IBM liebt MacBooksPro....

Diskutiere das Thema IBM liebt MacBooksPro.... im Forum MacUser TechBar

  1. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27.291
    Zustimmungen:
    3.616
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    IBM: Pilotprogramm für den Mac-Switch erfolgreich

    16:42 Uhr · Die blaue Computer-Legende IBM hat intern untersucht, wie der Konzern der Microsoft-Dominanz entfliehen und sich einer heterogenen Cross-Plattform-Zukunft hinwenden kann.
    Zumindest will das die Seite RoughlyDrafted erfahren haben, die aus einer IBM-Studie zitiert. Demnach haben 24 Mitarbeiter des IBM Research Information Service ein MacBook Pro erhalten.
    Auf das obligatorische ThinkPad durften die Tester nur im äußersten Notfall zurückgreifen. Nach vier Monaten hat IBM die Mitarbeiter um eine Einschätzung gebeten, die 22 auch gerne gaben.
    18 Mitarbeiter erklärten, dass der Mac sie mehr überzeugt habe als das ThinkPad,
    einer fand beide Computer gleich gut,
    drei bevorzugten das IBM-Notebook.
    Einige Einschränkungen gab es bei den Programmen: Vor allem einige IBM Programme sowie Microsoft Visio vermissten die Tester, trotzdem entschieden sich 19 Mitarbeiter am Ende dafür, den Mac zu behalten. Nach der ersten erfolgreichen Phase plant IBM, das Programm bis zur Mitte des Jahres auf 50 Mitarbeiter zu erweitern. Falls das Feedback ebenfalls positiv ausfällt, sollen in der zweiten Jahreshälfte weitere 50 bis 100 Mitarbeiter mit dem MacBook Pro konfrontiert werden.

    http://www.macnews.de/news/107803.html

    Der ganze Artikel:
    http://www.roughlydrafted.com/2008/04/16/ibm-launches-pilot-program-for-migrating-to-macs/
     
  2. st34Lth

    st34Lth Mitglied

    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    83
    Mitglied seit:
    07.01.2004
    Die Entscheidungen pro MBP liegen (meiner Meinung nach) aber wohl eher am OS-X, als am MBP selbst... :)

    Trotzdem interessante Entwicklung, hätte gedacht, dass sie dann eher Linux verwenden, um so die "eigenen" Laptops nutzen zu können...
     
  3. zesniert

    zesniert Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    mich überzeugt nur das design vom mbp, an macosx mag ich nur das dock und expose vlt. auch spaces, sonst empfinde ich keine bereicherung was meinen umstieg von win -> mac angeht...
     
  4. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27.291
    Zustimmungen:
    3.616
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Nun ja es geht ja hier wohl auch um die Flucht vor der Microsoft Dominanz.
    Und wenn es mehr Software für den Mac gibt, hat das sicher Vorteile.

    Und wenn mehr Firmen überlegen, den Mac ebenbürtig zu den PCs mit MS oder Linux einzusetzen, kann das nur eine Bereicherung für alle sein.

    @ juniorclub

    Ich habe das schon als Beitrag bzw. Diskussion im MacBook Forum gesehen und nicht in der Bar:
    Aber egal....
     
  5. Wenn eine Größe wie IBM MBPs bestelt, bekommen sie Golden Samples, nicht so einen Ausschuß wie wir normales Fußvolk. Da gibts dann keine Verarbeitungemängel... :hehehe:
     
  6. kermit_gorf

    kermit_gorf Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.06.2002
    und das wo IBM schon seid 2 Jahren keine Books mehr baut sondern an Lenovo verkauft hat

    :D
    das heißt ja auf gut Deutsch das IBM wohl eher Mac´s einsetzten wird als die Lenovo ThinkPad´s...........

    ob das nur an Mircrodoof liegt? gibt ja noch andre Betriebssysteme......
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    10.703
    Zustimmungen:
    3.474
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    naja, IBM hat 329.000 Mitarbeiter, also so wahnsinnig begeistert mich das jetzt nicht, wenn da ein paar MBP einsetzen :(.
     
  8. Shaddy

    Shaddy unregistriert

    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    - Murks -
     
  9. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27.291
    Zustimmungen:
    3.616
    Mitglied seit:
    19.12.2003
  10. lundehundt

    lundehundt abgemeldet

    Beiträge:
    18.274
    Zustimmungen:
    882
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    bei uns werden bei der Produktion von Halbleitern immer mehr Mac Minis in Reinraeumen eingesetzt. Sie sind so gut wie wartungfrei, sind klein und sauber, lassen sich wunderbar in heterogene Netzwerke einbinden und koennen unter Unix ohne GUI laufen. In Toulouse haben wir derzeit 40 Minis und in Eastkilbride nochmal so viele im Einsatz. In Asien und USA sind es nochmal 140 :)

    Wir hatten mal ein groesseres Ethertalk basiertes Netzwerk als Apple selbst und sind 1997/98 mit 25.000 Benutzern radikal auf Windows umgestiegen. Von daher ist das mit den Minis ein Pardigmenwechsel in einer ansonsten Auf-Teufel-komm-raus standardiesierten IT-Unternehmenslandschaft.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - IBM liebt MacBooksPro
  1. Chris.b
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    738
  2. biblio
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    588

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...