1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook - Garantieverlust durch Festplatteneinbau?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Chack, 26.05.2004.

  1. Chack

    Chack Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    iBook umgebaut - garantie weg?

    Hallo,

    Wie siehts denn aus wenn ich zbsp in einem Jahr mir eine neue Festplatte kaufe und diese in mein iBook einbaue - verliere ich dann meine Garantie (APLA) ?

    Konnte zu diesem Thema nix finden.
     
  2. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab glaube ich geslesen: Beim iBook ja, beim Powerbook nein.

    Bin mir aber nicht sicher. Kannst ja mal bei Apple anrufen.

    Gruss
    Kalle
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Hallo

    Soweit ich informiert bin versuchen die Hersteller gern sich bei so etwas rauszureden das man es hätte vom Händler machen lassen sollen aber dem ist nicht so anders wenn du bei einem Fernseher bastelst da gibt es ja nichts was ein aus oder umbauen müsste anderes bei einem PC und dergleichen da ist es nichts ungewöhnliches etwas zu verändern und zu erweitern wenn dabei aber teile abbrechen oder starke spuren entstehen so wirst du sicher keinen Anspruch mehr haben sind aber keine spuren unsachgemäßer Behandlung sichtbar bist du auf der sicheren Seite .
    Wenn ich zu dem Thema denn link wieder finde werde ich ihn noch mal Posten.

    Gruß
    Marco
     
  4. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    ja die verlierst du, weil das iBook so zusagen um die Festplatte rum gebaut ist. du musst es komplett zerlegen.
     
  5. Chack

    Chack Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub ich nehm dann gleich die 60 GB HD, weil ich will mir nich 3 jahre garantie verspielen.

    Allerdings gabs so gerüchte das die 60gb HD lauter is als die anderen. Ist da was dran?
     
  6. xtian

    xtian MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    2
     

    Ich habe zwar nicht den direkten Vergleich, aber mir ist die 60Gb-Platte nicht störend aufgefallen. Da sie sich auch mit 4200U/min dreht, wie die 30Gb standardmässig eingebaute, dürft da eigentlich nix lauter werden. Aber korrigiert mich wenn ich auf dem Holzweg bin :D

    xtian
     
  7. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    1
    @xtian

    Nur weil beide Platten 4200 RPM haben, müssen sie nicht gleich laut sein. Da spielen auch Faktoren wie die Lagerung der Achse und die restliche Mechanik hinein. Hauptsächlich hängt das vom Hersteller ab, wo meist ganze Serien in etwa den gleichen Pegel erzeugen. Das heisst, dass eine Toshiba-Platte möglicherweise lauter ist als eine von Hitachi und dass kleinere oder größere Ausführungen davon ähnliche Unterschiede aufweisen.

    Ich habe jetzt keinen Vergleich zu einer 30GB-Platte, aber seit es kleine Notebookplatten gibt, werden diese von Generation zu Generation immer leiser. Eine alte 4GB-Platte pfiff z.B. unerträglich im Vergleich zu meiner aktuellen 60GB-Version von Hitachi.
    Heutzutage werden aber Platten mit geringerer Kapazität mit weniger Plattern (Speicherscheiben) oder nur mit einseitigen Plattern (auch geringerer Speicherdichte) hergestellt und stellen daher kaum einen Unterschied zu den großen Modellen dar.