iBook G3 600 tot nach Update auf Mac OSX 10.3.8

  1. baahabaa

    baahabaa Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe hier ein iBook G3 600 Mhz. Gestern habe ich ganz normal, als überall die Meldungen über das Update kamen, die Softwareaktualisierung angeschmissen. Dort hat er mir auch ganz brav "Mac OS X Update 10.3.8" angezeigt und ich habe ihn ganz normal updaten lassen. Dann hieß es "Neustart" oder "Ausschalten" - natürlich Neustart, ich wills doch ausprobieren. :)
    Nunja, und seitdehm fährt er nicht mehr hoch. Ich schalte ihn ein, es ertönt der Macintosh-Tusch ;) und dann kommt der graue Hintergrund mit dem dunkelgrauen Apfel drauf. Sobald sich aber das kleine "Rad" anfangen sollte zu drehen bleibt er schlagartig stehen, das Display wird schwarz und die Festplatte mit einem Pfeif aus.

    Ich habe schon in der Openfirmware reset-nvram, set-defaults, reset-all gemacht - alles ohne Erfolg.
    Die Hardware-Test-CD bootet ganz normal, und zeigt auch keine Fehler an.
    Jetzt das kuriose: Die Mac OS X 10.3 Installations-CD startet nicht, bleibt bei genau dem gleichen Fehler hängen.

    So und jetzt die Frage: Weiß jemand von euch, wie man meinem iBook wieder Leben einhauchen kann?
     
    baahabaa, 11.02.2005
  2. mikne64

    mikne64MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Hallo,

    auch schon das PRAM gelöscht (mit [APFEL]+[ALT/WAHL]+[p]+[r]) und gewartet bis zum 3. Gong?

    Viele Grüße
     
    mikne64, 11.02.2005
  3. travel

    travelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Hab leider auch keinen Tipp, aber ich hab das gleiche Modell und auch gestern upgedated und bei mir läuft's ohne Probleme. Liegt also nicht am iBook-Modell generell. Probier's doch mal mit den mitgelieferten CD's.
     
    travel, 11.02.2005
  4. baahabaa

    baahabaa Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für den Tip, aber leider hat das auch nichts gebracht. Startet weder von Harddisk noch von den Mac OS X Installations-CD's.

    Ich habe das Gefühl dass er irgendwo bei der Festplatten-Erkennung hängen bleibt. Mag es daran liegen, dass ich vor einem halben Jahr (August '04) die defekte 20GB-Festplatte gegen eine 40GB-Festplatte ausgetauscht habe? Bis gestern hat es ja immer ordentlich funktioniert, alles Bestens, als glaube ich nicht...
     
    baahabaa, 11.02.2005
  5. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Fällt dein iBook nicht in die weltweite Apple Austausch Aktion?
    Logicboarddefekt!
     
    avalon, 11.02.2005
  6. baahabaa

    baahabaa Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meinst du wirklich? Ich meine, es hat bis gestern ja tadellos funktioniert. Ist schon komisch, dass es mit dem Update zusammentraf, eventuell Murphy? ;)
    Ich dachte ein Logicboard-defekt äußert sich immer durch ein streifiges Display, was bisher noch nie vorgekommen ist...
     
    baahabaa, 11.02.2005
  7. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Naja, so ein Totalausfall ist schon komisch. Einen Zusammenhang mit dem Update kann sein, muss aber nicht.

    Ich würde es zumindest mal bei Apple probieren, wenn nicht noch ein toller Tip kommen sollte.
     
    avalon, 11.02.2005
  8. dasich

    dasichMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    jo, ich denke auch, dass das ein Defekt ist, und ich würde das gerät einfach mal zu einem Händler deines vertrauens bringen und es dort durchchecken lassen.

    dasich
     
    dasich, 11.02.2005
  9. volksmac

    volksmacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    hattest du eventuell ein open firmware password installiert ?

    würde nach der beschreibung soetwas vermuten!
     
    volksmac, 11.02.2005
  10. Hemi Orange

    Hemi OrangeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    523
    @baahabaa
    Halt mich/uns bitte auf dem Laufenden. Ich habe das gleiche iBook wie du und lustigerweise habe ich ebenfalls die ursprüngliche 20 Gb-Platte vor kurzem ausgetauscht mit einer 40 Gb. Wenn es damit zusammenhängt, halte ich mich von dem Update fern...
     
    Hemi Orange, 11.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook tot nach
  1. Navajato
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.401
  2. Manni007
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    621
    AmericanPsycho
    09.01.2009
  3. nadir

    iBook tot

    nadir, 05.02.2008, im Forum: MacBook
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    683
  4. midiidim

    iBook 12" ist tot

    midiidim, 17.12.2006, im Forum: MacBook
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    536
    chrischiwitt
    17.12.2006
  5. mcnewbie

    iBook TOT!

    mcnewbie, 02.05.2006, im Forum: MacBook
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    672
    mcnewbie
    20.05.2006