iBook G3 defekt, was nun?

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
hallo leute

das ibook g3 900 meines bruders hat den geist aufgegeben, es ist mit ziemlicher sicherheit das logicboard, ist ja ein bekanntes problem.
nun ist er schüler und hatte sich das ibook hart erspart und es ist kaputt gegangen. gibt es eine andere möglichkeit als das ibook für über 500€ beim asp reparieren zu lassen, bei ebay nach einem board zu suchen oder ein teures ersatzteil aus den usa zu bestellen?
wenn nicht kann man die übrigen teile irgendwie sinnvoll verwenden oder verkaufen, oder denkt ihr es ist wirklich zu gar nichts mehr zu gebrauchen?

würde mich freuen ein paar meinungen zu hören :)
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
er hat es kurz vor weihnachten von einem bekannten übernommen der es ca drei jahre hatte
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2005
Beiträge
10.797
Zuallererst würd ich mir mal den Bekannten schnappen und horchen, ob evtl. schon ein Defekt da war. Nach all den Jahren mit Apple und mit vielen alten Schleudern im Gepäck finde ich es sehr seltsam, daß innerhalb weniger Wochen solch ein Book den Geist aufgibt. Klar kann es passieren, aber komisch ist das schon.

Darf ich mal fragen, wieviel er dafür gegeben hat?
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
ich habe ihn schon gefragt und bei ihm hat es noch keine mucken gemacht.
250€ hat es gekostet
 

jwolensky

Mitglied
Registriert
01.11.2006
Beiträge
823
würde ich auch sagen... wenn dann sollte der akku eingehen, aber nicht das logicboard... wenn alles nicht hilft, dann würde ich gleich ein g4 oder ein macbook kaufen... 500 euro für ein logicboard sind schon viel, das rentiert sich niemehr... lieber gleich ein refurb macbook um 900-1000 euro... damit hat er dann läner freude... ansonsten (wenn er oder du technisch begabt ist) kann er ja ein altes g3 logicboard kaufen und einbauen... ist aber sicher nicht so einfach... anleitungen gibts zb. bei ifixit.com
 

definger

Mitglied
Registriert
26.03.2006
Beiträge
722
250eur sind schon fair und das ein bekannter im schrott andreht will ich mal nicht glauben..

ich würde es auf ebay verkaufen unter der angabe das das logicboard defekt ist... da sollte er zumindest einen Großteil des Geldes zurückbekommen denk ich mal.
Ansonsten kann man nur Ausschau halten nach dem Logicboardersatz (evtl auch auf ebay)

viel wird sich da sonst nicht machen lassen, leider.
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
also das einbauen wäre kein problem das kann ich.

wenn man aufmerksam liest ist zu erkennen dass er schüler ist und sie die 250 schon mühsam erspart hat, ich denke nicht dass er dann mal eben ein macbook für 1000€ kaufen kann, sonst würde ja diese fragen hier nicht stellen und er hätte es gleich so gemacht.


edit: ja das mit ebay ist denke ich auch die beste lösung, wisst ihr für wieviel die so ca weg gehen?
 

jwolensky

Mitglied
Registriert
01.11.2006
Beiträge
823
also wenn du das einbauen kannst würde ich mich mal in der ebucht oder so herumschauen... sorry, hätte mir denken können, dass das macbook keine option ist... aber 250 euro sind sowieso ziemlich wenig für ein g3 900 ... allerdings nur wenns läuft... also ab zu ey, logicboard kaufen und einbauen... (hätt ich mal geasgt)
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
hmja da sind im moment leider nicht wirklich welche zu haben. sind fast nur ebenfalls kaputte ibooks
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2005
Beiträge
10.797
definger schrieb:
.........und das ein bekannter im schrott andreht will ich mal nicht glauben..

Ach, damit wär ich vorsichtig. Ist mir auch schon passiert. Erst nach längeren Nachfragen kam dann das ganze Ausmaß der Schäden zu Tage. Die Aussage: "Der stürzt immer mal ab" erwies sich dann als komplett durchgeschossener Prozessor.

Habt ihr denn niemanden mit Ahnung, der sich das Book mal genauer ansieht? Aus Spaß an der Freud und für lau? Vielleicht ist es ja ein ganz simpler Fehler und nicht so schlimm.
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
also ich möchte behaupten dass ich schon ein bisschen ahnung habe.
der rechner geht halt an es kommt aber kein bild, wenn man aber mit ordentlich kraft links unten auf das touchpad drückt beim booten geht der bildschirm an, was auf einen haarriß im logicboard schliessen lässt.
ich denke ich kann meinen bekannten sehr gut in schutz nehmen, es war vorher nie etwas mit dem book und ich kenne es quasi vom ersten tag an.
es ist ja nicht so dass mein bruder es bekommen hat und dann war es gleich so. es lief ein zwei monate und dann trat der fehler auf. er ist nun auch nicht so ein bekannter der komischen art der uns das book andrehen wollte und der sowieso komisch ist. also ihm kann ich keinerlei vorwurf machen.
 

bund

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
1.503
Du kannst mit Glück, einer Schraubzwinge und ein paar cds als Unterlage das iBook so fixieren dass es läuft. Dann Daten sichern....
ibook-clamp-thumb.jpg


Oder selbst Reparaturversuche machen....
hier und hier

Ansonsten warten bis bei ebay was reinkommt.
 

niles

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2005
Beiträge
1.057
hehe das sieht ja lustig aus, die daten sichern kann ich so auch im terget mode.

aber das was die franzosen da gemacht haben... krass

danke für die tipps
 

Chicago Whistle

Aktives Mitglied
Registriert
24.08.2005
Beiträge
2.430
Da gab es doch auch den Trick, das Logicboard warm zumachen um die Grafikkartenkontakte wieder herzustellen. Habe da keinen Link zu, ist aber auch auf youtube irgendwo, ist schon etwas spektakulärer.
 

jululb

Mitglied
Registriert
21.11.2004
Beiträge
214
chillhouse schrieb:
hehe das sieht ja lustig aus, die daten sichern kann ich so auch im terget mode.

aber das was die franzosen da gemacht haben... krass

danke für die tipps

hi,

das funktioniert, was die franzosen machen. mein ibook g4 läuft seitdem wieder anstandslos. mit einem materialaufwand von vier (!) euro und ca. einer halben stunde arbeit. mein apple-händler wollte 700 € für die Reparatur. :D

viele grüsse
 

ylf

Aktives Mitglied
Registriert
30.09.2006
Beiträge
1.397
Sieht ein bischen krass aus, daß mit dem Fön, aber das ist die einzig richtige Lösung. Das sollte man aber nur machen, wenn man das mit dem Löten drauf hat. Bei einer professionellen Reparatur läuft das im Prinzip genauso, nur daß die dazu verwendeten Lötmaschinen einem gewisse Unsicherheiten abnehmen.

bye, ylf
 

jwolensky

Mitglied
Registriert
01.11.2006
Beiträge
823
jululb schrieb:
hi,

das funktioniert, was die franzosen machen. mein ibook g4 läuft seitdem wieder anstandslos. mit einem materialaufwand von vier (!) euro und ca. einer halben stunde arbeit. mein apple-händler wollte 700 € für die Reparatur. :D

viele grüsse

der händler muss aber auch das risiko tragen, die arbetszeit und die maschinen bezahlen, und dann sollte er noch was dran verdienen... ich will da jetzt nicht die service-leute in schutz nehmen, aber die preise haben (zum teil) ihre ursachen
 

jululb

Mitglied
Registriert
21.11.2004
Beiträge
214
hi jwolensky,

geb ich dir vollkommen recht. aber wenn man es selbst billiger kann und garantie ist abgelaufen, dann mach ich das. zumal mein g4 bis dahin ausrangiert im regal lag.

viele grüsse
 

volksmac

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
so habe jetzt in meiner linksammlung von über 2255 links endlich den richtigen gefunden.
Mit dieser unkonventionellen und durchaus extremen Methode ist scheinbar eine einfachere Reparatur möglich. (Warum macht das Apple nicht auch so :)?)HIER KLICKEN zum Film der LogicBoard Reparatur.
:) Viel Erfolg und mehr kaputt gehen kann ja nicht. Ich würde es probieren, hatte nur leider damals nicht die Info. Und so habe ich es für wenige Euro bei ebay verschleudert... :(
 
Oben Unten