einen Flash- oder Director-Projektor auf Windows für mac erstellst, bekommst Du eine Datei mit der Endung .hqx

    Kann auch .sit oder .dmg sein in jedem Fall handelt es sich dabei um ein Paket bzw. ein Image.

    Das bedeutet, daß es bedenkenlos via Windows erstellt oder gebrannt werden kann, da es vom Anwender eh entpackt werden muß.


    Sag nochmal, was Du bekommst, wenn Du den Projektor für mac exportierst.
     
  8. KIT

    KIT Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    korrekt, eine hqx Datei ist dabei entstanden. Habe sie übers Netz auf den Mac geschoben, dort entpackt und die beiden entstandenen Dateien Projector und ._Projector (das ist wohl diese Resource, oder? auf den PC geschoben.

    Durch Testen hab ich herausgefunden, dass ich diese beiden Files munter auf dem PC hin und herschieben kann, und dennoch erkennt der Mac sie wieder Richtig als eine Anwendung, wenn ich sie Wieder auf den Mac schiebe. Nach dem Brennen auf die DVD war das dann aber leider nicht mehr so :(

    PS: mit DVD-R hat es jetzt soweit geklappt, dass er die Scheibe liest und auch das Video abspielen kann.
     
  9. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Das war falsch :D

    nee, Du brennst die .hqx (ist quasi ne .zip) und der Anwender entpackt die selbst per Doppelklick.
     
  10. KIT

    KIT Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hm, praktisch ist das für den Anwender aber nicht gerade.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook liest selbst
  1. Merlin2504
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    903
    Merlin2504
    05.09.2016
  2. Cojones
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    458
    extendedremix
    23.04.2008
  3. DanAbnormal
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    477
    DanAbnormal
    04.02.2008
  4. McDiver
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    520
    BirdOfPrey
    26.09.2005
  5. macmelli
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    422
    macmelli
    23.07.2005