Ibook als Desktopersatz-Physik Grundkurs

Diskutiere das Thema Ibook als Desktopersatz-Physik Grundkurs im Forum MacBook.

  1. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    hallo!

    Vor einiger Zeit hatte ich jemand mal die Idee geäussert (Ich weiss leider nicht mehr in welchem Thread), den Magnetschalter, der das Ibook schlafen schickt, zu überbrücken. Das hätte dann den Effekt, das man das iBook zuklappen, und mittels Tastatur + Monitor als Desksktop-Ersatz benutzen könnte.
    da mir an den Feiertagen zwischendurch mal Langweilig war, habe ich etwas ´rumprobiert:D

    Zuerst galt es, herauszufinden, wo der Magnet sitzt. Das ging mit einer 5ct Münze relativ einfach.
    Der Magnet sitzt da, wo der Verschluss einhakt (...wer hätte das gedacht;))

    anschließend habe ich versucht, den Schalter zu "überlisten"
    - Das loch, wo der Haken ´rauskommt mit Tesafilm zugeklebt ->Fehlanzeige:(
    - Versucht das Magnetfeld mit Alufolie abzuschirmen ->Fehlanzeige:(
    - Versucht, das Magnetfeld mit VA-Blech abzuschirmen ->Fehlanzeige:mad:

    Bin ich da auf dem Holzweg? Hab ich in Physik nicht gut genug aufgepasst? ich dachte immer (elektro)magnetische Felder lassen sich durch Metalle abschirmen:confused:
    ...oder muss ich eine Abschirmung irgendwie mit einer Spannung versorgen?

    Auf jeden fall könnte eine Abschirmung die Lösung sein, sofern das iBook überhaupt über einen Magnetschalter in den Ruhezustand versetzt wird. Es wäre ja auch eine mechanische Lösung denkbar....

    Falls jemand noch ein paar Ideen hierzu hat (oder sich mit elektromagnetischen feldern auskennt:D), fleissig posten!
     
  2. velocity

    velocity Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Jo, moin.

    Du, ich muss Dich enttäuschen:

    Magneten haben auf dieser Welt zwei Sinne:

    - Sie strahlen auch dann noch, wenn die Uhr nicht mehr tickt

    - Ihre Strahlung lässt sich nicht modifizieren oder absorbieren, geschweige denn abschirmen.

    :confused: Daraus lernen wir aber:

    - Wenn die Strahlung eines Magneten unveränderbar ist, und wir mit unseren Händen zwei Magnete (gleiche Polseite) zusammendrücken können, wohin wandert dann das Magnetfeld? Ist doch klar: Der stärkere gewinnt!

    clap Lösung:

    - Du kannst elektromagnetische Strahlungen nur durch ebensolche Verdrängen. Also, such Dir lieber einen weiteren, etwas stärkeren Magneten und klemm den vor die Kiste.

    :confused: Problem:

    - Schon wieder ein neuer Magnet *heul*

    clap einzige Lösung:

    - Du musst den Sensor lahmlegen.

    Habe selbst leider kein Book und kann nicht weiter helfen.

    Best regards musik
     
  3. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    hört sich ja nicht seht ermutigend an :mad:
    womit werden denn dann Computer-lautsprecher abgeschirmt??? das geht doch auch irgendwie?
     
  4. charlotte

    charlotte Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    @velocity,
    bleibt noch zu sagen, man kann natürlich auch elektrisch ein magnetfeld erzeugen, welches dann auch abzuschalten ist.
    @dr.ingo,
    es gibt einen spezialstahl (name fällt mir grade nich ein), welcher in der lage ist ein magnetfeld deutlich abzuschwächen. ich kenne das produkt allerdings nur als 0,5x1,0 m platten:D sodass wahrscheinlich ein anderer lösungsansatz für dein problem vernünftiger wäre.
     
  5. carsten801

    carsten801 unregistriert

    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.11.2002
    warum um himmels willen muß denn dein iBook zu sein wenn du es als desktopersatz nehmen willst.......
    willst du etwa deinen monitor draufstellen? :D

    laß es doch einfach auf und schalt mit der f1-Taste den Monitor ab bzw. in den Ruhezustand. Was anderes passiert nämlich bei herkömmlichen Laptops auch nicht, wenn du ihn zu machst....

    so long

    carsten

    p.s.: die sache mit der magnetabschirmung kannst du wirklich getrost vergessen, da es einfach keinen sinn macht oder besser gesagt nicht wirklich sauber zu lösen ist. es sei denn du schreibt apple anb und bittest um die genauen Werte des Magneten.....
     
  6. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    @charlotte2:

    Das mit deinem Spezialstahl ist mir in der tat etwas zu abenteuerlich :D

    @carsten801:

    das iBook soll zugeklappt sein, damit es etwas weniger platz wegnimmt. Ausserdem finde ich es etwas verwirrend, wenn ich auf 2 monitoren das gleiche sehe:rolleyes:
    ich hab zwar schon versucht, einen zewiten desktop zu aktivieren, aber das hat bei mir nicht geklappt :(
     
  7. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
  8. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    @MacTux:

    du meinst wohl einen zweiten Desktop auf dem externen Monitor anzeigen lassen (spiegeln tut das iBook ja serirnmässig).... hab ich mit der o.g. Anleitung schon probiert, aber das klappte nicht. Vielleicht ist mein iBook ja zu neu :D
     
  9. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    nein, es kann nur zu alt sein...

    MacTuX
     
  10. carsten801

    carsten801 unregistriert

    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.11.2002
     


    Ja klar wird standardmäßig nur der Desktop gespiegelt, aber du kannst mit F1 den iBook-TFT komplett verdunkeln.... (jedenfalss geht das bei meinnem iBook800)


    mfg

    carsten
     
  11. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    hat sich erledigt...
    hab nochmal mein Ibook Open Firmware-mässig bearbeitet... jetzt habe ich 2 Desktops ;) *freu*
     
  12. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    2.567
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Es gibt da einen kleinen Trick, der dir vielleicht weiterhelfen könnte. Fahr das iBook ganz normal hoch, mit angeschlossenem externen Monitor, Tastatur und Maus. Sobald es hochgefahren ist, klapp das Gerät zu und warte, bis es im Ruhezustand ist.
    Weck es anschließend mit der externen Tastatur wieder auf und los geht's ;)
     
  13. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    2.567
    Mitglied seit:
    19.11.2002
     
    Welches iBook hast du, das mit 16MB oder mit 32MB VRAM? Das mit 16 kann nämlich bei diesem Betriebsmodus eine ganze Ecke langsamer sein. Grund: Nur noch 8MB pro Monitor verfügbar ergo QuartzExtreme deaktiviert.
     
  14. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    auf der entsprechenden Seite ist auch beschrieben, wie man Quarz Extreme wieder aktiviert.... :)

    MacTuX
     
  15. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    2.567
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Aber QE mit nur 8MB? Na ich weiß nicht so recht...
     
  16. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    Es geht aber.. :)

    MacTuX
     
  17. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Quartz Extrem...

    ... ist auf beiden Desktops Aktiviert, habe ish schon getestet. Ich habe allerdings auch das iBook mit 32Mb NVRAM :D
     
  18. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    2.567
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Klar, mit der 32MB Version geht es auch ohne Probleme.
     
  19. oli

    oli Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    17.11.2002
     
    :D Glückwunsch Ingo, dieses "Upgrate" macht das iBook ja noch viel besser als es schon ist. Ich arbeite auch mit einem der neueren Division mit 32 RAM neuere GraKarte und überlege, mit einen großen Monitor zu kaufen.
    Hab da noch einige Fragen:

    War es schwierig mit der Anleitung die Firmware zu ändern - bin da unerfahren - warum hat es im ersten Anlauf eigentlich nicht geklappt?
    Welche Auflösung kannst du am externen Monitor fahren, kannst du das iBook jetzt zuklappen oder immer noch nicht?
    Kannst du die Arbeitsfläche nun teilen, also zB Arbeitspaletten am iBook anzeigen und den Rest auf dem großen Monitor?
    Kann man die Firmware im Garantiefall rückgängig machen?

    vielen Dank:) Oliver.
     
  20. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    @oli:

    das mit der Firmware ändern ist überhaupt nicht schwierig. Du musst halt nur daran denken, das du keine Deutsche Tastaturbelegung hast. Hier gibt es eine gute Anleitung.
    mit dem 1. Skript kannst du testen, ob es bei dir Funktioniert - da ist nach einem neustart alles wieder beim alten.
    Wenn der Test geklappt hat, Kannst Du die Version eingeben, die es entgültig ins NVRAM schreibt.

    Bei ersten mal hat es bei mir -galaube ich- nicht geklappt, weil ich die Einstellung nicht gefunden hab, bei der man die Synconisation der Monitore abschaltet. Ich war sozusagen zu blöd:D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ibook Desktopersatz Physik
  1. tubo
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    681
  2. impakt23
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    452
  3. w_roy
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.347
  4. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.046
  5. Petrichor
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    703

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...