1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook geht einfach aus...

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von void, 17.02.2005.

  1. void

    void Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2003
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    habe seit ein bis zwei Wochen das Problem, dass mein iBook trotz vollem Akku einfach ausgeht, sprich der Bildschirm wird schwarz und es ist aus.
    Passiert jedoch nur, wenn das iBook nicht am Ladekabel hängt.

    Woran kann das liegen? Ggf. Wackelkontakt vom Akku, Softwarefehler, ...?

    Tritt in unregelmäßigen Abständen auf.
     
  2. zauberer

    zauberer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Weiss nicht, ob es etwas bringt, aber dem Rechner lag doch eine Hardware-Test-CD bei. Teste mit der doch mal durch.
    Wie alt ist dein ibook?
     
  3. ich würde dir auf jedenfall empfehlen es zu deinem händler zu bringen. dem system schadet aus auf jedenfall erheblich, wenn es ständigem stomausfall unterliegt.
    ich denke auch, dass es eher was mit dem akku zu tun hat. wie alt ist den das iBook/der Akku?

    Gruß Apfel18
     
  4. elritmo

    elritmo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    evtl. die möglichkeit einen anderen ibookakku auszuleihen un zu testen obs dann ausgeht?
     
  5. void

    void Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2003
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ist etwa 14 Monate alt...

    Händler habe ich so direkt keinen, habe es im Applestore bestellt. Werde mal nach dieser Hardwaretest-CD suchen.
     
  6. void

    void Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2003
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun den Hardwaretest gemacht, ergab keine Fehler :confused:
     
  7. zauberer

    zauberer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Falls du keinen Bekannten mit entsprechendem Akku zum Testen hast, musst du dich vermutlich an einen der örtlichen Händler wenden. Inwieweit von einem sachkundigen Laien sonst die Funktionstüchtigkeit des Akkus zu testen ist, kann ich leider nicht sagen.
    So wie es sich anhört, sind die Abschaltungen ja ziemlich unberechenbar.
    Ist das Aufladen bzw. die Laufzeit irgendwie auffällig?
     
  8. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du evtl Apple-Care?
    Dann - Hotline
     
  9. Galdo

    Galdo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß net, obs was bringt, aber du kannst ja mal die PMU zurücksetzen und ggf. den PRAM...

    Gruß GALDO
     
  10. void

    void Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2003
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    habe kein Apple Care. Aber soweit ich das nun getestet habe, muss es ein Wackelkontakt sein. Der Akku sitzt vorne links auch nicht wirklich 100%ig drin. Normal?

    Da meine Akkulaufzeiten <3Std. ohnehin nicht sonderlich rühmlich sind, wollte ich ohnehin einen stärkeren (gibt es einen?) Akku zwecks Uni kaufen - würde dieser mein Problem beheben, oder muss das repariert, oder gar eingeschickt werden?