I Pod mini display zersplittert

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Hi
Ich habe mir zu weihnachten einen Ipod mini zugelegt. Eigentlich war er mir zu teuer, umso größer war mein frust als ich nach 2 tagen auf das display schaute und sah das es total zersplittert war.
Also ab zum mediamarkt wo ich mir das Gerät gekauft habe. Die Abteilungsleiterin sagte mir dort, das sie es nicht zurücknehmen oder einschicken könnten, da ich nicht beweißen könnte das ich es nicht selbst kaputt gemacht habe. Ich kann selbst nicht verstehn wie das passieren konnte, ich bin auf jedenfall nicht auf die Fresse gefallen oder hab das Gerät sonst wie aufgedotzt oder ähnliches.
Ich wäre bereit für die reperatur zu bezahlen, weil das Gerät zu teuer war um es jetzt darum liegen zu haben. Doch im Mediamarkt kostet allein der Kostenvoranschlag 36?, die ich nicht bereit bin zu bezahlen.
Also hab ich es bei apple versucht. Telefonisch konnte ich komischerweiße keinen erreichen. Also hab ich ein Formular ausgefüllt in dem ich die Situation geschildert habe. Ein Antwort bekam ich nicht, aber dafür stand 2 Tage später ein leeres Paket vor meiner Haustür, in das ich den I pod legen sollte und einschicken. Nur weiß ich ja nicht was jetzt passiert wenn ich es einschicke. Es könnte ja sein das sie es reparien, aber dafür eine für mich zu hohe summe verlangen.
Ich habe keine Ahnung wie ich mich jetzt weiter verhalten soll. Weiss jemand wie apple in solchen Fällen mit der Ware umgeht, oder sollte ich es noch einmal beim Mediamarkt versuchen?
Vielleicht ist jemand schon ähnliches passiert und kann mir weiterhelfen.


Lass dich nicht verarschen.
Niggo
 
H

HAL

Nun, ein Display zersplittert nicht so aus heiterem Himmel. Du bist Dir
sicher, das Du den iPod nicht in der Gesässtasche hattest und Dich auf
den iPod gesetzt hast? Nur so eine Vermutung, keine Behauptung. ;)

Du kannst den iPod ruhig einschicken, denn Apple sagt in der Regel
Bescheid, wenn es ein Reparaturfall ausserhalb der Garantieleistung ist.
 

insk

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2003
Beiträge
2.246
Hm haettest ja sagen koennen, dass du den iPod geschenkt bekommen hast. Hast ihn geoeffnet und der iPod befand sich in diesem Zustand. Mit zersplittertem Display eben.
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.343
Das Display kann auch durch Temperaturschwankungen Zersplittern bzw. rissig werden.
 

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Ich glaub auch nicht wirklich dran, dass das von allein passiert ist, doch ich hatte ihn nicht in der Gesässtasche und ich kann mir eben nicht erkläre was da geschehen ist.
Ich kann das aber nicht über die normale Post schicken, oder? Ich muss das über UPS blablabla laufen lassen?
 
D

Dr. NoPlan

... wegen des versichterten Paketes mach das mit UPS.
Die holen das auch ab.

Und wegen des Displays, da könnte durchaus ein Produktionsfehler
ursächlich sein. Der zu einer Verspannung und damit zu Zersplittern
des Displays geführt hat.
 

rookie

Aktives Mitglied
Registriert
26.10.2003
Beiträge
1.431
von wo kommst du? ich weiss nicht wie es rechtlich in deutschland aussieht, aber in der schweiz hättest du anrecht auf ein neues gerät.
es ist nicht an dir zu beweisen, dass du es nicht selbst kaputt gemacht hast. es ist am händler zu beweisen dass DU es kaputt gemacht hast, ansonsten muss er dir einen neuen ipod geben.
die konsumenten-sendung kassensturz hat sich mit dieses thema in den letzten zwei ausgaben befasst, und teilweise heftige debatten ausgelöst.

in der schweiz hast du anscheinend in der ganzen garantie-zeit bei einem defekt das recht, den kaufpreis zurückerstattet zu bekommen. und wie gesagt, er muss dir es beweisen können.

hier die sendungen:
http://www2.sfdrs.ch/system/frames/...nsturz/kassensturz/beitrag.php3?beitragid=931
http://www2.sfdrs.ch/system/frames/...nsturz/kassensturz/beitrag.php3?beitragid=925

wie gesagt, das ist für die schweiz. wie es andernorts aussieht kann ich leider nicht sagen. du solltest aber auf jeden fall auf deinem recht beharren.
 

Agmemon

Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
172
niggo schrieb:
Die Abteilungsleiterin sagte mir dort, das sie es nicht zurücknehmen oder einschicken könnten, da ich nicht beweißen könnte das ich es nicht selbst kaputt gemacht habe.

Ich wußte immer, dass die MediaMarkt-Werbung nicht stimmen kann :)

Spaß beseite: Was der Abteilungsleiterin entgangen ist, ist die Gewährleistung, bei der die Nachweispflicht in den ersten drei Monaten nach Kauf nicht beim Kunden liegt. Somit wäre mediaMarkt eigentlich zur Reperatur bzw. Austausch gezwungen.

Und ich denke mal, Apple wird das so handhaben. Also ab mit dem Ding in das versicherte UPS-Paket und abholen lassen :)
 

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Nicht schlecht, leider wohne ich aber in Deutschland.
 

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Steht das irgendwo geschrieben, im Grunde würde ich es lieber bei apple machen, weil ich mich über Mediamarkt nur noch aufregen kann. Doch das Gesicht der Leiterin würd ich gern sehn, wenn ich ihr die Paragraphen um die Ohren haue.
 

Agmemon

Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
172
Das ganze ist im Produkthaftungsgesetz geregelt. Der für dich wichtige Paragraph sollte $476 sein:

Nach § 476 wird die Beweislast zugunsten des Verbrauchers umgekehrt. Demnach wird innerhalb der ersten sechs Monaten, wenn nichts anderes bewiesen werden kann, zugrunde gelegt, daß der Kaufgegenstand bereits bei Kauf oder Lieferung fehlerhaft war.

Fehlerhaft bezieht sich in deinem Fall nicht auf eine Lieferung mit defektem,m gesplittertem Display, sondern auf einen möglichen produktionsfehler, der dafür gesorgt hat, dass das Display aufgrund von z.B. Wärmeschwankungen gesplittert ist. :)
 

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Dann muss ich aber davon ausgehn, dass das Obejekt von Anfang an defekt war, also das ich den Karton aufgemacht habe und der Gegenstand, also das Display kaputt war.
Oder das es ein Produktionsfehler war, so wie z.B. Spannung auf dem Glas?


Naja ich werde meinen i pod jetzt mal abholen lassen und hoffe, dass alles gut läuft. Vielen Dank für die schnellen und guten Antworten


mfg.:
Niggo
 

twjb

Mitglied
Registriert
14.10.2003
Beiträge
362
Agmemon schrieb:
Das ganze ist im Produkthaftungsgesetz geregelt.

Falsch. Das Produkthaftungsgesetz ist nur für Schäden anwendbar, die das defekte Produkt an einer anderen Sache/Person verursacht hat. Beispiel: Dein iPod explodiert in deiner Hosentasche und zerstört damit deine Jeans und dein Bein. ;)

Der von dir erwähnte Paragraph befindet sich im BGB und bezieht sich auf die normale Gewährleistung.

Gruß
twjb
 

elastico

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
5.156
ist doch ganz einfach:
1.) kann so ein Display durchaus kaputtgehen. Wenn es z.B. auf Spannung verbaut wurde (Produktionsfehler), dann kann schon ein leichter Druck genügen und es Platzt. Gab es schon bei Handys und PDAs

2.) Wenn Dir Apple einen Karton zum einschicken schickt und Du keinen Auftrag für eine Reperatur unterschrieben hast wo etwas über den Preis steht, dann kostet es auch erstmal nichts!
Also: Einschicken!
Es können dann zwei Dinge passieren
a) es kommt repariert zurück - alle sind froh (Garantieleistung)
b) Du bekommst einen Kostenvoranschlag und kannst dann immer noch entscheiden
c) ;) Du bekommst das Ding mit Rechnung zurück und weigerst dann die Zahlung (notfalls gegen rausgabe Deines defekten Gerätes) weil Du nie einen Auftrag unterschrieben hast!

Viel Glück!
 

niggo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
12
Hab es schon wieder zurück allerdings ist nix davon passiert.
Ich habe das defekte Gerät zurückbekommen mit einem Zettel auf dem ungefähr soviel steht, wie:" Bei genauere Untersuchung hat sich festgestellt, das es sich auf unsachgemäßige zurückverfolgen lässt... Die Reperatur wäre zu teuer daher schliessen sie den Reperaturservice aus."
Also ist mir kein bisschjen geholfen. Das Gerät funktioniert noch, es wäre nur der Austausch des LCD Display vorzunehmen.
 
Oben