iBook in USA

  1. gaho

    gaho Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    iBook-Nutzung in den USA

    Kann mir jemand sagen wie ich mit meinem aus Deutschland mitgebrachtem iBook + AirPort (Modemkabel dabei) in den USA ins Netz gehe ??
     
    gaho, 29.07.2004
    #1
  2. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Da wirst du Pech haben. Modems sind länderspezifisch eingestellt. AFAIK kann man die nicht umstellen.
     
    thewalrus, 29.07.2004
    #2
  3. gaho

    gaho Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt, forget it und gehe ins Internet-Café ??
     
    gaho, 29.07.2004
    #3
  4. sunnfun

    sunnfun MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Airport funktioniert "einfach so". In vielen Hotels/Airports (Die mit den Flugzeugen :)) ist es sogar kostenlos. Bei Starbucks kannst Du Dir Tageskarten kaufen. Kinkos rechnet glaube ich nach Stunden ab.

    Modem kann ich nicht beurteilen, da ich ein "US" iBook habe, sollte aber auch ohne Probleme funktionieren. Welchen Provider willst Du denn fuer die Modemeinwahl verwenden?

    Ciao,
    Sun'n Fun
     
    sunnfun, 29.07.2004
    #4
  5. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das Posting jetzt so verstanden dass du eine Airport-Basisstation in den USA verwenden willst. Oder meinst du nur den Airport-Empfang? Der funktioniert natürlich auch "so".

    Modems sind länderspezifisch eingestellt, man kann AFAIK nur zwischen europäischen Ländern wählen (keine Ahnung, habe das Modem im iBook noch nie benutzt).
     
    thewalrus, 29.07.2004
    #5
  6. ocj

    ocj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    1
    Also mit meinem PC-Modem hatte ich in den USA nie Probleme. Einfach andere Ländervorwahlen eingestellt, Rufnummer geändert und fertig. Heißt das, dass ein MAC-Modem das anders handhabt? Das könnte mich in meiner Switch-Entscheidung schon noch beeinflussen.
     
    ocj, 29.07.2004
    #6
  7. songliner

    songliner

    Hm, also ich mache das regelmässig mit meinem TiBook. Ich kann das Modem in den USA genau so wie in D oder woanders verwenden.

    Keine Ahnung, wo da Probleme sein könnten...
     
    songliner, 29.07.2004
    #7
  8. EricssonFreak

    EricssonFreak MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.02.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Das hätte mich aber auch gewundert – gerade bei Notebooks, die sollen doch mobil sein ;)

    Ein Modem ist ein Modem, ob hier, in Hongkong oder in Alaska, nur der Telefonstecker ist woanders möglicherweise anders und man bräuchte einen Adapter. Aber in den USA wird der mitgelieferte RJ-11 Stecker in aller Regel funktionieren ... (einfach TAE-Kondom entfernen).

    Gruß ///Freak
     
    EricssonFreak, 29.07.2004
    #8
  9. gaho

    gaho Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die Hilfe, ich glaube ich weiß nun wie's funktioniert !!
     
    gaho, 29.07.2004
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook USA
  1. maschenka
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    566
    doger
    04.03.2014
  2. derliebeFlo
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    837
    deGier
    19.07.2011
  3. gregstar
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.521
    gregstar
    23.08.2010
  4. abelinho
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    523
    eintausendstel
    24.06.2010
  5. AngiB
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    969
    Black0ut
    03.06.2010