ibook G3 reaktivieren

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
Hallo, ich habe noch ein intaktes ohne Kratzer.... es könnte als Neugerät durchgehen, ein ibook G3 mit 900 MHz seit zwei Jahren in Rente geschickt. Momentan benötige ich gelegentlich ein Laptop, deshalb will ich mir kein neues holen.
Als ich mir den Laptop 2003 gekauft habe, war er eigentlich recht flott. Irgendwie läuft alles quälend langsam. Fast gar nicht zu benutzen. Ich habe ihn auch sauber und neu bespielt. Ist es der Prozessor, oder eher die Festplatte. Lohnt sich noch eine Investition in ein neues Laufwerk? Wie kann man feststellen, an welcher Komponente es hängt. RAM ist auch ordentlich drin (768 MB). Es läuft und lief damals mit 10.4.9.

Viele Grüße

macuser30
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Punkte Reaktionen
856
Alle verbauten Komponenten sind eben nicht mehr auf der Höhe der Zeit.
768MB RAM waren aber auch damals nicht "ordentlich".

RAM kannst du aufrüsten, der Rest bringt auch nicht mehr viel, weil sich in den 10 Jahren die Anforderungen deutlich erhöht haben.

Was aber willst du denn mit dem Teil noch machen?
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
Hallo, nur Texte tippen und E-Mail. Das ging damals mit Office 2004 eigentlich problemlos. Jetzt hängt alles, auch surfen war problemlos. Der Akku hält sogar noch 4 h, unglaublich.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Punkte Reaktionen
856
Wenns damals ordentlich ging, müsste es auch heute noch funktionieren, wenn du die gleiche Software wie früher benutzt.
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
Allerdings benutze ich dieselbe Software, dass das Internet gruselig mit den alten Browsern ist, war mir klar, ansonsten geht selbst das Tippen mit Word an die Leistungsgrenzen. Damals habe ich sogar mit einem Audiointerface Aufnahmen gemacht....
 

Rupp

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
7.567
Punkte Reaktionen
605
Es könnte eben einfach sein, dass die HDD so langsam die Krätsche macht. Die zu tauschen kostet nicht die Welt, erfordert bei diesem Modell aber etwas Fingerspitzengefühl. RAM solltest schon beim Maximum angelangt sein. Wenn es wirklich ein G3 ist, kann er aber nur maximal 640MB drin haben. Mehr ging bei denen nicht.
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
Stimmt, es sind nur 640 drin, laut Aktivitätsanzeige reicht das locker aus. Welche Festplatten passen da noch rein?
 

dsquared

Mitglied
Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
771
Punkte Reaktionen
5
Also ich hatte auch mal ein iBook G3 mit 10.4. War für Internet und Office OK.
Mach doch mal das Update auf 10.4.11. Auch das Update für Office machen.

Ansonsten mal statt Mail, Thunderbird/Entourage ausprobieren. Gleiches für den Browser (Opera, Firefox, Camino testen). Open Office auch mal testen.

Sonst kannst Du eigentlich nicht viel mehr ändern. Platte freischaufeln. Neue einbaun kannst Du machen. RAM ist ja schon auf Max.
 

Rupp

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
7.567
Punkte Reaktionen
605
Stimmt, es sind nur 640 drin, laut Aktivitätsanzeige reicht das locker aus. Welche Festplatten passen da noch rein?

Du brauchst eine 2,5" IDE (oder auch ATA bzw. P-ATA genannte) Festplatte mit maximal 9,5mm Bauhöhe.
So eine wie die hier (mehr Angebote hier, aufgrund des Alters alle recht teuer)

Falls du die Mozilla Apps mal testen willst, es gibt mittlerweile inoffizielle PowerPC Versionen der aktuellen Branches:
TenFourFox
TenFourBird
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
MacOS 9 wäre auch noch eine Variante....
 

Rupp

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
7.567
Punkte Reaktionen
605
Für Office vielleicht. Internet macht damit keinen Spaß mehr. Die WLAN-Treiber können nur WEP (total veraltet und einfach hackbar) und die von der Community am leben gehaltenen Webbrowser sind an Funktionalität stark abgespeckt.
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
2.350
Punkte Reaktionen
35
Es ist jammerschade und das Gerät, sieht noch wie neu aus. Ich werde es herunterfahren, hübsch einpacken und im Keller verstauen.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.620
Punkte Reaktionen
5.413

768MB RAM waren aber auch damals nicht "ordentlich".

768 MB RAM waren damals (2003) nicht ordentlich? Was denn dann? Es mag vielleicht erschreckend klingen aber um 2003 rum waren 512 MB RAM schon viel, üblich waren da eher 256 MB RAM.

Zum Thema:

Ich denke auch, dass es an der Festplatte liegt. Als Browser würde ich TenFourFox empfehlen. Der ist recht aktuell und läuft auch noch auf den alten Rechnern noch schnell genug. Flash kannste natürlich in die Tonne kloppen.
Eines darf man natürlich nicht vergessen: Ist man die Geschwindigkeit heutiger Rechner gewöhnt kommen einem alte Rechner nochmal langsamer vor auch wenn sie es gar nicht sind. Ich sehe das an meinem PB G4 welches ich heute noch benutze. Laut Geekbench ist das aber immer noch so schnell wie vor acht Jahren.
 

ylf

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2006
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
137
Allerdings benutze ich dieselbe Software, dass das Internet gruselig mit den alten Browsern ist, war mir klar, ansonsten geht selbst das Tippen mit Word an die Leistungsgrenzen. Damals habe ich sogar mit einem Audiointerface Aufnahmen gemacht....

Muss es unbedingt Word sein?
Versuch mal LibreOffice oder das schlanke AbiWordX.

Als letzte Alternative böte sich auch die Nutzung unter Linux mit LXDE Desktop an. (Wie z.B. LUbuntu oder Fedora als LXDE Spinoff)
 

fintail

Mitglied
Dabei seit
31.08.2012
Beiträge
306
Punkte Reaktionen
20
Moin,

ich hänge mich hier mal dran, da sich das Thema mit meinen "Problemen" beschäftigt.

Aus Jux und Dollerei hab ich mir ein altes und (scheinbar) funktionsfähiges iBook G3 Clamshell zugelegt und bis zum Maximum aufgerüstet. D. h. Speicher 576 MB, Panther als Betriebssystem (10.3.9) und alle meines wissens möglichen updates (manuell, da die Softwareaktualisierung nach Installation von10.3 nix gefunden hat, warum auch immer).

Alles in der Hoffnung dass man das iBook zum surfen zwischendurch mal nutzen kann.

Kann ich aber aber nicht. Abgesehen dass die Bildschirmauflösung 800x600 für heutige Zeiten eher suboptimal ist werden viele Dinge gar nicht angezeit. Bei facebook zum Beispiel zeigt sich nur die Kopfzeile, die updates hab ich alle über einen anderen Rechner geladen, da die Downloadbuttons teilweise nicht angezeigt wurden.

Muss das so sein oder fehlt mir irgendetwas? Sollte ich vielleicht anstelle Safari einen anderen Browser nehmen?

Oder die Nutzung am besten gleich komplett vergessen und das Clamshell einfach nur zur Deko aufs Sideboard stellen?!
 

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Tenfourfox wird meines Wissens nur ab 10.4 angeboten, wäre ansonsten eine Alternative, basiert auf Firefox und wird gepflegt, ansonsten iCab oder ähnliches mal versuchen, gibt ja einige Browser für PPC Rechner, in wie weit die aktullen Standards entsprechen oder noch gepflegt werden, k.A.
 

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.481
Punkte Reaktionen
344
Zum Thema Browser speziell: Ich reactiviere gerade einen alten iMac G3 mit 500Mhz.
Als OS kommt 10.4.11 zum Einsatz.
Ich experimentiere gerade mit Safari der als User Agent einen Safari vom iPad2 mit iOS 7 vorgaukelt.
-> Beim iMac paßt die Auflösung ungefähr (die Auflösung liegt bei beiden bei 1024x768, nur die sichtbare Fläche vom Browser ist durch Dock und Safari Menüleisten auf dem iMac etwas kleiner).

Dadurch sollten die "großen" Seiten automatisch auf ein iPad freundliches Layout umgestellt werden, was den Vorteil hat, das auf CPU Fresser wie Flash auf diesen Seiten meist verzichtet wird.
(Nachteil, jede Zweite Seite sagt dir, das es eine tolle App im Appstore gibt).

Ich hoffe damit langfristig was entspannter surfen zu können, ohne das der Rechner direkt immer in die Knie geht! :D
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.620
Punkte Reaktionen
5.413
Mit den Browsern der alten PPC-Maschine wird es heute wirklich teilweise schwierig da diese neuere Techniken nicht können. Da muss man schlicht ausprobieren. Hab auf meinem Clamshell 10.4 und Click2Flash. Da kommt man recht weit mit, auch heute noch.
Beim Browser zoome ich idr auch zwei mal raus. Dann hat man ein 1024*768 Äquivalent auf das sehr viele Webseiten bauen ;)
 
Oben Unten