iBook G4 zum Leben erwecken ?

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von TMacMini, 28.01.2018.

  1. Roman78

    Roman78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Besser ohne Kaffee, bei meinem Glück landet der noch im iBook.
     
  2. WeDoTheRest

    WeDoTheRest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.657
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    542
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Das weiße iBook war doch der Horror schlechthin. Hunderdtausen Schrauben......... Das PB war easy.. :D
     
  3. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.402
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.218
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Nö, waren nur knapp 40 zum Festplattentausch...wie beim PB halt ;) :D
     
  4. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    80
    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Apple hatte gerade bei Mobilrechnern durchgehend eine gewisse Tendenz, Schönheit über Servicefreundlichkeit zu stellen. Wirklich geil zu zerlegen waren eigentlich die Mac II, die Pizzaschachteln im LC-Design und die Desktop-PowerMacs. Die lassen sich mit einem einzigen Kreuzschlitz bis zum letzten Bauteil zerlegen und das binnen 5 Minuten. Das lästigste beim Festplattentausch im LC oder beigen G3 sind die vier Schrauben zwischen Festplatte und Einbauschlitten. Ansonsten ist alles nur geclipst und das Gehäuse war hinten im Werkszustand mit einer einzigen Schraube gesichert. Auf die Art kriegt man wirklich jeden Teil bequem raus, auch Logicboard und Netzteil, was selbst bei späteren servicefreundlichen Rechnern (Schlumpf, G4) eher mühsam ist.
     
  5. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.437
    Zustimmungen:
    1.511
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Im Bereich der mobilen Rechnern war bis zum Unibody sogar ein deutlicher Fortschritt zu spüren. Beispiel Festplattentausch beim iBook Clamshell vs. Festplattentausch beim MBP bis 2012. Das Highlight war sogar der Tausch bei den den weissen MacBooks.

    Einen Logicboard-Tausch erwarte ich nicht einmal einfach, da dieser meist eh einen Totalschaden bedeutet, wenn man nicht auf Gebrauchtteile zurückgreift. Aber selbst in dem Bereich war es mie den Unibody-Books so einfach wie nie zuvor. Ich habe mal nur die Tastatur an einem MBP Mid 2012 gewechselt, das war zwar aufwendig aber noch überschaubarer, als mein Festplattentausch am iBook Clamshell.
     
Die Seite wird geladen...