iBook Display dunkel

Chomsky

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.11.2002
Beiträge
14
Hi zusammen,

ich habe gestern ein Problem mit meinem iBook (12", 800Mhz) festgestellt:
Wenn ich das Display weit aufklappe geht die Hintergrundbeleuchtung aus. Sie geht erst dann weider an, wenn ich den Deckel zu mache, warte bis es im Ruhezustand ist und es dann wieder öffne. Man kann auch nur den Deckel etwas zurück biegen und das iBook in den Ruhezustand schicken und gleich wieder aufwecken.

Ich kann mit nicht vorstellen, dass dieses Problem schon lange besteht, da ich den Deckel gerne noch weiter öffnen würde, wenn ich an meinem Schreibtisch sitze. Das hätte ich schon viel früher bemerkt.

Irgendwie hört sich das für mich nicht nach einem Hardwareproblem an (Wackler auf der Stromversorgung oder so was...)
Könnte es mit dem MacOSX Update zusammenhängen, das ich am Do oder
Mi eingespielt habe?
Hat jemand von euch das gleiche Problem?? Oder hat jemand von euch schon das Update installiert und kein Problem damit?

Danke für eure Antworten!

Gruß
Chomsky
 

re_ality

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2003
Beiträge
522
Hallo,

das Problem hatte ich leider auch schon. Bei mir war's sogar soweit, dass ich das iBook nur ca. 1-2 cm aufklappen konnte und dann ging die Beleuchtung aus.

An der Software liegt das nicht! Ist ein hardware-Defekt und ich habe es einschicken müssen. War aber innerhalb von 3 Tagen wieder da.

Ich meine irgendwo gehört zu haben, dass Apple dieses Problem und diese Anfälligkeit bekannt ist, leider.
 

rolf

Mitglied
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
66
hallo! dieses problem ist bei mir an meinen beiden i-books aufgetreten. beide mussten eingeschickt werden. bei apple tat man so, als sei ihnen das problem nicht bekannt. es liegt wohl an der verbindung von festplatte und "klappbaren" bildschirm! - also im schanier! -man sollte, wenn das problem auftaucht, darauf drängen, dass die verbindung störunanfälliger installiert wird.

gruss rolf
 

re_ality

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2003
Beiträge
522
Die Reparatur - wenn noch in Garantie-Zeiten - kostet nichts, ist aber sehr ärgerlich. Für mich war's insofern sehr dumm, weil der Abhol-Service immer dann kommt, wenn normale Leute arbeiten. :rolleyes:
 

macmeikel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2003
Beiträge
1.300
Kann man denn dann iBooks empfehlen??

Original geschrieben von rolf
hallo! dieses problem ist bei mir an meinen beiden i-books aufgetreten. beide mussten eingeschickt werden. bei apple tat man so, als sei ihnen das problem nicht bekannt. es liegt wohl an der verbindung von festplatte und "klappbaren" bildschirm! - also im schanier! -man sollte, wenn das problem auftaucht, darauf drängen, dass die verbindung störunanfälliger installiert wird.

gruss rolf
 

Mannomann... Hatte eigentlich vor, mir ein schnuckliges iBook zu kaufen, aber wenn ich mir allein bei Macuser.de ankucke, was für Qualitätsmängel gepostet werden, muss ich mir das ernsthaft überlegen. Ein 15" Powerbook kommt ja auch nicht in Frage bei dem ist ja das Malheur mit den white spots aktuell..
*grummel*
 

qny

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
76
meins ist mittlerweile auf kulanz repariert worden mit dem hinweis, das sei ein generelles notebookproblem (auch dosen)...
 

lexa2000

Mitglied
Mitglied seit
07.03.2003
Beiträge
821
Re: Kann man denn dann iBooks empfehlen??

Original geschrieben von macmeikel
 

Mannomann... Hatte eigentlich vor, mir ein schnuckliges iBook zu kaufen, aber wenn ich mir allein bei Macuser.de ankucke, was für Qualitätsmängel gepostet werden, muss ich mir das ernsthaft überlegen. Ein 15" Powerbook kommt ja auch nicht in Frage bei dem ist ja das Malheur mit den white spots aktuell..
*grummel*
 

aber du weisst doch hoffentlich auch, dass die meisten die zufrieden sind hier nicht posten. es gibt zwar fehler, die häufiger auftauchen - das hast du aber bei anderen firmen im selben umfang. nur wird es da vielleicht nicht so public, da es ja nicht für jedes 0815 gericom ein eigenes forum gibt.
ich würde dir raten - kauf das ibook (oder warte bis die neuen da sind, das kann aber uach noch eine weile dauern und vielleicht haben die ja auch erstmal kleine mängel am anfang).
xl
 

Chomsky

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.11.2002
Beiträge
14
Kaufen! ;-)

Da ich diese Diskussion eingeleitet habe, sollte ich mich vielleicht auch mal zum iBook äußern:

Ich kann den Kauf nur empfehlen! Ich bin, von dieser Sache mit dem Bildschirm abgesehen, sehr zufrieden mit dem iBook. Es ist seit fast einem Jahr mein treuer Begleiter. Ich habe es fast täglich bei mir, wenn ich an der Uni unterwegs bin. Von der Qualität her bin ich auch zufrieden, es ist toll verarbeitet, es klappert nichts, es ist schön leise, recht ausdauernd, gut durchdacht und zuverlässig. Die Rechenleistung ist (für mich) genügend vorhanden, reißt aber sicher keine Bäume aus, aber das sollte klar sein. Ich bin SEHR zufrieden damit! Wenn du es kaufst, solltest du gleich noch eine Speichererweiterung von min 256MB dazukaufen, das macht sich sehr positiv bemerkbar :)

Heute würde ich eher zum kleine 12" PowerBook greifen, da es jetzt so viel kostet wie mein iBook gekostet hat.

Solltest du es kaufen, bin ich sicher, dass du es nicht bereuen wirst!

Gruß
Chomsky
 

waverider

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
100
Das Problem mit hatte ich auch schon. Leider sofort nachdem ich mein neues iBook ausgepackt hatte und damit arbeiten wollte. Zudem musste ich es 2 mal einschicken, da bei der ersten Rep. das Problem nicht behoben wurde. Die ganze Aktion war nicht so toll, da über 3 Wochen vergingen bis ich endlich ein funktionsfähiges iBook hatte. Aber jetzt tuts :)) und ich bin sehr zufrieden.



___________________________
14 Zoll iBook, 900Mhz, Airport